Übersicht über Windows-Updates für den neuen japanischen Kalender – KB4469068

Am 1. Mai 2019 beginnt ein neuer japanischer Kalender.

Microsoft trifft Vorbereitungen für diese Änderungen und plant den Versand von monatlichen Updates im Rahmen des regulären Updatezyklus. 

Mithilfe dieser Updates sollen Kunden und Entwickler testen und überprüfen können, wie sich der Wechsel des neuen japanischen Kalenders auf ihre Apps oder Windows-Bereitstellungen auswirken. 

Hinweis

Informationen zu Updates für den japanischen Kalender für Office und .NET Framework finden Sie unter Zusätzliche Ressourcen.

 

Windows-Updates

In diesem Abschnitt finden Sie eine aktuelle Liste der Microsoft Knowledge Base-Artikel für die jeweiligen Windows-Versionen zu den Updates für den japanischen Kalender. Diese Liste wird aktualisiert, sobald neue Updates für den japanischen Kalender für Windows verfügbar sind.

Sie müssen nur das neueste Update installieren. Jedes Update enthält alle früheren Updates. Für ein optimales Aktualisierungsverhalten wird empfohlen, Updates automatisch auf Ihrem Gerät zu installieren. Jedes automatische Windows-Update enthält auch die neuesten Updates für den japanischen Kalender.

Kunden, die reine Sicherheitsupdates verwenden, finden weitere Informationen unter Änderungen für Kunden, die reine Sicherheitsupdates verwenden.

Neueste Updates

Knowledge Base-Artikel

Windows-Version

Demnächst verfügbar

Windows 10, Version 1809, und Windows Server, Version 1809

KB 4493437

Windows 10, Version 1803, und Windows Server, Version 1803

KB 4493440

Windows 10, Version 1709

KB 4493436

Windows 10, Version 1703, und Windows Server, Version 1703

KB 4493473

Windows 10, Version 1607, und Windows Server 2016

KB 4498375

Windows 10 RTM

KB 4493443

Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2

KB 4493462

Windows Server 2012

KB 4493453

Windows 7.0 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1

KB 4493460

Windows Server 2008 SP2

 

Änderungen für Kunden, die reine Sicherheitsupdates verwenden

Dieser Abschnitt richtet sich an Kunden, die nur reine Sicherheitsupdates für Windows 8.1 und frühere unterstützte Windows-Versionen verwenden. Die Kunden müssen alle reinen Sicherheitsupdates installieren, sobald sie verfügbar sind, um auch weiterhin vor bekannten Sicherheitsanfälligkeiten geschützt zu sein. Das folgende Update kann von unseren Kunden, die reine Sicherheitsupdates verwenden, installiert werden, um alle Fixes im Zusammenhang mit dem japanischen Kalender zu erhalten.

Weitere Informationen zu den reinen Sicherheitsupdates für Windows 8.1 und frühere Versionen finden Sie in dem im Oktober 2016 veröffentlichten Blogbeitrag More on Windows 7 and Windows 8.1 servicing changes.

Hinweis

Reine Sicherheitsupdates sind im Gegensatz zu den allgemeinen Windows-Updates nicht kumulativ. 

 

Updates vom April 2019 für Kunden, die reine Sicherheitsupdates verwenden

Knowledge Base-Artikel

Windows-Version

KB 4496878

Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2

KB 4496877

Windows Server 2012

KB 4496880

Windows 7.0 SP1 und Windows Server 2008 R2 SP1

KB 4496879

Windows Server 2008 SP2

Produkte mit Unterstützung des neuen japanischen Kalenders

Microsoft unterstützt Updates für den neuen japanischen Kalender für diese Windows-Produkte.

Weitere Informationen zum Lebenszyklus von Windows finden Sie im Informationsblatt zum Lebenszyklus von Windows.

Windows 10, Version 1809

Windows 10 Enterprise LTSC 2019

Windows 10, Version 1803

Windows 10, Version 1709, nur Enterprise- und Education-Editionen

Windows 10, Version 1703, nur Enterprise- und Education-Editionen

Windows 10 Enterprise LTSB 2016

Windows 10 Enterprise LTSB 2015

Windows 8.1

Windows 7 SP1

Windows Server 2019

Windows Server, SAC, Version 1809

Windows Server, SAC, Version 1803

Windows Server, SAC, Version 1709

Windows Server 2016

Windows Server 2012 R2

Windows Server 2012

Windows Server 2008 R2 SP1

Windows Server 2008 SP2

Windows 10 IoT Core, SAC, Version 1809

Windows 10 IoT Core, LTSC, Version 1809

Windows 10 IoT Enterprise, SAC, Version 1809

Windows 10 IoT Enterprise LTSC 2019

Windows 10 IoT Core, SAC, Version 1803

Windows 10 IoT Enterprise, SAC, Version 1803

Windows 10 IoT Enterprise, SAC, Version 1709

Windows 10 IoT Enterprise, SAC, Version 1703

Windows 10 IoT Enterprise LTSB 2016

Windows 10 IoT Enterprise LTSB 2015

Windows Embedded 8.1 Industry Enterprise

Windows Embedded 8.1 Industry Pro

Windows Embedded 8.1 Pro

Windows Server 2012 R2 for Embedded Systems

Windows Embedded 8 Standard

Windows Server 2012 for Embedded Systems

Windows Embedded POSReady 7

Windows Embedded Standard 7 SP 1

Windows Thin PC

Windows Embedded Compact 2013

Windows Embedded Compact 7

 

Testen der neuen Artefakte für den japanischen Kalender unter Windows

Kunden und Partner können festlegen, wann ihren Systemen der Platzhalter-Registrierungseintrag hinzugefügt werden soll, um die Vorbereitung auf den Wechsel des neuen japanischen Kalenders zu vereinfachen .

Empfohlene Testszenarien

Hinweis

Bevor Sie Änderungen vornehmen, sollten Sie Ihre Registrierungseinstellungen sichern.

  1. Vorabtests für die Kalenderumstellung

Mithilfe dieses Testszenarios überprüfen Sie, ob Branchenanwendungen fehlerfrei ausgeführt werden, wenn bei der Umstellung auf den neuen Kalender ein Datum in der Zukunft festgelegt wird.

Angenommen, die Umstellung erfolgt voraussichtlich am 1. Mai 2019, weshalb der aktuelle Kalender 平成 (Heisei) lautet.

Legen Sie im Registrierungspfad

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Nls\Calendars\Japanese\Eras] den folgenden Registrierungsschlüssel fest:
"2019 05 01="2019 05 01"="令和_令_Reiwa_R"

  1. Aktive Tests für die Kalenderumstellung

Mithilfe dieses Testszenarios überprüfen Sie, ob Branchenanwendungen fehlerfrei ausgeführt werden, wenn der neue Kalender als aktueller Kalender festgelegt wird.

Angenommen, der Kalender wurde bereits am 1. Mai 2018 umgestellt und der aktuelle Kalender lautet 令和 (Reiwa).

Legen Sie im Registrierungspfad

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Nls\Calendars\Japanese\Eras] den folgenden Registrierungsschlüssel fest:
"2018 05 01"="令和_令_Reiwa_R"

Testsetup

Aktualisieren Sie zunächst die Registrierungseinstellungen, um unterschiedliche Testszenarien für Ihre Branchenanwendungen im Zusammenhang mit dem Wechsel des neuen japanischen Kalenders zu ermöglichen. Nachdem Sie Ihre aktuellen Registrierungseinstellungen gesichert haben, gehen Sie wie folgt vor, um die Einstellungen zu ändern: 

Fügen Sie im Registrierungspfad [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Nls\Calendars\Japanese\Eras] den folgenden Eintrag hinzu:
"2019 05 01"="令和_令_Reiwa_R"  

Anschließend testen Sie den japanischen Kalender:

  1. Geben Sie im Suchfeld der Taskleiste Systemsteuerung ein, und wählen Sie dann Systemsteuerung aus.

  2. Wählen Sie Zeit und Region und anschließend Region aus, um das Format zu ändern.  

    Japanese Era additional settings view 1

  3. Ändern Sie Format in Japanisch (Japan).

  4. Wählen Sie die Schaltfläche Weitere Einstellungen aus, um das Dialogfeld Format anpassen zu öffnen. 

    Japanese Era customize settings

  5. Wählen Sie die Registerkarte Datum aus.

  6. Ändern Sie Kalendertyp in „和暦“, und wählen Sie OK aus, um die Einstellung zu übernehmen.

Features mit Unterstützung des neuen japanischen Kalenders

Gannen (元年) und Ichinen (1年)

In der Praxis wird für das erste Jahr des Kalenders das Sonderzeichen „Gan (元)“, dessen Kanji-Zeichen „Ursprung“ oder „Beginn“ bedeutet, anstelle der Zahl „Ichi (1)“ verwendet. Das erste Jahr „Gannen (元年)“ dauert bis zum Enddatum des gregorianischen Kalenderjahrs (31. Dezember).

Windows unterstützt nun sowohl „Gannen (元年)“ als auch „Ichinen (1年)“ für das erste Jahr des Kalenders. Für alle unterstützten Windows-Versionen, die auf dem Markt erhältlich sind, ab Windows 10, Version 1809 und frühere Versionen, ist Gannen standardmäßig DEAKTIVIERT, kann jedoch jederzeit aktiviert werden.

Zum Aktivieren von Gannen legen Sie unter [HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\Nls\Calendars\Japanese] den Registrierungsschlüssel InitialEraYear auf „元年“ fest.

Zum Deaktivieren von Gannen legen Sie den Registrierungsschlüssel InitialEraYear auf „1年“ fest.

Windows-Version

Gannen standardmäßig AKTIVIERT/DEAKTIVIERT

19H1 (Windows-Insider-Build)

AKTIVIERT

Windows 10, Version 1809

DEAKTIVIERT

Windows 10, Version 1803

DEAKTIVIERT

Windows 10, Version 1709

DEAKTIVIERT

Windows 10, Version 1703

DEAKTIVIERT

Windows 10, Version 1607

DEAKTIVIERT

Windows 10 RTM

DEAKTIVIERT

Windows 8.1/Windows Server 2012 R2

DEAKTIVIERT

Windows 7/Windows Server 2008 R2

DEAKTIVIERT

Windows Server 2012

DEAKTIVIERT

Windows Server 2008

DEAKTIVIERT

Hinweis

Die Benutzer müssen sich nach dem Anpassen der Registrierungsschlüssel abmelden und erneut anmelden, damit die Änderung unter Windows wirksam wird.

Standardmäßig wird „Gannen (元年)“ von allen .NET Framework-Versionen unterstützt.

Zum Deaktivieren von Gannen in .NET legen Sie: 

Switch.System.Globalization.FormatJapaneseFirstYearAsANumber auf true. fest.

Weitere Informationen finden Sie im Artikel Übersicht über Updates für den neuen japanischen Kalender für .NET Framework.

Auf OLE basierende VBA-Programmierung in Office unterstützt „Gannen (元年)“.

Bereichsanpassung

Wenn der Kalender Heisei (平成) am 30. April 2019 endet, was Heisei (平成) 31 entspricht, und der neue Kalender am 1. Mai 2019 beginnt, ist „平成31年5月1日“ nicht mehr gültig. Wir haben unsere Parser angepasst, damit die in der Zukunft und in der Vergangenheit liegenden Datumsangaben (sowohl gregorianische als auch japanische Datumsangaben) in OLE und .NET Framework in das Datum des neuen japanische Kalenders konvertiert werden. Darüber hinaus können Sie die in der Zukunft liegenden Datumsangaben in Heisei in den neuen japanischen Kalender konvertieren, nachdem der Name des neuen japanischen Kalenders verkündet wurde. Dies kann nur in .NET Framework, nicht aber in OLE deaktiviert werden.

Hinweis

Zum Deaktivieren in .NET Framework legen Sie: 

Switch.System.Globalization.EnforceJapaneseEraYearRanges auf true. fest.

Weitere Informationen finden Sie im Artikel Übersicht über Updates für den neuen japanischen Kalender für .NET Framework.

 

Abgekürzter Kalendername

Windows unterstützt auch weiterhin die bestehende Abkürzungsfunktionalität. Beispielsweise lautet für den Heisei-Kalender der abgekürzte Name weiterhin „平“ in Kanji bzw. „H“ in Englisch.

Ligatur

Japanische „Kanji“ enthalten eine Ligatur/Glyphe für den Kalendernamen. 平成 wird in zwei Kanji-Zeichen dargestellt, und die entsprechende Ligatur, ㍻, wird als ein Kanji-Einzelzeichen dargestellt. Dies sind die Codepunkte der Ligaturzeichen für die bestehenden vier Kalender und den neuen Kalender:  

㍾ (U+337E)

㍽ (U+337D)

㍼ (U+337C)

㍻ (U+337B)

令和 (U+32FF)

Hinweis

Die Ligatur des neuen Kalenders wird von der Microsoft Windows-Codepage 932 (MS932), eine Shift-JIS-Codierung, nicht unterstützt. Bei Verwendung der MS932-Codierung werden Zeichen beim Konvertieren von Unicode-Ligaturzeichen für den neuen japanischen Kalender (Kanji-Einzelzeichen) in Mehrbyte-Zeichen und umgekehrt möglicherweise nicht ordnungsgemäß dargestellt. Beispielsweise, wenn Sie die Funktion StrConv innerhalb des VBA-Moduls zum Konvertieren einer Zeichenfolge für bestimmte Gebietsschama-IDs wie vbWide,vbNarrow, vbKatakana, oder vbHiragana verwenden.

Sortierung

Bei der Sortierung handelt es sich um die Anordnung schriftlicher Informationen in einer Standardreihenfolge basierend auf der numerischen Reihenfolge und/oder der alphabetischen Reihenfolge. Die Sortierung wird derzeit von unterstützten Windows-Versionen nicht unterstützt.

Normalisierung

Der vollständige Kanji-Kalendername kann in den Kanji-Ligaturkalendernamen und umgekehrt normalisiert werden. Beispielsweise können zwei Zeichen, die den Kalender 平成 (Heisei) repräsentieren, in die entsprechende Ligatur ㍻ (Heisei) konvertiert werden und umgekehrt. Microsoft wird jedoch keine Updates veröffentlichen, um die Normalisierungsfunktionalität für den neuen Kalender zu unterstützen.

Der vollständige Kanji-Kalendername und der Kanji-Ligaturkalendername werden bei Zeichenfolgenvergleichen als unterschiedliche Zeichenfolgen behandelt, selbst wenn Sie explizit einen Vergleich für Japanisch durchführen. Dieser Unterschied wird auch für den neuen japanischen Kalender weiterhin gemacht.

OLE

Bestimmte OLE-Funktionen werden aktualisiert, damit sie mit dem neuen japanischen Kalender kompatibel sind. Wenn Ihre Anwendungen die Datums- und Uhrzeitfunktionalität aus Visual Basic 6.0-, VBScript-, VBA-, JavaScript- oder ATL/MFC-Bibliotheken verwenden, müssen Sie das neueste Update für Windows installieren. In bestimmten Fällen müssen Sie möglicherweise auch Ihre Anwendungen neu erstellen, da diese Bibliotheken OLE-Funktionen verwenden.

FAQ

Für Kunden, die Updates über Windows Update beziehen, müssen Sie nur das neueste Update installieren, um alle relevanten Fixes des aktuellen Monats zu erhalten. Kunden, die nur reine Sicherheitsupdates für Windows 8.1 und frühere Versionen verwenden, installieren dagegen alle reinen Sicherheitsupdates separat und in chronologischer Reihenfolge wie unter Änderungen für Kunden, die reine Sicherheitsupdates verwenden beschrieben.

Sie können zum Updateverlauf wechseln und nach den Nummern der installierten KB-Artikel suchen. Wenn sie zur obigen Tabelle „Neueste Updates“ gehören, wurden die neuesten Fixes für den japanischen Kalender auf Ihrem Gerät installiert. Überprüfen Sie entweder Windows Update, oder installieren Sie das neueste Update, das in dieser KB für Ihr Betriebssystem aufgeführt ist.

Schritte zum Überprüfen der KB-Artikelnummer:

Für Windows 10-Versionen:

  1. Geben Sie im Suchfeld auf der Taskleiste winver ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

  2. Vergleichen Sie die Version und die Buildnummer mit der im neuesten KB-Artikel angezeigten Buildnummer.

  3. Wenn die in Info angezeigte Buildnummer größer oder gleich der im zugehörigen KB-Artikel angezeigten Buildnummer ist, sind die neuesten Änderungen für den japanischen Kalender aktiv.

Image of Windows 10 version dialog

Für Windows 8.1 und frühere Versionen:

  1. Drücken Sie die Tastenkombination Windows+R, um das Dialogfeld „Ausführen“ zu öffnen.

  2. Geben Sie „Systemsteuerung“ ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.

Image of the Windows "run" dialog

  1. Navigieren Sie zu „Programme > Programme und Features > Installierte Updates“.

  2. Suchen Sie in den neuesten Updates nach der KB-Nummer.

Image of the "installed updates"dialog

 

Es gibt einen Registrierungsschlüssel, um das Gannen-Zeichen für das erste Jahr des japanischen Kalenders zu unterstützen, sowie einen weiteren Satz von Registrierungsschlüsseln, um die bestehenden vier japanischen Kalender und den neuen japanischen Kalender zu unterstützen, nachdem der neue Name verkündet wurde.

 

Zusätzliche Ressourcen

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×