In einer Access-Desktopdatenbank zeigt die MsgBox-Funktion eine Meldung in einem Dialogfeld an, wartet, bis der Benutzer auf eine Schaltfläche klickt, und gibt eine Ganze Zahl zurück, die angibt, auf welche Schaltfläche der Benutzer geklickt hat.

Syntax

MsgBox ( Eingabeaufforderung [, Schaltflächen ] [, Titel ] [, Hilfedatei ] [, Kontext ] )

Die Syntax der Funktion MsgBox weist die folgenden Argumente auf:

Argument

Beschreibung

Eingabeaufforderung

Erforderlich. Zeichenfolgenausdruck, der als Nachricht im Dialogfeld angezeigt wird. Die maximale Länge von Eingabeaufforderung beträgt etwa 1024 Zeichen, abhängig von der Breite der verwendeten Zeichen. Wenn Eingabeaufforderung aus mehr als einer Zeile besteht, können Sie die Zeilen mit einem Wagenrücklaufzeichen (Chr(13)), einem Zeilenvorschubzeichen (Chr(10)) oder einer Kombination aus Wagenrücklauf- und Zeilenvorschubzeichen (Chr(13) und Chr(10)) zwischen den einzelnen Zeilen trennen.

Schaltflächen

Optional. Numerischer Ausdruck, der die Summe der Werte darstellt, die die Anzahl und den Typ der anzuzeigenden Schaltflächen, die Art des zu verwendenden Symbols, die Nummer der Standardschaltfläche sowie die Modalität des Meldungsfelds angibt. Der Standardwert für Schaltflächen ist "0", wenn dieses Argument nicht angegeben ist.

Titel

Optional. Zeichenfolgenausdruck, der auf der Titelleiste des Dialogfelds angezeigt wird. Wenn Sie Titel weglassen, wird der Name der Anwendung auf der Titelleiste platziert.

Hilfedatei

Optional. Zeichenfolgenausdruck, der die Hilfedatei angibt, die verwendet wird, um kontextbezogene Hilfe für das Dialogfeld bereitzustellen. Wenn Hilfedatei angegeben wird, muss Kontext ebenfalls angegeben werden.

Kontext

Optional. Numerischer Ausdruck, der die Hilfekontextnummer angibt, die dem entsprechenden Hilfethema vom Autor der Hilfe zugewiesen wurde. Wenn Kontext angegeben wird, muss Hilfedatei ebenfalls angegeben werden.


Einstellungen

Für das ArgumentSchaltflächen werden folgende Einstellungen verwendet:

Konstante

Wert

Beschreibung

vbOKOnly

0

Zeigt nur die Schaltfläche OK an.

vbOKCancel

1

Zeigt die Schaltflächen OK und Abbrechen an.

vbAbortRetryIgnore

2

Zeigt die Schaltflächen Beenden, Wiederholen und Ignorieren an.

vbYesNoCancel

3

Zeigt die Schaltflächen Ja, Nein und Abbrechen an.

vbYesNo

4

Zeigt die Schaltflächen Ja und Nein an.

vbRetryCancel

5

Zeigt die Schaltflächen Wiederholen und Abbrechen an.

vbCritical

16

Zeigt das Symbol Wichtige Meldung an.

vbQuestion

32

Zeigt das Symbol Warnungsabfrage    an.

vbExclamation

48

Zeigt das Symbol Warnmeldung    an.

vbInformation

64

Zeigt das Symbol Informationsmeldung an.

vbDefaultButton1

0

Erste Schaltfläche ist Standardschaltfläche.

vbDefaultButton2

256

Zweite Schaltfläche ist Standardschaltfläche.

vbDefaultButton3

512

Dritte Schaltfläche ist Standardschaltfläche.

vbDefaultButton4

768

Vierte Schaltfläche ist Standardschaltfläche.

vbApplicationModal

0

Anwendungsmodal. Der Benutzer muss auf das Meldungsfeld reagieren, bevor er in der aktuellen Anwendung weiterarbeiten kann.

vbSystemModal

4096

Systemmodal. Alle Anwendungen werden unterbrochen, bis der Benutzer auf das Meldungsfeld reagiert hat.

vbMsgBoxHelpButton

16384

Fügt dem Meldungsfeld die Schaltfläche "Hilfe" hinzu.

vbMsgBoxSetForeground

65536

Gibt das Fenster des Meldungsfelds als Vordergrundfenster an.

vbMsgBoxRight

524288

Text ist rechtsbündig.

vbMsgBoxRtlReading

1048576

Gibt an, dass der Text auf hebräischen und arabischen Systemen mit der Leserichtung von rechts nach links angezeigt werden muss.


Tipp:  In Access 2010 enthält der Ausdrucks-Generator IntelliSense, sodass Sie sehen können, welche Argumente für den Ausdruck erforderlich sind. 

Die erste Gruppe von Werten (0 bis 5) beschreibt die Anzahl und den Typ der schaltflächen, die im Dialogfeld angezeigt werden. die zweite Gruppe (16, 32, 48, 64) beschreibt die Symbolart. die dritte Gruppe (0, 256, 512) bestimmt, welche Schaltfläche die Standardschaltfläche ist. und die vierte Gruppe (0, 4096) bestimmt die Modalität des Meldungsfelds. Wenn Sie Zahlen hinzufügen, um einen endgültigen Wert für das Argument Schaltflächen zu erstellen, verwenden Sie nur eine Zahl aus jeder Gruppe.

Hinweis: Diese Konstanten werden von Visual Basic for Applications angegeben. Daher können die Namen an jeder Stelle im Code anstelle der tatsächlichen Werte verwendet werden.

Rückgabewerte

Konstante

Wert

Beschreibung

vbOK

1

OK

vbCancel

2

Abbrechen

vbAbort

3

Beenden

vbRetry

4

Wiederholen

vbIgnore

5

Ignorieren

vbYes

6

Ja

vbNo

7

Nein


Hinweise

Wenn sowohl Hilfedatei als auch Kontext angegeben werden, kann der Benutzer F1 (Windows) oder HILFE (Macintosh) drücken, um das Hilfethema anzuzeigen, das dem Kontext entspricht. Einige Hostanwendungen, z. B. Microsoft Excel, fügen dem Dialogfeld auch automatisch eine Hilfeschaltfläche hinzu.

Wenn im Dialogfeld die Schaltfläche Abbrechen angezeigt wird, hat ein Drücken der ESC-TASTE dieselbe Wirkung wie ein Klicken auf Abbrechen. Wenn das Dialogfeld die Schaltfläche Hilfe enthält, wird für das Dialogfeld eine kontextbezogene Hilfe zur Verfügung gestellt. Ein Wert wird aber erst zurückgegeben, wenn auf eine der anderen Schaltflächen geklickt wurde.

Hinweis: Wenn Sie mehr als das erste genannte Argument angeben möchten, verwenden Sie MsgBox in einem Ausdruck. Wenn Sie einige Positionsargumente weglassen, müssen Sie das entsprechende Kommatrennzeichen einschließen.

Beispiel

Hinweis: Die folgenden Beispiele zeigen die Verwendung dieser Funktion in einem VBA-Modul (Visual Basic for Applications).

In diesem Beispiel wird die MsgBox-Funktion verwendet, um eine Meldung zu einem kritischen Fehler in einem Dialogfeld mit den Schaltflächen "Ja" und "Nein" anzuzeigen. Die Schaltfläche "Nein" ist als Standardantwort angegeben. Der von der MsgBox-Funktion zurückgegebene Wert hängt davon ab, welche Schaltfläche der Benutzer ausgewählt hat. Für dieses Beispiel wird vorausgesetzt, dass DEMO.HLP eine Hilfedatei ist, die ein Thema mit der Hilfekontextnummer 1000 enthält.

Dim Msg, Style, Title, Help, Ctxt, Response, MyString
Msg = "Do you want to continue?"
Style = vbYesNo + vbCritical + vbDefaultButton2
Title = "MsgBox Demonstration"
Help = "DEMO.HLP"
Ctxt = 1000
Response = MsgBox(Msg, Style, Title, Help, Ctxt)
If Response = vbYes Then ' User chose Yes.
MyString = "Yes" ' Perform some action.
Else ' User chose No.
MyString = "No" ' Perform some action.
End If

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Office Insidern beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Sprachqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×