Bereitstellungstabellen für das Hauptsupportpaket vom August

Bereitstellungstabellen für Microsoft Windows

Windows Server 2008 (alle Editionen)

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält die Sicherheitsupdateinformationen für diese Software.

Dateinamen der Sicherheitsupdates

Alle unterstützten 32-Bit-Editionen von Windows Server 2008:
Windows6.0-KB4022750-x86.msu
Windows6.0-KB4034034-x86.msu
Windows6.0-KB4034741-x86.msu
Windows6.0-KB4034744-x86.msu
Windows6.0-KB4034745-x86.msu
Windows6.0-KB4034775-x86.msu
Windows6.0-KB4035055-x86.msu
Windows6.0-KB4035056-x86.msu
Windows6.0-KB4035679-x86.msu

Alle unterstützten x64-basierten Editionen von Windows Server 2008:
Windows6.0-KB4034034-x64.msu
Windows6.0-KB4022750-x64.msu
Windows6.0-KB4034741-x64.msu
Windows6.0-KB4034744-x64.msu
Windows6.0-KB4034745-x64.msu
Windows6.0-KB4034775-x64.msu
Windows6.0-KB4035055-x64.msu
Windows6.0-KB4035056-x64.msu
Windows6.0-KB4035679-x64.msu

Alle unterstützten Itanium-basierten Editionen von Windows Server 2008:
Windows6.0-KB4022750-ia64.msu
Windows6.0-KB4034034-ia64.msu
Windows6.0-KB4034741-ia64.msu
Windows6.0-KB4034744-ia64.msu
Windows6.0-KB4034745-ia64.msu

Windows6.0-KB4034775-ia64.msu
Windows6.0-KB4035055-ia64.msu
Windows6.0-KB4035056-ia64.msu
Windows6.0-KB4035679-ia64.msu

Installationsoptionen

Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 934307.

Neustartanforderung

Sie müssen das System neu starten, nachdem Sie dieses Sicherheitsupdate installiert haben.

Informationen zur Deinstallation

Die Deinstallation von Updates wird von „WUSA.exe“ nicht unterstützt. Klicken Sie zum Deinstallieren eines von WUSA installierten Updates auf Systemsteuerung und anschließend auf Sicherheit. Klicken Sie unter „Windows Update“ auf Installierte Updates anzeigen, und wählen Sie dann das gewünschte Update in der Liste aus.

Dateiinformationen

Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4022750.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4034034.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4034741.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4034744.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4034745.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4034775.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4035055.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4035056.
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4035679.

Überprüfung des Registrierungsschlüssels

Hinweis Es ist kein Registrierungsschlüssel vorhanden, der die Installation dieses Updates belegt.

 

Bereitstellungstabellen für Internet Explorer

Internet Explorer 9, Internet Explorer 10 und Internet Explorer 11 installiert unter Windows (alle Editionen)

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält die Sicherheitsupdateinformationen für diese Software.

Dateinamen der Sicherheitsupdates

Internet Explorer 9 unter allen unterstützten 32-Bit-Editionen von Windows Server 2008:
IE9-Windows6.0-KB4034733-x86.msu

 

Internet Explorer 9 unter allen unterstützten 64-Bit-Editionen von Windows Server 2008:
Windows8-RT-KB4034733-x64.msu

 

Internet Explorer 10 unter allen unterstützten Editionen von Windows Server 2012:
Windows8-RT-KB4034733-x64.msu

 

Internet Explorer 11 unter Windows 7 für 32-Bit-Systeme Service Pack 1:
IE11-Windows6.1-KB4034733-x86.msu

 

Internet Explorer 11 unter allen unterstützten 32-Bit-Editionen von Windows 8.1:
Windows8.1-KB4034733-x86.msu

 

Internet Explorer 11 unter allen unterstützten Editionen von Windows Server 2012 R2:
Windows8.1-KB4034733-x64.msu

 

Internet Explorer 11 unter Windows 7 für x64-basierte Systeme Service Pack 1:
IE11-Windows6.1-KB4034733-x64.msu

 

Internet Explorer 11 unter Windows Server 2008 R2 für x64-basierte Systeme Service Pack 1:
IE11-Windows6.1-KB4034733-x64.msu

 

Internet Explorer 11 unter allen unterstützten x64-basierten Editionen von Windows 8.1:
Windows8.1-KB4034733-x64.msu

Installationsoptionen

Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 934307.

Neustartanforderung

Sie müssen das System neu starten, nachdem Sie dieses Sicherheitsupdate installiert haben.

Informationen zur Deinstallation

Die Deinstallation von Updates wird von „WUSA.exe“ nicht unterstützt. Klicken Sie zum Deinstallieren eines von WUSA installierten Updates auf Systemsteuerung und anschließend auf Sicherheit. Klicken Sie unter „Windows Update“ auf Installierte Updates anzeigen, und wählen Sie dann das gewünschte Update in der Liste aus.

Dateiinformationen

Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4034733.

Überprüfung des Registrierungsschlüssels

Hinweis Es ist kein Registrierungsschlüssel vorhanden, der die Installation dieses Updates belegt.

 

Bereitstellungstabellen für Microsoft Office

Microsoft SharePoint Server 2010 (alle Editionen)

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält die Sicherheitsupdateinformationen für diese Software.

Dateiname des Sicherheitsupdates

Microsoft SharePoint Server 2010 Service Pack 2
coreserver2010-kb2956077-fullfile-x64-glb.exe

Installationsoptionen

Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 912203.

Neustartanforderung

Nach der Installation dieses Sicherheitsupdates auf allen SharePoint-Servern müssen Sie das PSconfig-Tool ausführen, um die Installation abzuschließen.

Sie müssen den Computer nach der Installation dieses Updates möglicherweise neu starten.

In bestimmten Fällen ist nach der Installation dieses Updates kein Neustart erforderlich. Falls die benötigten Dateien gerade verwendet werden, muss jedoch ein Neustart durchgeführt werden. In diesem Fall werden Sie durch eine entsprechende Meldung aufgefordert, den Computer neu zu starten.

Um die Wahrscheinlichkeit zu verringern, mit der ein Neustart erforderlich wird, beenden Sie alle betroffenen Dienste, und schließen Sie alle Anwendungen, die die betroffenen Dateien möglicherweise verwenden, bevor Sie das Sicherheitsupdate installieren.

Weitere Informationen finden Sie unter Warum Sie nach der Installation eines Sicherheitsupdates auf einem Windows-Computer möglicherweise aufgefordert werden, Ihren Computer neu zu starten.

Informationen zur Deinstallation

Dieses Sicherheitsupdate kann nicht entfernt werden.

Dateiinformationen

Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 2956077.

Überprüfung des Registrierungsschlüssels

Nicht zutreffend

 

Bereitstellungstabellen für SQL Server

SQL Server 2012 Service Pack 3

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält die Sicherheitsupdateinformationen für diese Software.

Dateinamen der Sicherheitsupdates

GDR-Update von SQL Server 2012 Service Pack 3 für 32-Bit-Systeme:
SQLServer2012-KB4019092-x86.exe

 

GDR-Update von SQL Server 2012 Service Pack 3 für x64-basierte Systeme:
SQLServer2012-KB4019092-x64.exe

 

CU-Update von SQL Server 2012 Service Pack 3 für 32-Bit-Systeme:
SQLServer2012-KB4025925-x86.exe

 

CU-Update von SQL Server 2012 Service Pack 3 für x64-basierte Systeme:
SQLServer2012-KB4025925-x64.exe

Installationsoptionen

Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 934307.

Updateprotokolldatei

%programfiles%\Microsoft SQL Server\110\Setup Bootstrap\LOG\<TimeStamp>\MSSQLServer\Summary_<MachineName>_<Timestamp>.txt

Besondere Anweisungen

Das Update wird auch gruppierten Instanzen von SQL Server 2012 angeboten.

Wenn Ihr SQL Server 2012-Cluster über einen passiven Knoten verfügt, empfiehlt Microsoft zur Vermeidung von Ausfällen, zuerst den inaktiven Knoten zu scannen und das Update dort zu installieren und anschließend den aktiven Knoten zu scannen und das Update dort zu installieren. Wenn alle Komponenten aller Knoten aktualisiert wurden, wird das Update nicht mehr angeboten.

Neustartanforderung

Ein Neustart der SQL Server-Instanz ist erforderlich, wenn die Dateien verwendet werden.
Wenn ein Neustart erforderlich ist, wird eine entsprechende Aufforderung bzw. der Exitcode 3010 angezeigt.

Informationen zur Deinstallation

Verwenden Sie die Option Software in der Systemsteuerung.

Dateiinformationen

GDR-Update von SQL Server 2012 Service Pack 3:
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4019092.

CU-Update von SQL Server 2012 Service Pack 3:
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4019090.

 

SQL Server 2014 Service Pack 1

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält die Sicherheitsupdateinformationen für diese Software.

Dateinamen der Sicherheitsupdates

GDR-Update von SQL Server 2014 Service Pack 1 für 32-Bit-Systeme:
SQLServer2014-KB4019091-x86.exe

 

GDR-Update von SQL Server 2014 Service Pack 1 für x64-basierte Systeme:
SQLServer2014-KB4019091-x64.exe

 

CU-Update von SQL Server 2014 Service Pack 1 für 32-Bit-Systeme:
SQLServer2014-KB4019099-x86.exe

 

CU-Update von SQL Server 2014 Service Pack 1 für x64-basierte Systeme:
SQLServer2014-KB4019099-x64.exe

Installationsoptionen

Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 934307.

Updateprotokolldatei

%programfiles%\Microsoft SQL Server\120\Setup Bootstrap\LOG\<TimeStamp>\MSSQLServer\Summary_<MachineName>_<Timestamp>.txt

Besondere Anweisungen

Das Update wird auch gruppierten Instanzen von SQL Server 2014 Service Pack 1 angeboten.

Wenn Ihr SQL Server 2014 Service Pack 1-Cluster über einen passiven Knoten verfügt, empfiehlt Microsoft zur Vermeidung von Ausfällen, zuerst den inaktiven Knoten zu scannen und das Update dort zu installieren und anschließend den aktiven Knoten zu scannen und das Update dort zu installieren. Wenn alle Komponenten aller Knoten aktualisiert wurden, wird das Update nicht mehr angeboten.

Neustartanforderung

Ein Neustart der SQL Server-Instanz ist erforderlich, wenn die Dateien verwendet werden.
Wenn ein Neustart erforderlich ist, wird eine entsprechende Aufforderung bzw. der Exitcode 3010 angezeigt.

Informationen zur Deinstallation

Verwenden Sie die Option Software in der Systemsteuerung.

Dateiinformationen

GDR-Update von SQL Server 2014 Service Pack 1:
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4019091.

CU-Update von SQL Server 2014 Service Pack 1:
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4032542.

 

SQL Server 2014 Service Pack 2

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält die Sicherheitsupdateinformationen für diese Software.

Dateinamen der Sicherheitsupdates

GDR-Update von SQL Server 2014 Service Pack 2 für 32-Bit-Systeme:
SQLServer2014-KB4019093-x86.exe

 

GDR-Update von SQL Server 2014 Service Pack 2 für x64-basierte Systeme:
SQLServer2014-KB4019093-x64.exe

 

CU-Update von SQL Server 2014 Service Pack 2 für 32-Bit-Systeme:
SQLServer2014-KB4019094-x86.exe

 

CU-Update von SQL Server 2014 Service Pack 2 für x64-basierte Systeme:
SQLServer2014-KB4019094-x64.exe

Installationsoptionen

Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 934307.

Updateprotokolldatei

%programfiles%\Microsoft SQL Server\120\Setup Bootstrap\LOG\<TimeStamp>\MSSQLServer\Summary_<MachineName>_<Timestamp>.txt

Besondere Anweisungen

Das Update wird auch gruppierten Instanzen von SQL Server 2014 Service Pack 2 angeboten.

Wenn Ihr SQL Server 2014 Service Pack 2-Cluster über einen passiven Knoten verfügt, empfiehlt Microsoft zur Vermeidung von Ausfällen, zuerst den inaktiven Knoten zu scannen und das Update dort zu installieren und anschließend den aktiven Knoten zu scannen und das Update dort zu installieren. Wenn alle Komponenten aller Knoten aktualisiert wurden, wird das Update nicht mehr angeboten.

Neustartanforderung

Ein Neustart der SQL Server-Instanz ist erforderlich, wenn die Dateien verwendet werden.
Wenn ein Neustart erforderlich ist, wird eine entsprechende Aufforderung bzw. der Exitcode 3010 angezeigt.

Informationen zur Deinstallation

Verwenden Sie die Option Software in der Systemsteuerung.

Dateiinformationen

GDR-Update von SQL Server 2014 Service Pack 2:
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4019093.

CU-Update von SQL Server 2014 Service Pack 2:
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4036996.

 

SQL Server 2016

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält die Sicherheitsupdateinformationen für diese Software.

Dateinamen der Sicherheitsupdates

GDR-Update von SQL Server 2016 für x64-basierte Systeme:
SQLServer2016-KB4019088-x64.exe

 

CU-Update von SQL Server 2016 für x64-basierte Systeme:
SQLServer2016-KB4024304-x64.exe

Installationsoptionen

Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 934307.

Updateprotokolldatei

%programfiles%\Microsoft SQL Server\130\Setup Bootstrap\LOG\<TimeStamp>\MSSQLServer\Summary_<MachineName>_<Timestamp>.txt

Besondere Anweisungen

Das Update wird auch gruppierten Instanzen von SQL Server 2016 angeboten.

Wenn Ihr SQL Server 2016-Cluster über einen passiven Knoten verfügt, empfiehlt Microsoft zur Vermeidung von Ausfällen, zuerst den inaktiven Knoten zu scannen und das Update dort zu installieren und anschließend den aktiven Knoten zu scannen und das Update dort zu installieren. Wenn alle Komponenten aller Knoten aktualisiert wurden, wird das Update nicht mehr angeboten.

Neustartanforderung

Ein Neustart der SQL Server-Instanz ist erforderlich, wenn die Dateien verwendet werden.
Wenn ein Neustart erforderlich ist, wird eine entsprechende Aufforderung bzw. der Exitcode 3010 angezeigt.

Informationen zur Deinstallation

Verwenden Sie die Option Software in der Systemsteuerung.

Dateiinformationen

GDR-Update von SQL Server 2016:
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4019088.

CU-Update von SQL Server 2016:
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4019086.

 

SQL Server 2016 Service Pack 1

Referenztabelle

Die folgende Tabelle enthält die Sicherheitsupdateinformationen für diese Software.

Dateinamen der Sicherheitsupdates

GDR-Update von SQL Server 2016 Service Pack 1 für x64-basierte Systeme:
SQLServer2016-KB4019089-x64.exe

 

CU-Update von SQL Server 2016 Service Pack 1 für x64-basierte Systeme:
SQLServer2016-KB4024305-x64.exe

Installationsoptionen

Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 934307.

Updateprotokolldatei

%programfiles%\Microsoft SQL Server\130\Setup Bootstrap\LOG\<TimeStamp>\MSSQLServer\Summary_<MachineName>_<Timestamp>.txt

Besondere Anweisungen

Das Update wird auch gruppierten Instanzen von SQL Server 2016 angeboten.

Wenn Ihr SQL Server 2016-Cluster über einen passiven Knoten verfügt, empfiehlt Microsoft zur Vermeidung von Ausfällen, zuerst den inaktiven Knoten zu scannen und das Update dort zu installieren und anschließend den aktiven Knoten zu scannen und das Update dort zu installieren. Wenn alle Komponenten aller Knoten aktualisiert wurden, wird das Update nicht mehr angeboten.

Neustartanforderung

Ein Neustart der SQL Server-Instanz ist erforderlich, wenn die Dateien verwendet werden.
Wenn ein Neustart erforderlich ist, wird eine entsprechende Aufforderung bzw. der Exitcode 3010 angezeigt.

Informationen zur Deinstallation

Verwenden Sie die Option Software in der Systemsteuerung.

Dateiinformationen

GDR-Update von SQL Server 2016 Service Pack 1:
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4019089.

CU-Update von SQL Server 2016 Service Pack 1:
Siehe Microsoft Knowledge Base-Artikel 4019095.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Übersetzungsqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×