Sie sind zurzeit offline. Es wird auf die erneute Herstellung einer Internetverbindung gewartet.

Tritt ein Speicherleck in den Dienst Exchange-RPC-Clientzugriffs auf Exchange Server 2010-Servern

Wichtig: Dieser Artikel wurde maschinell und nicht von einem Menschen übersetzt. Die Microsoft Knowledge Base ist sehr umfangreich und ihre Inhalte werden ständig ergänzt beziehungsweise überarbeitet. Um Ihnen dennoch alle Inhalte auf Deutsch anbieten zu können, werden viele Artikel nicht von Menschen, sondern von Übersetzungsprogrammen übersetzt, die kontinuierlich optimiert werden. Doch noch sind maschinell übersetzte Texte in der Regel nicht perfekt, insbesondere hinsichtlich Grammatik und des Einsatzes von Fremdwörtern sowie Fachbegriffen. Microsoft übernimmt keine Gewähr für die sprachliche Qualität oder die technische Richtigkeit der Übersetzungen und ist nicht für Probleme haftbar, die direkt oder indirekt durch Übersetzungsfehler oder die Verwendung der übersetzten Inhalte durch Kunden entstehen könnten.

Den englischen Originalartikel können Sie über folgenden Link abrufen: 2458543
Problembeschreibung
Ein Speicherverlust tritt in den Dienst Microsoft Exchange-RPC-Client-Zugriff auf Microsoft Exchange Server 2010-Servern. Der Leistungsindikator "\Process (Microsoft.Exchange.RpcClientAccess.Service) \Private Bytes" wird immer größer, tritt der Speicherverlust. In diesem Fall wird der Speicherverlust Speicherdruck auf allen Servern. Beispielsweise verursacht der RPC-Client-Zugriff-Dienst auf dem Postfachserver Speicherdruck auf der Microsoft Exchange-Informationsspeicherdienst. Diese Speicherdruck reduziert die Effektivität der Zwischenspeicherung auf den Informationsspeicher. Daher verringert die Leistung des Mailbox-Servers.

HinweisDas Speicherleck ist schneller, wenn ein Exchange Server 2010-Server mit BlackBerry Enterprise Server (BES) verwendet wird.
Lösung
Um dieses Problem zu beheben, installieren Sie das folgenden Update-Rollup:
2529939Hinweise zum Updaterollup 3 für Exchange Server 2010 Servicepack 1
Status
Microsoft hat bestätigt, dass dies ein Problem in Microsoft-Produkten handelt, die im Abschnitt "Beziehen sich auf" aufgeführt sind.
Weitere Informationen
Die Drittanbieter-Produkte, die in diesem Artikel wird erläutert, werden von Unternehmen hergestellt, die von Microsoft unabhängig sind. Microsoft übernimmt keine Garantie, weder konkludent noch anderweitig, die Leistung oder Zuverlässigkeit dieser Produkte.

Warnung: Dieser Artikel wurde automatisch übersetzt.

Eigenschaften

Artikelnummer: 2458543 – Letzte Überarbeitung: 04/06/2011 19:35:00 – Revision: 2.0

Microsoft Exchange Server 2010 Service Pack 1

  • kbqfe kbfix kbexpertiseinter kbhotfixrollup kbsurveynew kbmt KB2458543 KbMtde
Feedback
display: none; " src="https://c1.microsoft.com/c.gif?DI=4050&did=1&t=">amp;t=">