MS16-029: Sicherheitsupdate für Microsoft Office zum Unterbinden von Remotecodeausführung: 8. März 2016

Zusammenfassung
Dieses Sicherheitsupdate behebt Sicherheitsrisiken in Microsoft Office. Weitere Informationen zu diesem Sicherheitsrisiko finden Sie unter Microsoft-Sicherheitsbulletin MS16-029.
Zusätzliche Informationen zu dem Sicherheitsupdate
Die folgenden Artikel enthalten weitere Informationen zu diesem Sicherheitsupdate hinsichtlich der einzelnen Produktversionen. Die Artikel können Informationen zu bekannten Problemen enthalten.

Im Sicherheitsupdate enthaltene, nicht sicherheitsrelevante Updates und Verbesserungen



  • Fügt die Option „Keinen automatischen Absatzabstand für HTML verwenden“ zu Microsoft Word 2013 hinzu.
  • Fügt Outlook 2013 Support für Web Add-In-Befehle hinzu.
  • Aktualisiert die Startinformationen zur besseren Abstimmung mit Cortana.
  • Aktualisiert die Startinformationen für alle anderen Sprachen als Englisch zur besseren Abstimmung mit Cortana.
  • Enthält Lösungen für die folgenden nicht sicherheitsrelevanten Probleme:

    • Nachdem Sie einen fortlaufenden Abschnittsumbruch in ein Dokument in Word 2013 eingefügt haben, wird ein lastRenderedPageBreak-Objekt hinzugefügt.
    • Wenn Sie VBA oder ein Add-In ausführen, um mehrere Word-Ansichten für ein Dokument zu erstellen, und die Ansichten in Word 2013 verwalten, stürzt Word 2013 ab.
    • Angenommen, Sie haben ein Dokument mit Kombinationsfeld-Inhaltssteuerelementen, die mit benutzerdefinierten XML-Komponenten in einem Dokument in Word 2016 verknüpft sind. Wenn Sie nach der Auswahl eines Werts in einem dieser Steuerelemente einen Vorgang rückgängig machen und das Dokument dann speichern, wird der Typ einiger Inhaltssteuerelemente von Kombinationsfeld in Rich-Text geändert und die Zuordnung zu dem Knoten in der benutzerdefinierten XML-Komponente geht verloren.
    • Wenn Sie einen Drucker zum Drucken eines Dokuments verwenden und dann in Word 2016 programmgesteuert zu einem anderen Drucker wechseln, stürzt Word 2016 abstürzen.
    • Wenn Sie ein Dokument in Word 2016 als PDF-Datei speichern, ist der Inhalt in der PDF-Datei beschädigt.
    • Wenn Sie ein Onlinebild in ein Dokument in Word 2016 einfügen, wird eine Fehlermeldung angezeigt, die besagt, dass das Bild nicht aus einem temporären Internet-Dateispeicherort eingefügt werden kann. Außerdem stürzt Word 2016 ab.
    • Wenn Sie in Outlook 2016 oder Word 2016 einen Bildlauf in HTML-E-Mail-Nachrichten durchführen, stürzt Outlook 2016 bzw. Word 2016 ab.
    • Die Aktualisierung eines Inhaltssteuerelements im XML-Zuordnungssteuerelement in Word 2016 nimmt viel Zeit in Anspruch. Dieses Update verbessert die Leistung von Inhaltssteuerelementen in Word 2016.
    • Wenn als Standardeingabesprache eine Sprache festgelegt ist, die mit kyrillischen Zeichen geschrieben wird, dann funktionieren einige Tastenkombinationen (z. B. STRG+C und STRG+V) in Word 2016 nicht.
    • Das WindowBeforeRightClick-Ereignis wird nicht ausgelöst, wenn Sie in einem Dokument in Word 2016 die rechte Maustaste drücken.
    • Beim Versuch, eine HTML-Datei als Objekt in ein Microsoft Word 2016-Dokument einzufügen, wird folgende Fehlermeldung angezeigt:
      Das zum Erstellen dieses Objekts verwendete Programm ist 'HTML-Datei'. Das Programm ist entweder auf dem Computer nicht installiert, oder es reagiert nicht. Installieren Sie zum Bearbeiten des Objekts 'HTML-Datei', oder stellen Sie sicher, dass alle Dialogfelder in 'HTML-Datei' geschlossen sind.
    • Wenn Sie Code in einem Dokument in Word 2016 schrittweise ausführen (z. B. mit der Funktion Einzelschritt), stürzt Word 2016 ab.
    • Nach der Installation von Updates für Word 2016 wird die Vorlage „Normal‟ (Normal.dotm) in „Normal.dotm.old‟ umbenannt, und es wird eine neue Datei „Normal.dotm‟ erstellt.
    • Es ist nicht genügend Arbeitsspeicher oder Speicherplatz vorhanden, um in Word 2016 die Seiten eines Dokuments neu zu nummerieren oder das Dokument zu drucken.
    • Wenn Sie ctx.trackedObjects.add() verwenden und die Apps aus dem Speicher entfernen, ohne die Objekte manuell zu bereinigen, bereinigt Word 2016 diese Objekte automatisch, bevor es die Apps aus dem Speicher entfernt.
    • Der Informationszeichenfolge Nicht weiterleiten wird in einigen nicht englischsprachigen Versionen von Outlook 2016 abgeschnitten und nicht komplett angezeigt.
    • Ein UNC-Pfad (Universal Naming Convention), der einige Zeichen normaler Breite enthält, wird in Word 2016 nicht als Hyperlink aufgelöst.
    • Nachdem Sie einen fortlaufenden Abschnittsumbruch in ein Dokument in Word 2016 eingefügt haben, wird ein lastRenderedPageBreak-Objekt hinzugefügt.
    • Wenn Sie mit den Visual Studio-Tools für Office (VSTO) Code in einem Word 2016-Dokument ausführen, geht die Benutzerauswahl im Dokument verloren.
    • Die Kompatibilitätsoption HTML nicht verwenden für den automatischen Absatzabstand ist in Word 2016 nicht zum Konvertieren von Dateien verfügbar.
    • Wenn Sie in einer Citrix-Umgebung Outlook 2010 öffnen und dort mehr als 30 Kalender in einer Kalenderansicht vorhanden sind, stürzt Outlook 2010 ab. Weitere Informationen zur Behebung dieses Problems finden Sie in KB3114809.
    • Termine, die an verschiedenen Tagen beginnen und enden, werden in der Monatsansicht in Outlook 2010 als mehrere Besprechungen angezeigt.
    • Wenn Sie bestimmte E-Mail-Nachrichten mit Besprechungsabsagen im Lesebereich Outlook 2013 anzeigen, stürzt Outlook 2013 ab.
    • Wenn Sie einen neuen ganztätigen Termin in Outlook 2013 mit der Maus öffnen, stürzt Outlook 2013 ab.
    • Wenn Sie versuchen, in Outlook 2016 ein Konto festzulegen, benötigt Outlook 2016 zum Sammeln der AutoErmittlungsdaten für das Konto länger als Outlook 2013.
    • Wenn Sie in einer Nachrichtenliste in Outlook 2016 durchblättern, funktioniert die Sprachausgabe über Window-Eyes in Outlook 2016 nicht mehr.
Weitere Informationen

Hinweise zur Bereitstellung des Sicherheitsupdates

Microsoft Office 2007 (alle Editionen) und andere Software

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält Informationen zu Sicherheitsupdates für diese Software.
Dateiname des SicherheitsupdatesMicrosoft Office 2007 Service Pack 3:
otkruntimertl2007-kb2956110-fullfile-x86-glb.exe
Microsoft InfoPath 2007 Service Pack 3:
infopath2007-kb3114426-fullfile-x86-glb.exe
Microsoft Outlook 2007 Service Pack 3:
outlook2007-kb2880510-fullfile-x86-glb.exe
Für Microsoft Word 2007 Service Pack 3:
word2007-kb3114901-fullfile-x86-glb.exe
Für Microsoft Office Compatibility Pack:
wordconv2007-kb3114900-fullfile-x86-glb.exe
Microsoft Word Viewer:
office-kb3114812-fullfile-enu.exe
InstallationsoptionenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 912203.
NeustartanforderungIn bestimmten Fällen ist nach der Installation dieses Updates kein Neustart erforderlich. Falls die benötigten Dateien gerade verwendet werden, muss das System für dieses Update neu gestartet werden, und es wird eine Meldung mit dem Hinweis angezeigt, dass der Computer neu gestartet werden sollte.

Um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, mit der ein Neustart erforderlich wird, beenden Sie alle betroffenen Dienste, und schließen Sie alle Anwendungen, die die betroffenen Dateien möglicherweise verwenden, bevor Sie das Sicherheitsupdate installieren. Weitere Informationen zu den Gründen, warum Sie zu einem Neustart aufgefordert werden, finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 887012.
Informationen zur DeinstallationVerwenden Sie die Option Software in der Systemsteuerung.
DateiinformationenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 2880510.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 2956110.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114426.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114812.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114900.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114901.
Überprüfung des RegistrierungsschlüsselsNicht anwendbar

Microsoft Office 2010 (alle Editionen)

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält Informationen zu Sicherheitsupdates für diese Software.
Dateiname des SicherheitsupdatesMicrosoft Office 2010 Service Pack 2 (32-Bit-Editionen): otkruntimertl2010-kb2956063-fullfile-x86-glb.exe
kb24286772010-kb3114873-fullfile-x86-glb.exe
Für Microsoft Office 2010 Service Pack 2 (64-Bit-Editionen)
kb24286772010-kb3114873-fullfile-x64-glb.exe
Microsoft InfoPath 2010 Service Pack 2 (32-Bit-Editionen)
infopath2010-kb3114414-fullfile-x86-glb.exe
Microsoft InfoPath 2010 Service Pack 2 (64-Bit-Editionen)
infopath2010-kb3114414-fullfile-x64-glb.exe
Microsoft Outlook 2010 Service Pack 2 (32-Bit-Editionen)
outlookloc2010-kb3114883-fullfile-x86-glb.exe
Microsoft Outlook 2010 Service Pack 2 (64-Bit-Editionen)
outlookloc2010-kb3114883-fullfile-x64-glb.exe
Microsoft Word 2010 Service Pack 2 (32-Bit-Editionen)
word2010-kb3114878-fullfile-x86-glb.exe
Microsoft Word 2010 Service Pack 2 (64-Bit-Editionen)
word2010-kb3114878-fullfile-x64-glb.exe
InstallationsoptionenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 912203.
NeustartanforderungIn bestimmten Fällen ist nach der Installation dieses Updates kein Neustart erforderlich. Falls die benötigten Dateien gerade verwendet werden, muss das System für dieses Update neu gestartet werden, und es wird eine Meldung mit dem Hinweis angezeigt, dass der Computer neu gestartet werden sollte.

Um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, mit der ein Neustart erforderlich wird, beenden Sie alle betroffenen Dienste, und schließen Sie alle Anwendungen, die die betroffenen Dateien möglicherweise verwenden, bevor Sie das Sicherheitsupdate installieren. Weitere Informationen zu den Gründen, warum Sie zu einem Neustart aufgefordert werden, finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 887012.
Informationen zur DeinstallationVerwenden Sie die Option Software in der Systemsteuerung.
DateiinformationenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 2956063.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114414.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114873.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114878.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114883.
Überprüfung des RegistrierungsschlüsselsNicht anwendbar

Microsoft Office 2013 (alle Editionen)

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält Informationen zu Sicherheitsupdates für diese Software.

Dateiname des SicherheitsupdatesUnterstützte Editionen von Microsoft Office 2013 (32-Bit-Editionen):
otkruntimertl2013-kb3039746-fullfile-x86-glb.exe
Unterstützte Editionen von Microsoft InfoPath 2013 (32-Bit-Editionen)
infopath2013-kb3114833-fullfile-x86-glb.exe
Unterstützte Editionen von Microsoft InfoPath 2013 (64-Bit-Editionen)
infopath2013-kb3114833-fullfile-x64-glb.exe
Unterstützte Editionen von Microsoft Outlook 2013 (32-Bit-Editionen)
outlook2013-kb3114829-fullfile-x86-glb.exe
Unterstützte Editionen von Microsoft Outlook 2013 (64-Bit-Editionen)
outlook2013-kb3114829-fullfile-x64-glb.exe
Unterstützte Editionen von Microsoft Word 2013 (32-Bit-Editionen)
word2013-kb3114824-fullfile-x86-glb.exe
Unterstützte Editionen von Microsoft Word 2013 (64-Bit-Editionen)
word2013-kb3114824-fullfile-x64-glb.exe
InstallationsoptionenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 912203.
NeustartanforderungIn bestimmten Fällen ist nach der Installation dieses Updates kein Neustart erforderlich. Falls die benötigten Dateien gerade verwendet werden, muss das System für dieses Update neu gestartet werden, und es wird eine Meldung mit dem Hinweis angezeigt, dass der Computer neu gestartet werden sollte.

Um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, mit der ein Neustart erforderlich wird, beenden Sie alle betroffenen Dienste, und schließen Sie alle Anwendungen, die die betroffenen Dateien möglicherweise verwenden, bevor Sie das Sicherheitsupdate installieren. Weitere Informationen zu den Gründen, warum Sie zu einem Neustart aufgefordert werden, finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 887012.
Informationen zur DeinstallationVerwenden Sie die Option Software in der Systemsteuerung.
DateiinformationenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3039746.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114824.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114829.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114833.
Überprüfung des RegistrierungsschlüsselsNicht anwendbar

Microsoft Office 2013 RT (alle Editionen)

BereitstellungDas Update 3114829 für Microsoft Outlook 2013 RT ist über Windows Update verfügbar.
Das Update 3114824 für Microsoft Word 2013 RT ist über Windows Update verfügbar.
NeustartanforderungIn bestimmten Fällen ist nach der Installation dieses Updates kein Neustart erforderlich. Falls die benötigten Dateien gerade verwendet werden, muss das System für dieses Update neu gestartet werden, und es wird eine Meldung mit dem Hinweis angezeigt, dass der Computer neu gestartet werden sollte.

Um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, mit der ein Neustart erforderlich wird, beenden Sie alle betroffenen Dienste, und schließen Sie alle Anwendungen, die die betroffenen Dateien möglicherweise verwenden, bevor Sie das Sicherheitsupdate installieren. Weitere Informationen zu den Gründen, warum Sie zu einem Neustart aufgefordert werden, finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 887012.
Informationen zur DeinstallationUm dieses Update zu entfernen, klicken Sie auf Systemsteuerung und dann auf System und Sicherheit. Klicken Sie unter Windows Update auf Installierte Updates, und wählen Sie das Update aus der angezeigten Liste aus.
DateiinformationenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114824.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114829.

Microsoft Office 2016 (alle Editionen)

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält Informationen zu Sicherheitsupdates für diese Software.

Dateiname des SicherheitsupdatesMicrosoft Office 2016 (32-Bit-Edition):
otkruntimertl2016-kb3114690-fullfile-x86-glb.exe
Microsoft Outlook 2016 (32-Bit-Edition):
outlook2016-kb3114861-fullfile-x86-glb.exe
Microsoft Outlook 2016 (64-Bit-Edition):
outlook2016-kb3114861-fullfile-x64-glb.exe
Microsoft Word 2016 (32-Bit-Edition):
word2016-kb3114855-fullfile-x86-glb.exe
Microsoft Word 2016 (64-Bit-Edition):
word2016-kb3114855-fullfile-x64-glb.exe
InstallationsoptionenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 912203.
NeustartanforderungIn bestimmten Fällen ist nach der Installation dieses Updates kein Neustart erforderlich. Falls die benötigten Dateien gerade verwendet werden, muss das System für dieses Update neu gestartet werden, und es wird eine Meldung mit dem Hinweis angezeigt, dass der Computer neu gestartet werden sollte.

Um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, mit der ein Neustart erforderlich wird, beenden Sie alle betroffenen Dienste, und schließen Sie alle Anwendungen, die die betroffenen Dateien möglicherweise verwenden, bevor Sie das Sicherheitsupdate installieren. Weitere Informationen zu den Gründen, warum Sie zu einem Neustart aufgefordert werden, finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 887012.
Informationen zur DeinstallationVerwenden Sie die Option Software in der Systemsteuerung.
DateiinformationenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114690.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114861.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114855.
Überprüfung des RegistrierungsschlüsselsNicht anwendbar

Microsoft Office Web Apps 2010 (alle Versionen)

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält Informationen zu Sicherheitsupdates für diese Software.
Dateiname des SicherheitsupdatesMicrosoft Office Web Apps 2010 Service Pack 2:
wac2010-kb3114880-fullfile-x64-glb.exe
InstallationsoptionenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 912203.
NeustartanforderungIn bestimmten Fällen ist nach der Installation dieses Updates kein Neustart des Systems erforderlich. Falls die benötigten Dateien gerade verwendet werden, muss das System für dieses Update neu gestartet werden, und es wird eine Meldung mit dem Hinweis angezeigt, dass der Computer neu gestartet werden sollte.

Um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, mit der ein Neustart erforderlich wird, beenden Sie alle betroffenen Dienste, und schließen Sie alle Anwendungen, die die betroffenen Dateien möglicherweise verwenden, bevor Sie das Sicherheitsupdate installieren. Weitere Informationen zu den Gründen, warum Sie zu einem Neustart aufgefordert werden, finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 887012.
Informationen zur DeinstallationDieses Sicherheitsupdate kann nicht entfernt werden.
DateiinformationenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114880.
Überprüfung des RegistrierungsschlüsselsNicht anwendbar

Microsoft Office Web Apps 2013 (alle Versionen)

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält Informationen zu Sicherheitsupdates für diese Software.

Dateiname des SicherheitsupdatesAlle unterstützten Editionen von Microsoft Office Web Apps Server 2013 Service Pack 2:
wacserver2013-kb3114821-fullfile-x64-glb.exe
InstallationsoptionenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 912203.
NeustartanforderungIn bestimmten Fällen ist nach der Installation dieses Updates kein Neustart des Systems erforderlich. Falls die benötigten Dateien gerade verwendet werden, muss das System für dieses Update neu gestartet werden, und es wird eine Meldung mit dem Hinweis angezeigt, dass der Computer neu gestartet werden sollte.

Um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, mit der ein Neustart erforderlich wird, beenden Sie alle betroffenen Dienste, und schließen Sie alle Anwendungen, die die betroffenen Dateien möglicherweise verwenden, bevor Sie das Sicherheitsupdate installieren. Weitere Informationen zu den Gründen, warum Sie zu einem Neustart aufgefordert werden, finden Sie im Microsoft Knowledge Base-Artikel 887012.
Informationen zur DeinstallationDieses Sicherheitsupdate kann nicht entfernt werden.
DateiinformationenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114821.
Überprüfung des RegistrierungsschlüsselsNicht anwendbar

Microsoft SharePoint Server 2010 (alle Editionen)

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält Informationen zu Sicherheitsupdates für diese Software.

Dateiname des SicherheitsupdatesWord-Automatisierungsdienste unter unterstützten Editionen von Microsoft SharePoint Server 2010 Service Pack 2:
wdsrv2010-kb3114866-fullfile-x64-glb.exe
InstallationsoptionenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 912203.
NeustartanforderungNach der Installation dieses Sicherheitsupdates auf allen SharePoint-Servern müssen Sie das PSconfig-Tool ausführen, um die Installation abzuschließen.

Sie müssen den Computer nach der Installation dieses Updates möglicherweise neu starten.

In bestimmten Fällen ist nach der Installation dieses Updates kein Neustart erforderlich. Falls die benötigten Dateien gerade verwendet werden, muss das System für dieses Update neu gestartet werden, und es wird eine Meldung mit dem Hinweis angezeigt, dass der Computer neu gestartet werden sollte.

Um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, mit der ein Neustart erforderlich wird, beenden Sie alle betroffenen Dienste, und schließen Sie alle Anwendungen, die die betroffenen Dateien möglicherweise verwenden, bevor Sie das Sicherheitsupdate installieren. Weitere Informationen dazu, warum Sie u. U. zum Neustart aufgefordert werden, finden Sie unter Warum Sie nach der Installation eines Sicherheitsupdates auf einem Windows-Computer möglicherweise aufgefordert werden, Ihren Computer neu zu starten.
Informationen zur DeinstallationDieses Sicherheitsupdate kann nicht entfernt werden.
DateiinformationenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114866.
Überprüfung des RegistrierungsschlüsselsNicht anwendbar

Microsoft SharePoint Server 2013 (alle Editionen)

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält Informationen zu Sicherheitsupdates für diese Software.

Dateiname des SicherheitsupdatesWord-Automatisierungsdienste unter unterstützten Editionen von Microsoft SharePoint Server 2013:
wdsrvloc2013-kb3114814-fullfile-x64-glb.exe
InstallationsoptionenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 912203.
NeustartanforderungNach der Installation dieses Sicherheitsupdates auf allen SharePoint-Servern müssen Sie das PSconfig-Tool ausführen, um die Installation abzuschließen.

Sie müssen den Computer nach der Installation dieses Updates möglicherweise neu starten.

In bestimmten Fällen ist nach der Installation dieses Updates kein Neustart erforderlich. Falls die benötigten Dateien gerade verwendet werden, muss das System für dieses Update neu gestartet werden, und es wird eine Meldung mit dem Hinweis angezeigt, dass der Computer neu gestartet werden sollte.

Um die Notwendigkeit, einen Neustart auszuführen, zu verringern, beenden Sie alle betroffenen Dienste, und schließen Sie alle Anwendungen, die die betroffenen Dateien möglicherweise verwenden, bevor Sie das Sicherheitsupdate installieren. Weitere Informationen dazu, warum Sie u. U. zum Neustart aufgefordert werden, finden Sie unter Warum Sie nach der Installation eines Sicherheitsupdates auf einem Windows-Computer möglicherweise aufgefordert werden, Ihren Computer neu zu starten.
Informationen zur DeinstallationDieses Sicherheitsupdate kann nicht entfernt werden.
DateiinformationenSiehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 3114814.
Überprüfung des RegistrierungsschlüsselsNicht anwendbar

Office für Mac 2011

Voraussetzungen
  • Sie müssen Mac OS X Version 10.5.8 oder höher auf einem Intel-Prozessor ausführen.
  • Mac OS X-Benutzerkonten müssen über Anmeldeinformationen für das Administratorkonto verfügen, um dieses Sicherheitsupdate installieren zu können.
Installieren des Updates
Laden Sie die entsprechende Sprachversion des Updates 14.6.2 für Microsoft Office für Mac 2011 zur Installation vom Microsoft Download Center herunter. Gehen Sie dann wie folgt vor:
  1. Beenden Sie alle Anwendungen, die ausgeführt werden. Dies betrifft auch Antivirenprogramme und alle Microsoft Office-Anwendungen, da sie die Installation beeinträchtigen könnten.
  2. Öffnen Sie die Datei des Microsoft Office 2011 für Mac-Updates 14.6.2 auf dem Desktop. Dieser Schritt wurde eventuell bereits für Sie ausgeführt.
  3. Um die Aktualisierung zu starten, doppelklicken Sie im Fenster des Datenträgers mit dem Microsoft Office für Mac 2011-Update 14.6.2 auf die Anwendung des Microsoft Office für Mac 2011-Updates 14.6.2, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  4. Nach Abschluss der Installation können Sie das Update-Installationsprogramm von Ihrer Festplatte entfernen. Weitere Informationen dazu, wie Sie den erfolgreichen Abschluss der Installation überprüfen können, finden Sie im Unterabschnitt "Überprüfen der Updateinstallation". Um das Update-Installationsprogramm zu entfernen, ziehen Sie zuerst die Datei des Microsoft Office 2011 für Mac-Updates 14.6.2 in den Papierkorb. Ziehen Sie anschließend die heruntergeladene Datei in den Papierkorb.
Überprüfen der Updateinstallation
Um zu überprüfen, ob das Sicherheitsupdate auf einem betroffenen System installiert wurde, führen Sie die folgenden Schritte durch:
  1. Suchen Sie im Finder den Anwendungsordner (Microsoft Office 2011).
  2. Wählen Sie Word, Excel, PowerPoint oder Outlook aus, und starten Sie die Anwendung.
  3. Klicken Sie im Anwendungsmenü auf Über <Anwendungsname> (wobei <Anwendungsname> ein Platzhalter ist, der für Word, Excel, PowerPoint oder Outlook steht).
Wenn die Nummer der zuletzt installierten Updateversion14.6.2 lautet, wurde das Update erfolgreich installiert.

Neustart
Nach diesem Update ist kein Neustart des Computers erforderlich.

Entfernen des Updates
Dieses Sicherheitsupdate kann nicht deinstalliert werden.

Weitere Informationen
Falls Sie technische Fragen oder Probleme beim Herunterladen bzw. Verwenden dieses Updates haben, finden Sie unter Microsoft Support für Mac Informationen zu den Supportoptionen, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Office 2016 für Mac

Voraussetzungen
  • Mac OS X Yosemite 10.10 oder eine höhere Version auf einem Intel-Prozessor.
  • Ein gültiges Microsoft Office 365-Abonnement.
Installieren des Updates
Laden Sie die entsprechende Sprachversion des Updates 15.20.0 für Microsoft Office für Mac 2016 zur Installation vom Microsoft Download Center herunter. Gehen Sie dann wie folgt vor:
  1. Beenden Sie alle Anwendungen, die ausgeführt werden. Dies betrifft auch Antivirenprogramme und alle Microsoft Office-Anwendungen, da sie die Installation beeinträchtigen könnten.
  2. Öffnen Sie die Datei des Microsoft Office 2016 für Mac-Updates 15.20.0 auf dem Desktop. Dieser Schritt wurde eventuell bereits für Sie ausgeführt.
  3. Um die Aktualisierung zu starten, doppelklicken Sie im Fenster des Datenträgers mit dem Microsoft Office für Mac 2016-Update 15.20.0 auf die Anwendung des Microsoft Office für Mac 2016-Updates 15.20.0, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm.
  4. Wenn die Installation erfolgreich abgeschlossen wurde, können Sie das Update-Installationsprogramm von Ihrer Festplatte entfernen. Weitere Informationen dazu, wie Sie den erfolgreichen Abschluss der Installation überprüfen können, finden Sie im Unterabschnitt "Überprüfen der Updateinstallation". Um das Update-Installationsprogramm zu entfernen, ziehen Sie zuerst die Datei des Microsoft Office 2016 für Mac-Updates 15.20.0 in den Papierkorb. Ziehen Sie anschließend die heruntergeladene Datei in den Papierkorb.
Überprüfen der Updateinstallation
Um zu überprüfen, ob das Sicherheitsupdate auf einem betroffenen System installiert wurde, führen Sie die folgenden Schritte durch:
  1. Suchen Sie im Finder den Anwendungsordner (Microsoft Office 2016).
  2. Wählen Sie Word, Excel, PowerPoint oder Outlook aus, und starten Sie die Anwendung.
  3. Klicken Sie im Anwendungsmenü auf Info zu Anwendungsname (wobei Anwendungsname für Word, Excel, PowerPoint oder Outlook steht).
Wenn die Versionsnummer des letzten installierten Updates 15.20.0 lautet, wurde das Update erfolgreich installiert.

Neustart
Nach diesem Update ist kein Neustart des Computers erforderlich.

Entfernen des Updates
Dieses Sicherheitsupdate kann nicht deinstalliert werden.

Weitere Informationen
Falls Sie technische Fragen oder Probleme beim Herunterladen bzw. Verwenden dieses Updates haben, finden Sie unter Microsoft Support für Mac Informationen zu den Supportoptionen, die Ihnen zur Verfügung stehen.

Hilfe und Support zum Sicherheitsupdate

Hilfe zur Installation von Updates: Support für Microsoft Update

Sicherheitslösungen für IT-Profis: TechNet Security – Problembehandlung und Support

Schützen Sie Ihren Windows-basierten Computer vor Viren und Schadsoftware: Safety and Security Center

Lokaler Support entsprechend Ihrem Land: Internationaler Support

update security_patch security_update security bug flaw vulnerability malicious attacker exploit registry unauthenticated buffer overrun overflow specially-formed scope specially-crafted denial of service DoS TSE
Eigenschaften

Artikelnummer: 3141806 – Letzte Überarbeitung: 03/29/2016 13:46:00 – Revision: 3.0

Microsoft Office Home and Business 2016, Microsoft Office Home and Student 2016, Microsoft Office Personal 2016, Microsoft Office Professional 2016, Microsoft Office Professional Plus 2016, Microsoft Office Standard 2016, Word 2016, Microsoft InfoPath 2013, Microsoft Office 2013 Service Pack 1, Microsoft Office Web Apps Server 2013 Service Pack 1, Microsoft SharePoint Server 2013 Service Pack 1, Microsoft Word 2013, Microsoft InfoPath 2010, Microsoft Office 2010 Service Pack 2, Microsoft SharePoint Server 2010 Service Pack 2, Microsoft Word 2010, 2007 Microsoft Office Suite Service Pack 3, Compatibility Pack for Microsoft Office 2007 File Formats, Microsoft Office InfoPath 2007, Microsoft Office Outlook 2007, Microsoft Office Word 2007, Microsoft Office Word 2007 (Home and Student version), Microsoft Office Web Apps Service Pack 2, Word Viewer, Microsoft Outlook 2010, Microsoft Outlook 2013, Outlook 2016

  • kbexpertiseinter kbsecurity kbsecbulletin kbsecvulnerability kbbug kblist kbfix kbsurveynew KB3141806
Feedback