3. Oktober 2019 – KB4524157 (monatlicher Rollup)

Gilt für: Windows 7 Service Pack 1Windows Server 2008 R2 Service Pack 1

Verbesserungen und Korrekturen


Dieses Sicherheitsupdate enthält Verbesserungen und Korrekturen, die Teil des Updates KB4516046 (10. September 2019) und KB4516048 (24. September 2019) sind, und behebt die folgenden Probleme:

  • Behebt ein zeitweise auftretendes Problem mit dem Druckspoolerdienst, durch das Druckaufträge möglicherweise fehlschlagen. Manche Apps werden möglicherweise geschlossen oder generieren Fehlermeldungen, wie beispielsweise einen Fehler wegen eines Remoteprozeduraufrufs (RPC-Fehler).

Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Bekannte Probleme bei diesem Update


Problembeschreibung Problemumgehung
Nach der Installation von KB4507437 (Vorschau des monatlichen Rollups) oder KB4511872 (Kumulatives Update für Internet Explorer) und neueren Updates sollte VBScript in Internet Explorer 11 standardmäßig deaktiviert sein. In manchen Situationen wird VBScript jedoch nicht wie geplant deaktiviert.

Dieses Problem wurde in KB4519976 behoben.

Bei Anwendungen und Druckertreibern, die die Windows-JavaScript-Engine (jscript.dll) für die Verarbeitung von Druckaufträgen verwenden, können eines oder mehrere der folgenden Symptome auftreten:

  • Anwendungen, die mit dem V4-Druckertreiber interagieren, werden beim Drucken möglicherweise geschlossen oder melden einen Fehler. Probleme treten möglicherweise nur beim Drucken auf oder auch jederzeit, wenn die App ausgeführt wird, je nachdem, ob die App mit dem Druckertreiber interagiert.
  • Der Druckspoolerdienst (spoolsv.exe) wird möglicherweise geschlossen oder meldet einen Fehler in „jscript.dll“ mit dem Ausnahmecode 0xc0000005, wodurch die Druckaufträge nicht mehr verarbeitet werden. Der Druckauftrag wird möglicherweise nur teilweise ausgeführt, und anschließend wird der Druckauftrag abgebrochen oder es wird ein Fehler gemeldet.
Dieses Problem wurde in KB4519976 behoben.

Beziehen dieses Updates


Vor der Installation dieses Updates

Sie müssen die nachfolgend aufgelisteten Updates installieren und Ihr Gerät neu starten, bevor Sie den neuesten Rollup installieren. Die Installation dieser Updates verbessert die Zuverlässigkeit des Updateprozesses und mindert potenzielle Probleme während der Installation des Rollups.

  1. Das SSU (Servicing Stack Update) vom 12. März 2019 (KB4490628). Das eigenständige Paket für dieses SSU finden Sie im Microsoft Update-Katalog
  2. Das neueste SHA-2-Update (KB4474419), das am 10. September 2019 veröffentlicht wurde. Wenn Sie Windows Update verwenden, wird Ihnen das neueste SHA-2-Update automatisch angeboten. Weitere Informationen zu SHA-2-Updates finden Sie unter Unterstützung der SHA-2-Codesignierung für Windows und WSUS (2019).

Nach der Installation der obigen Updates empfiehlt Microsoft dringend, das neueste SSU (KB4516655) zu installieren. Wenn Sie Windows Update verwenden, wird Ihnen das neueste SSU automatisch angeboten. Das eigenständige Paket für das neueste SSU finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website. 

Installieren dieses Updates

Veröffentlichungskanal Verfügbar Nächster Schritt
Windows Update und Microsoft Update Ja Keiner. Dieses Update wird von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert.
Microsoft Update-Katalog Ja Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.
Windows Server Update Services (WSUS) Ja

Dieses Update wird automatisch mit WSUS synchronisiert, wenn Sie Produkte und Klassifizierungen wie folgt konfigurieren:

Produkt: Windows 7 Service Pack 1, Windows Server 2008 R2 Service Pack 1

Klassifizierung: Sicherheitsupdates

 

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für Update 4524157