ZW, eine der finanzmathematischen Funktionen, berechnet den zukünftigen Wert oder Endwert einer Investition, wobei ein konstanter Zinssatz vorausgesetzt wird. Sie können ZW entweder mit regelmäßigen, konstanten Zahlungen oder der Zahlung eines einzigen Pauschalbetrags verwenden.

Excel-Formeltrainer

Verwenden Sie Excel Formeltrainer, um den zukünftigen Wert einer Reihe von Zahlungen zu finden. Gleichzeitig lernen Sie, wie Sie die ZW-Funktion in einer Formel verwenden.

Oder verwenden Sie den Excel-Formeltrainer, um den zukünftigen Wert einer einzelnen Pauschalzahlung zu finden.

Syntax

ZW(Zins;Zzr;Rmz;[Bw];[F])

Eine genauere Beschreibung der Argumente der ZW-Funktion sowie weitere Informationen zu den Annuitätenfunktionen (Rentenfunktionen) finden Sie unter BW.

Die Syntax der Funktion ZW weist die folgenden Argumente auf:

  • Zins    Erforderlich. Der Zinssatz pro Periode (Zahlungszeitraum)

  • Zzr    Erforderlich. Gibt an, über wie viele Perioden die jeweilige Annuität (Rente) gezahlt wird.

  • Pmt    Erforderlich. Die Zahlung, die in jedem Zeitraum erfolgt; kann sich während der Lebensdauer der Annuität nicht ändern. Normalerweise enthält "Pmt" Kapital und Zinsen, jedoch keine anderen Gebühren oder Steuern. Fehlt das Argument "Pmt", müssen Sie das Bw-Argument angeben.

  • Bw    Optional. Der Barwert oder der heutige Gesamtwert einer Reihe zukünftiger Zahlungen (Bw = Barwert) Fehlt das Argument Bw, wird es als 0 (Null) angenommen, und Sie müssen das Argument "Pmt" angeben.

  • F    Optional. Kann den Wert "0" oder "1" annehmen und gibt an, wann die Zahlungen fällig sind. Fehlt das Vor-/Auslassen, wird es als 0 angenommen.

Wert für F

Fälligkeitstermin

0

Am Ende einer Periode

1

Am Anfang einer Periode

Hinweise

  • Stellen Sie sicher, dass Sie für Zins und Zzr zueinander passende Zeiteinheiten verwenden. Wenn Sie für einen Kredit mit vierjähriger Laufzeit und einer jährlichen Verzinsung von 12% monatliche Zahlungen leisten, müssen Sie für Zins 12%/12 und für Zzr 4*12 angeben. Wenn Sie für den gleichen Kredit jährliche Zahlungen leisten, müssen Sie für Zins 12% und für Zzr 4 angeben.

  • Für alle Argumente gilt, dass Geldbeträge, die Sie auszahlen (zum Beispiel Spareinlagen), durch negative Zahlen und Geldbeträge, die Sie einnehmen (zum Beispiel Dividenden), durch positive Zahlen dargestellt werden.

Beispiele

Kopieren Sie die Beispieldaten in der folgenden Tabelle, und fügen Sie sie in Zelle A1 eines neuen Excel-Arbeitsblatts ein. Um die Ergebnisse der Formeln anzuzeigen, markieren Sie sie, drücken Sie F2 und dann die EINGABETASTE. Im Bedarfsfall können Sie die Breite der Spalten anpassen, damit alle Daten angezeigt werden.

Daten

Beschreibung

0,06

Jährliche Verzinsung

10

Anzahl der Zahlungen

-200

Wert der Zahlung

-500

Barwert

1

Zahlung ist jeweils am Anfang einer Periode fällig (0 gibt an, dass die Zahlung jeweils am Ende einer Periode fällig ist)

Formel

Beschreibung

Ergebnis

=ZW(A2/12;A3;A4;A5;A6)

Zukünftiger Wert einer Investition bei den in A2:A5 angegebenen Bedingungen

2.581,40 €

Beispiel 2

Daten

Beschreibung

0,12

Jährliche Verzinsung

12

Anzahl der Zahlungen

-1000

Wert der Zahlung

Formel

Beschreibung

Ergebnis

=ZW(A2/12;A3;A4)

Zukünftiger Wert einer Investition bei den in A2:A4 angegebenen Bedingungen.

12.682,50 €

Beispiel 3

Daten

Beschreibung

0,11

Jährliche Verzinsung

35

Anzahl der Zahlungen

-2000

Wert der Zahlung

1

Zahlung ist jeweils am Anfang eines Jahres fällig (0 gibt das Ende eines Jahres an)

Formel

Beschreibung

Ergebnis

=ZW(A2/12;A3;A4;;A5)

Zukünftiger Wert einer Investition bei den in Zellen A2:A4 angegebenen Bedingungen

82.846,25 €

Beispiel 4

Daten

Beschreibung

0,06

Jährliche Verzinsung

12

Anzahl der Zahlungen

-100

Wert der Zahlung

-1000

Barwert

1

Zahlung ist jeweils am Anfang eines Jahres fällig (0 gibt das Ende eines Jahres an)

Formel

Beschreibung

Ergebnis

=ZW(A2/12;A3;A4;A5;A6)

Zukünftiger Wert einer Investition bei den in A2:A5 angegebenen Bedingungen

2.301,40 €

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Übersetzungsqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×