Hinweise zum Sicherheitsupdate für .NET Framework 4.6 und 4.6.1 für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2: 11. April 2017

Hinweis

Bekannte Probleme bei diesem Sicherheitsupdate

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:

Zusammenfassung

Dieses Update behebt ein Sicherheitsrisiko in Microsoft .NET Framework, das Remotecodeausführung ermöglichen kann, wenn .NET Framework Eingaben vor dem Laden von Bibliotheken nicht ordnungsgemäß überprüft. Ein Angreifer, der dieses Sicherheitsrisiko erfolgreich ausnutzt, könnte die Kontrolle über ein betroffenes System übernehmen. Der Angreifer könnte dann Programme installieren, Daten anzeigen, ändern oder löschen oder neue Konten mit uneingeschränkten Benutzerrechten erstellen. Für Benutzer mit Konten, die über weniger Systemrechte verfügen, kann dies geringere Auswirkungen haben als für Benutzer, die mit Administratorrechten arbeiten. Weitere Informationen zu diesem Sicherheitsrisiko finden Sie unter Microsoft Common Vulnerabilities and Exposures CVE-2017-0160. Wichtig

  • Zum Empfang aller künftigen Sicherheitsupdates und nicht sicherheitsrelevanten Updates für Windows RT 8.1, Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 wird die Installation von Update 2919355 vorausgesetzt. Wir empfehlen Ihnen, das Update 2919355 auf Ihrem Computer unter Windows RT 8.1, Windows 8.1 oder Windows Server 2012 R2 zu installieren, damit Sie auch in Zukunft Updates erhalten.

  • Wenn Sie nach der Installation dieses Updates ein Language Pack installieren, müssen Sie dieses Update erneut installieren. Daher wird empfohlen, alle benötigen Language Packs vor diesem Update zu installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Language Packs zu Windows.

Zusätzliche Informationen zu diesem Sicherheitsupdate

  • Für Windows-Verwaltungsinstrumentationsanwendungen (WMI), die folgende Fehlermeldung zurückgeben:

    Get-WmiObject: Die Methode oder der Vorgang ist nicht implementiert.

    Wenden Sie den folgenden Registrierungseintrag auf Ihr System an, um dieses Update vorübergehend zu deaktivieren.

    Warnung Das Aktivieren dieses Registrierungseintrags kann zu Sicherheitsrisiken wie beispielsweise Remotecodeausführung führen.

    Registrierungseintrag

    • Für 32-Bit-Prozesse auf 32-Bit-Systemen und 64-Bit-Prozesse auf 64-Bit-Systemen:

      HKEY_LOCAL_MACHINE\Software\Microsoft\.NETFramework\v4.0.30319@WMIDisableCOMSecurity=1

    • Für 32-Bit-Prozesse auf 64-Bit-Systemen:

      HKEY_LOCAL_MACHINE \Software\Wow6432Node\Microsoft\.NETFramework\v4.0.30319@WMIDisableCOMSecurity=1

    Hinweise

    • Dieser Registrierungseintrag sollte einen DWord-Eintrag enthalten.

    • Dieser Registrierungseintrag stellt den vorherigen unsicheren Zustand wieder her.

  • Weitere Informationen zu diesem Sicherheitsupdate für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2 finden Sie in folgendem Artikel der Microsoft Knowledge Base:

    4014987 Reines Sicherheitsupdate für .NET Framework 3.5, 4.5.2, 4.6, 4.6.1 und 4.6.2 für Windows 8.1 und Windows Server 2012 R2: 11. April 2017

Bezug und Installation des Updates

Methode 1: Microsoft Update-Katalog

Um das eigenständige Paket für dieses Update zu erhalten, besuchen Sie den Microsoft Update-Katalog.

Methode 2: Windows Server Update Services (WSUS)

Gehen Sie auf dem WSUS-Server folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf Start, auf Verwaltung und anschließend auf Microsoft Windows Server Update Services 3.0.

  2. Erweitern Sie Computername, und klicken Sie dann auf Aktion.

  3. Klicken Sie auf Updates importieren.

  4. WSUS öffnet ein Browserfenster, in dem Sie möglicherweise aufgefordert werden, ein ActiveX-Steuerelement zu installieren. Sie müssen das ActiveX-Steuerelement installieren, um fortzufahren.

  5. Nach der Installation des Steuerelements wird der Bildschirm Microsoft Update-Katalog angezeigt. Geben Sie 4014987 in das Feld Suchen ein, und klicken Sie dann auf Suchen.

  6. Suchen Sie die .NET Framework-Pakete, die mit den Betriebssystemen, Sprachen und Prozessoren in Ihrer Umgebung übereinstimmen. Klicken Sie auf Hinzufügen, um die Updates zum Warenkorb hinzuzufügen.

  7. Wählen Sie alle benötigten Pakete aus, und klicken Sie auf Warenkorb anzeigen.

  8. Klicken Sie auf Importieren, um die Pakete in Ihren WSUS-Server zu importieren.

  9. Wenn die Pakete importiert wurden, klicken Sie auf Schließen, um zu WSUS zurückzukehren.

Anschließend können die Updates über WSUS installiert werden.

Hinweise zur Bereitstellung

Details zur Bereitstellung dieses Sicherheitsupdates finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

Informationen zur Bereitstellung von Sicherheitsupdates: 11. April 2017

Informationen zur Deinstallation des Updates

Hinweis Microsoft rät davon ab, Sicherheitsupdates zu entfernen. Verwenden Sie das Dienstprogramm Programme und Funktionen in der Systemsteuerung, um dieses Update zu entfernen.

Aktualisieren von Informationen zum Neustart

Nach der Installation dieses Updates ist nur dann ein Systemneustart erforderlich, wenn die zu aktualisierenden Dateien gesperrt oder in Gebrauch sind.

Ersetzte Updates

Das Update ersetzt kein zuvor veröffentlichtes Update.

Dateiinformationen

Paketname

Pakethash SHA 1

Pakethash SHA 2

Windows8.1-KB4014556-arm.msu

CDE4593D30C5EA8B05012CCD0F7D24ABB815959A

99843D8377EF6E8F4EAF9294FDB8BFA5FF462804690A6EF10F6583CD97303BC1

Windows8.1-KB4014556-x64.msu

6EDB0FA9223BA91E35865C44FE1B29E64880B96E

FBCFC8218F1386BF52BFF1F44797B08E35E5EAFC879E08C01B5622939F8C8EDB

Windows8.1-KB4014556-x86.msu

5B9840177204E01C6C5D69ED00F61EAC8CC732B0

E44F2C051C983AA8A5E8F741C4587173949CCC2DAFAC29D89D64FA829CED5912

Die englische Version (USA) dieses Hotfixes installiert Dateien mit den in den nachstehenden Tabellen aufgelisteten Attributen. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der koordinierten Weltzeit (UTC) angegeben. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden auf Ihrem lokalen Computer in Ihrer Ortszeit und unter Berücksichtigung der Sommerzeit angegeben. Außerdem können sich die Datums- und Uhrzeitangaben ändern, wenn Sie bestimmte Operationen mit den Dateien ausführen.

Hinweis Die MANIFEST- (.manifest) und MUM-Dateien (.mum), die installiert werden, sind nicht aufgeführt.

Alle unterstützten ARM-basierten Versionen

Dateiname

Dateiversion

Dateigröße

Datum

Uhrzeit

Plattform

Msvcp120_clr0400.dll

12.0.52242.36242

602,080

20-Mar-2017

05:16

Not applicable

Msvcr120_clr0400.dll

12.0.52242.36242

634,336

20-Mar-2017

05:16

Not applicable

Wminet_utils.dll

4.6.1098.0

110,592

20-Mar-2017

07:39

Not applicable

System.management.dll

4.6.1098.0

413,376

20-Mar-2017

07:48

x86

Alle unterstützten x64-basierten Versionen

Dateiname

Dateiversion

Dateigröße

Datum

Uhrzeit

Plattform

Msvcp120_clr0400.dll

12.0.52512.0

690,016

20-Mar-2017

05:16

x64

Msvcr120_clr0400.dll

12.0.52512.0

993,632

20-Mar-2017

05:16

x64

System.management.dll

4.6.1098.0

413,376

20-Mar-2017

07:48

x86

Wminet_utils.dll

4.6.1098.0

174,256

20-Mar-2017

07:41

x64

System.management.dll

4.6.1098.0

413,376

20-Mar-2017

07:48

x86

Msvcp120_clr0400.dll

12.0.52512.0

484,552

20-Mar-2017

05:16

x86

Msvcr120_clr0400.dll

12.0.52512.0

987,848

20-Mar-2017

05:16

x86

Wminet_utils.dll

4.6.1098.0

125,616

20-Mar-2017

07:48

x86

Alle unterstützten x86-basierten Versionen

Dateiname

Dateiversion

Dateigröße

Datum

Uhrzeit

Plattform

System.management.dll

4.6.1098.0

413,376

20-Mar-2017

07:48

x86

Msvcp120_clr0400.dll

12.0.52512.0

484,552

20-Mar-2017

05:16

x86

Msvcr120_clr0400.dll

12.0.52512.0

987,848

20-Mar-2017

05:16

x86

Wminet_utils.dll

4.6.1098.0

125,616

20-Mar-2017

07:48

x86

Hilfe und Support zum Sicherheitsupdate

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:

Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:

  • Microsoft .NET Framework 4.6 und 4.6.1 bei Verwendung mit:

    • Windows Server 2012 R2

    • Windows 8.1

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Übersetzungsqualität?

Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Haben Sie weiteres Feedback? (Optional)

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×