Manche Geräte, auf denen Windows 10 mit aktiviertem Hyper-V ausgeführt wird, wechseln in den BitLocker-Wiederherstellungsmodus und die Fehlermeldung „0xC0210000“ wird angezeigt

Zusammenfassung

Nach der Installation eines betroffenen Updates und einem Neustart wechseln manche Geräte, auf denen Windows 10, Version 1703, Windows 10, Version 1607, oder Windows Server 2016 mit aktiviertem Hyper-V ausgeführt wird, möglicherweise in den BitLocker-Wiederherstellungsmodus und die Fehlermeldung „0xC0210000“ wird angezeigt.

Problemumgehung

Wenn sich Ihr Gerät bereits in diesem Modus befindet, können Sie Windows erfolgreich starten, nachdem Sie BitLocker wie folgt über die Windows-Wiederherstellungsumgebung (Windows Recovery Environment, (WinRE) angehalten haben:

  1. Rufen Sie das 48-stellige BitLocker-Wiederherstellungskennwort für das Betriebssystemvolume über das Portal Ihres Unternehmens bzw. in dem Speicherort ab, in dem der Schlüssel bei der erstmaligen Aktivierung von BitLocker gespeichert wurde.

  2. Drücken Sie im Wiederherstellungsbildschirm die EINGABETASTE, und geben Sie das Wiederherstellungskennwort ein, wenn Sie dazu aufgefordert werden.

  3. Wenn beim Start Ihres Geräts die Windows-Wiederherstellungsumgebung angezeigt wird und Sie erneut zur Eingabe des Wiederherstellungsschlüssels aufgefordert werden, wählen Sie Skip the drive (Laufwerk überspringen) aus, um mit der Windows-Wiederherstellungsumgebung fortzufahren.

  4. Wählen Sie nacheinander Erweiterte OptionenProblembehandlung, Erweiterte Optionen und Eingabeaufforderung aus.

  5. Entsperren Sie das Laufwerk mithilfe des folgenden Befehls: Manage-bde -unlock c: -rp <48-stelliges numerisches Wiederherstellungskennwort mit durch “-“ getrennten Sechserzifferngruppen>

  6. Halten Sie BitLocker mithilfe des folgenden Befehls an: Manage-bde -protectors -disable c:

  7. Schließen Sie das Befehlsfenster mithilfe des folgenden Befehls: exit

  8. Wählen Sie in der Wiederherstellungsumgebung Weiter aus.

  9. Auf dem Gerät sollte nun Windows gestartet werden.

  10. Nachdem Windows gestartet wurde, öffnen Sie eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten (d. h., Sie führen die Eingabeaufforderung als Administrator aus), und setzen Sie mithilfe des folgenden Befehls BitLocker fort, um sicherzustellen, dass das System auch weiterhin geschützt ist: Manage-bde -protectors -enable c:

Hinweis Die Schritte dieser Problemumgehung müssen bei jedem Systemstart ausgeführt werden, außer BitLocker wird vor dem Neustart angehalten.

Zur Vermeidung dieses Problems führen Sie den folgenden Befehl aus, um BitLocker unmittelbar vor dem Neustart des Systems vorübergehend anzuhalten: Manage-bde -protectors -disable c: -rc 1

Hinweis Mit diesem Befehl wird BitLocker für genau einen Neustart des Geräts angehalten (die Option „-rc 1“ funktioniert nur innerhalb des Betriebssystems, nicht jedoch in der Wiederherstellungsumgebung).

Nächste Schritte

Dieses Problem wurde in den folgenden Sicherheitsupdates für alle Plattformen behoben:

  • KB4507450 LCU für Windows 10, Version 1703.

  • KB4507460 LCU für Windows 10, Version 1607, und Windows Server 2016.

Betroffene Updates

Die folgenden neuesten kumulativen Updates (Latest Cumulative Updates, LCUs), die am 14. Mai 2019 oder danach für die betroffenen Plattformen veröffentlicht wurden, sind betroffen:

  • 4499181 oder ein neueres LCU für Windows 10, Version 1703.

  • KB4494440 oder ein neueres LCU für Windows 10, Version 1607, und Windows Server 2016.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×