"Die Datei kann nicht wiedergegeben werden. Das Format wird nicht unterstützt. (Fehler=80040265)" – Fehlermeldung, die angezeigt wird, wenn versucht wird, eine Mediendatei in Windows Media Player wiederzugeben

Zusammenfassung

Wenn Sie versuchen, eine Mediendatei mithilfe von Microsoft Windows Media Player wiederzugeben, wird die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Die Datei kann nicht wiedergegeben werden. Das Format wird nicht unterstützt. (Fehler=80040265)

Ursache

Dieses Problem kann aus einem oder mehreren der folgenden Gründe auftreten:

  • Einige der Windows Media Player-Dateien sind beschädigt oder nicht vorhanden.

  • Sie versuchen, eine Mediendatei wiederzugeben, die ein von Windows Media Player nicht unterstütztes Format aufweist. Zum Beispiel versuchen Sie, eine VIV-Datei wiederzugeben. VIV-Dateien werden von Windows Media Player nicht unterstützt.

  • Die Mediendatei ist beschädigt.

  • Die Mediendatei verwendet eine Codec-Komponente, die nicht installiert ist.

  • Die Mediendatei verwendet einen Codec, der von Windows Media Player nicht unterstützt wird.

Lösung

Gehen Sie folgendermaßen vor, um dieses Problem zu beheben. Testen Sie nach jedem Schritt, ob das Problem behoben ist.

Hinweis: Von Windows Media Player werden die gängigsten, wenn auch nicht alle aktuell verfügbaren Mediendateiformate unterstützt. Stellen Sie in Schritt 1 sicher, dass Windows Media Player das Dateiformat unterstützt, das Sie versuchen, wiederzugeben. Wenn dieses Format von Windows Media Player nicht unterstützt wird, sollten Sie diese Schritte nach Schritt 1 nicht ausführen. Wenden Sie sich stattdessen an den Vertreiber der Datei, um zu überprüfen, ob ein Viewer für die Datei verfügbar ist.

Hinweis Da es verschiedene Versionen von Microsoft Windows gibt, können die folgenden Schritte auf Ihrem Computer anders aussehen. Lesen Sie in diesem Fall in Ihrer Produktdokumentation nach, wie diese Schritte auszuführen sind.

  1. Überprüfen Sie, ob das Dateiformat von Windows Media Player unterstützt wird, das Sie versuchen, wiederzugeben. Die folgenden Dateiformate werden von Windows Media Player unterstützt:

    • Windows Media-Formate: ASF, ASX, AVI, WAV, WAX, WMA, WM, WMV

    • MPEG-Formate (Moving Pictures Experts Group): M3U, MP2V, MPG, MPEG, M1V, MP2, MP3, MPA, MPE, MPV2

    • MIDI-Formate (Musical Instrument Digital Interface): MID, MIDI, RMI

    • UNIX-Formate AU, SND

    Hinweis: Von Windows Media Player wird das Wiedergeben von AVI-Dateien nicht unterstützt, die mithilfe des MPEG4v3-Codecs von Microsoft erstellt wurden. Von Microsoft werden MPEG4v3-Dateien nur im ASF-Streamingformat unterstützt. Diese Dateien werden in einem AVI-Dateityp nicht unterstützt. Zum Wiedergeben der Datei müssen Sie die Datei mit der ursprünglichen Quelle erneut in einem unterstützten Format, beispielsweise im WMV-Format, codieren. Dazu können Sie Windows Media Encoder verwenden. Zusätzliche Informationen finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website. Klicken Sie anschließend auf Windows Media Encoder in der Liste zum Auswählen des Downloads:

    http://www.microsoft.com/windows/windowsmedia/download/default.aspx?displang=de Wenn Sie über Zugriff auf die ursprüngliche Quelle verfügen, sollten Sie sich an den Ersteller der Datei wenden und anfordern, dass der Ersteller die Datei in ein unterstütztes Windows Media Player-Dateiformat umwandelt.

  2. Überprüfen Sie, ob Sie eine Mediendatei wiedergeben können, die dieselbe Dateinamenserweiterung wie die Datei verwendet, bei deren Wiedergabe die Fehlermeldung angezeigt wurde.

    Klicken Sie zum Anzeigen von Beschreibungen und Beispielen der von Windows Media Player unterstützten Dateiformate auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

    316992 Windows Media Player: Multimedia-Dateiformate
      Gibt es bei der Wiedergabe dieser Datei keine Probleme, ist die Datei, die Sie ursprünglich wiedergeben wollten, möglicherweise beschädigt. Wechseln Sie zum nächsten Schritt, falls die Fehlermeldung bei beiden Dateien angezeigt wird.

  3. Entfernen Sie Windows Media Player, starten Sie den Computer neu, und installieren Sie Windows Media Player danach neu.

    1. So entfernen Sie Windows Media Player:

      1. Klicken Sie auf Start, auf Systemsteuerung und dann auf Software.

      2. Klicken Sie in der Liste Momentan installierte Programme auf Microsoft Windows Media Player und dann auf Ändern/Entfernen.

      3. Wenn Sie aufgefordert werden, den Löschvorgang zu bestätigen, klicken Sie auf
        Ja.

        Hinweis: Sie können die integrierte Version von Windows Media Player mithilfe dieser Methode entfernen. Zusätzliche Informationen zum Entfernen der Windows Media Player 9-Serie finden Sie auf der folgenden Microsoft-Website:

        http://www.microsoft.com/windows/windowsmedia/player/9series/readme.aspx#removeplayer

    2. Starten Sie den Computer neu.

    3. Die neueste Version von Windows Media Player können Sie von der folgenden Microsoft-Website herunterladen:

      http://www.microsoft.com/windows/windowsmedia/download/AllDownloads.aspx

  4. Installieren Sie die neueste Version von Microsoft DirectX neu.
    Klicken Sie für zusätzliche Informationen zur Problembehandlung und zum Installieren von DirectX auf die folgenden Artikelnummern, um die Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

    179113 Download und Installation von DirectX

    157730 Ermitteln der DirectX-Version mit dem DirectX-Diagnosetool

  5. Überprüfen Sie, ob Sie den richtigen Codec für die Mediendatei verwenden, die Sie wiedergeben möchten.
    Klicken Sie für zusätzliche Informationen zum Überprüfen, Installieren und zur Behandlung von Problemen in Bezug auf Audiocodecs auf die folgenden Artikelnummern, um die Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

    142731 Installieren und Entfernen von Codecs und MCI-Geräten in Windows

    141801 Problembehandlung bei Audio- und Videocodecs in Windows 95/98

    191533 Media Player kann AVI-Datei nicht mithilfe des Indeo 4.x-Codecs wiedergeben

    221831 Ein entsprechender Dekomprimierer konnte nicht heruntergeladen werden

  6. Starten Sie den Registrierungs-Editor, und überprüfen Sie, ob der Registrierungsunterschlüssel und seine verknüpften Werte vorhanden sind. Klicken Sie zum Starten des Registrierungs-Editors auf Start, klicken Sie auf Ausführen, geben Sie
    Regedit ein, und klicken Sie dann auf OK.

    Wichtig: Dieser Abschnitt bzw. die Methoden- oder Aufgabenbeschreibung enthält Hinweise zum Ändern der Registrierung. Durch die falsche Bearbeitung der Registrierung können schwerwiegende Probleme verursacht werden. Daher ist es wichtig, bei der Ausführung der folgenden Schritte sorgfältig vorzugehen. Als Schutzmaßnahme sollten Sie vor der Bearbeitung der Registrierung eine Sicherungskopie erstellen. So ist gewährleistet, dass Sie die Registrierung wiederherstellen können, falls ein Problem auftritt. Weitere Informationen zum Erstellen und Wiederherstellen einer Sicherungskopie der Registrierung finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

    322756 Sichern und Wiederherstellen der Registrierung in Windows
    Registrierungsunterschlüssel:

    HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{da4e3da0-d07d-11d0-bd50-00a0c911ce86}\Instanz\{083863F1-70DE-11d0-BD40-00A0C911CE86} Verknüpfte Einträge und deren Werte:

    Name

    Daten

    Typ

    CLSID

    {083863F1-70DE-11d0-BD40-00A0C911CE86}

    Zeichenfolgenwert

    FriendlyName

    DirectShow-Filter

    Zeichenfolgenwert

    Merit

    00600000

    DWORD-Wert

    Beenden Sie den Registrierungs-Editor, falls dieser Unterschlüssel vorhanden ist und die verknüpften Werte richtig sind.

    Erstellen Sie den Schlüssel, falls dieser nicht vorhanden ist. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

    1. Klicken Sie auf den folgenden Unterschlüssel:

      HKEY_CLASSES_ROOT\CLSID\{da4e3da0-d07d-11d0-bd50-00a0c911ce86}\Instanz

    2. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Schlüssel.

    3. Geben Sie {083863F1-70DE-11d0-BD40-00A0C911CE86} ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

    4. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Zeichenfolge.

    5. Geben Sie CLSID ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

    6. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Ändern.

    7. Geben Sie {083863F1-70DE-11d0-BD40-00A0C911CE86} ein, und klicken Sie dann auf OK.

    8. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie anschließend auf Zeichenfolge.

    9. Geben Sie FriendlyName ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

    10. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Ändern.

    11. Geben Sie DirectShow-Filter ein, und klicken Sie dann auf OK.

    12. Zeigen Sie im Menü Bearbeiten auf Neu, und klicken Sie anschließend auf DWORD-Wert.

    13. Geben Sie Merit ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.

    14. Klicken Sie im Menü Bearbeiten auf Ändern.

    15. Geben Sie 600000 ein, und klicken Sie dann auf OK.

    16. Beenden Sie den Registrierungs-Editor.

Informationsquellen

Klicken Sie für zusätzliche Informationen zu anderen Fehlermeldungen, die möglicherweise angezeigt werden, wenn Sie versuchen, Windows Media Player-Dateien wiederzugeben, auf die folgende Artikelnummer, um den Artikel in der Microsoft Knowledge Base anzuzeigen:

234019 Fehlermeldung zu ungültigem Dateiformat in Windows Media Player

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×