Verwenden des Systemdatei-Überprüfungsprogramms (SFC.exe) zur Problembehandlung bei fehlenden oder beschädigten Systemdateien

Wenn einige Windows-Funktionen nicht funktionieren oder Windows abstürzt, wenden Sie die Systemdateiprüfung an, um Windows zu überprüfen und Ihre Dateien wiederherzustellen.  
 
Auch wenn die folgenden Schritte auf den ersten Blick kompliziert aussehen, folgen Sie diesen Schritt für Schritt und wir werden versuchen, Sie wieder auf Kurs zu bringen.

 

Wischen Sie vom rechten Rand des Bildschirms nach innen, und tippen Sie dann auf Suchen. Wenn Sie mit einer Maus arbeiten, zeigen Sie stattdessen auf die rechte untere Bildschirmecke, und klicken Sie dann auf Suchen. Geben Sie Eingabeaufforderung in das Feld Suchen ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen. Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort einzugeben oder den Vorgang zu bestätigen, geben Sie das Kennwort ein bzw. klicken Sie auf Zulassen.
Command prompt - Run as administrator (Windows 8 or 8.1) 

 

Klicken Sie hierzu auf Start, geben Sie Eingabeaufforderung oder cmd in das Feld Suchen ein, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Eingabeaufforderung, und klicken Sie dann auf Als Administrator ausführen. Wenn Sie aufgefordert werden, ein Administratorkennwort einzugeben oder den Vorgang zu bestätigen, geben Sie das Kennwort ein bzw. klicken Sie auf Zulassen.
Befehl prompt - als Administrator ausführen 

Weitere Informationen

Anzeigen von Details des Systemdatei-Überprüfungsprozesses

Um die in der Datei „CBS.Log“ enthaltenen Details anzuzeigen, können Sie die Informationen mit dem Befehl Findstr in die Datei „Sfcdetails.txt“ kopieren und dann die Details in der Datei „Sfcdetails.txt“ anzeigen. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

  1. Öffnen Sie eine Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten, wie im vorherigen Schritt 1 beschrieben.

  2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung folgenden Befehl ein, und drücken Sie die EINGABETASTE:

    findstr /c:"[SR]" %windir%\Logs\CBS\CBS.log >"%userprofile%\Desktop\sfcdetails.txt" 

    Hinweis Die Datei „Sfcdetails.txt“ enthält Details zu jeder einzelnen Ausführung des Systemdatei-Überprüfungsprogramms auf dem Computer. Sie enthält Informationen über Dateien, die vom Systemdatei-Überprüfungsprogramm nicht repariert wurden. Anhand der Datums- und Uhrzeiteinträge finden Sie die Problemdateien, die bei der letzten Ausführung des Systemdatei-Überprüfungsprogramms gefunden wurden.

  3. Öffnen Sie die Datei "Sfcdetails.txt" vom Desktop aus.

  4. Die Datei "Sfcdetails.txt" verwendet das folgende Format:

    Datum/Uhrzeit SFC Detail Die folgende Beispielprotokolldatei enthält einen Eintrag für eine Datei, die nicht repariert werden konnte: 2007-01-12 12:10:42, Info CSI 00000008 [SR] Cannot repair member file [l:34{17}]"Accessibility.dll" of Accessibility, Version = 6.0.6000.16386, pA = PROCESSOR_ARCHITECTURE_MSIL (8), Culture neutral, VersionScope neutral, PublicKeyToken = {l:8 b:b03f5f7f11d50a3a}, Type neutral, TypeName neutral, PublicKey neutral in the store, file is missing


Manuelles Ersetzen einer beschädigten Systemdatei durch eine als unbeschädigt bekannte Kopie der Datei

Nachdem Sie anhand der Detailinformationen in der Datei „Sfcdetails.txt“ ermittelt haben, welche Systemdatei beschädigt ist und nicht repariert werden konnte, finden Sie heraus, wo sich die beschädigte Datei befindet. Ersetzen Sie die beschädigte Datei manuell durch eine als unbeschädigt bekannte Kopie der Datei. Gehen Sie hierzu wie folgt vor:

Hinweis Möglicherweise können Sie eine als unbeschädigt bekannte Kopie der Systemdatei von einem anderen Computer erhalten, auf dem dieselbe Windows-Version wie auf Ihrem Computer ausgeführt wird. Sie sollten auf dem betreffenden Computer das Systemdatei-Überprüfungsprogramm ausführen, um sicherzustellen, dass die Systemdatei, die Sie kopieren möchten, unbeschädigt ist.

  1. Übernehmen Sie als Administrator die Besitzrechte für die beschädigte Systemdatei. Hierzu geben Sie an einer Eingabeaufforderung mit erhöhten Rechten den folgenden Befehl ein (oder kopieren Sie den Befehl und fügen Sie ihn ein), und drücken Sie die EINGABETASTE:

    takeown /f Pfad_und_Dateiname Hinweis Der Platzhalter Pfad_und_Dateiname steht für den Pfad und Dateinamen der beschädigten Datei. Geben Sie zum Beispiel takeown /f C:\windows\system32\jscript.dll ein. 
    Mit Administrator-Rechte - Befehl wurde erfolgreich ausgeführt

  2. Gewähren Sie Administratoren Vollzugriff auf die beschädigte Systemdatei. Kopieren Sie hierzu den folgenden Befehl, und fügen (oder geben) Sie ihn ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:

    icacls Pfad_und_Dateiname /GRANT ADMINISTRATORS:F Hinweis Der Platzhalter Pfad_und_Dateiname steht für den Pfad und Dateinamen der beschädigten Datei. Geben Sie zum Beispiel icacls C:\windows\system32\jscript.dll /grant administrators:F ein.
    Mit Administratorrechten

  3. Ersetzen Sie die beschädigte Systemdatei durch eine als unbeschädigt bekannte Kopie der Datei. Kopieren Sie hierzu den folgenden Befehl, und fügen (oder geben) Sie ihn ein, und drücken Sie dann die EINGABETASTE:

    Copy Quelldatei Ziel Hinweis Der Platzhalter Quelldatei steht für den Pfad und Dateinamen der als unbeschädigt bekannten Kopie der Datei auf Ihrem Computer, und der Platzhalter Ziel steht für den Pfad und Dateinamen der beschädigten Datei. Geben Sie zum Beispiel copy E:\temp\jscript.dll C:\windows\system32\jscript.dll ein.

Wenn die oben genannten Schritte nicht funktionieren, müssen Sie möglicherweise Windows neu installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Windows 10-Wiederherstellungsoptionen.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×