Allgemeine Ursachen von STOP 0x0000007F-Fehlern

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 137539 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel wurde zuvor veröffentlicht unter D41843
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
137539 General Causes of STOP 0x0000007F Errors
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Bei der Ausführung von Windows wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:
STOP 0x0000007F (UNEXPECTED_KERNEL_MODE_TRAP)

Ursache

Diese Fehlermeldung wird möglicherweise angezeigt, wenn eine der folgenden Bedingungen erfüllt ist:
  • Bei Ihrem Computer liegen Probleme mit der Hardware oder der Software vor (in der Regel wird dieses Problem durch Hardwareprobleme verursacht).

    -oder-
  • Sie versuchen, die Geschwindigkeit des Computerprozessors zu übertakten (beispielsweise, indem Sie einen 150 MHz-Prozessor auf die Taktfrequenz 187 MHz einstellen).
Dieser STOP-Fehler bedeutet, dass ein Trap im Kernelmodus aufgetreten ist, der entweder für den Kernel nicht zulässig oder immer schwerwiegend ist. Die häufigsten Ursachen eines STOP 0x7F-Fehlers sind:
  • Low-Level-Hardwarebeschädigung, wie zum Beispiel beschädigter Arbeitsspeicher (RAM)
  • Nicht passende Speichermodule
  • Fehlfunktion des Motherboards
Untersuchen Sie die Parameter am Anfang des STOP-Bildschirms, um eine ungefähre Ursachenermittlung vorzunehmen:
**STOP 0x0000007F (0x000000XX, 0x00000000, 0x00000000, 0x00000000)
UNEXPECTED_KERNEL_MODE_TRAP
Der wichtigste Parameter ist der erste (0x0000000X), der mehrere verschiedene Werte aufweisen kann. Die Ursache für diesen Trap kann in Abhängigkeit von dem jeweiligen Wert für diesen Parameter variieren. Alle Traps, die einen STOP 0x7F-Fehler verursachen, sind in einem Referenzhandbuch für Intel x86-Mikroprozessoren verzeichnet, da sie spezifisch für die x86-Plattform sind. Im Folgenden sind einige der häufigsten Traps aufgelistet:
   Wert         Bedeutung
   ----------   --------------------
   0x00000000   Division durch Null
   0x00000004   Überlauf
   0x00000005   Grenzüberprüfungsfehler
   0x00000006   Ungültiger Opcode
   0x00000008   Doppelfehler
				

Division durch Null

Ein Fehler wegen einer Division durch Null tritt auf, wenn eine DIV-Anweisung ausgeführt wird und der Divisor 0 ist. Dies kann auf eine Speicherbeschädigung (oder andere Hardwareprobleme) oder Softwarefehler zurückzuführen sein.

Überlauf

Die Überlaufanweisung tritt auf, wenn der Prozessor einen Aufruf an einen Interrupthandler ausführt, und dabei das Überlauf-Flag (OF) gesetzt ist.

Grenzüberprüfungsfehler

Dieser Fehler wird erzeugt, wenn der Prozessor während der Ausführung einer BOUND-Anweisung feststellt, dass der Operand die angegebenen Grenzen überschreitet. Mithilfe einer BOUND-Anweisung wird sichergestellt, dass sich ein signierter Serienindex innerhalb eines bestimmten Bereichs befindet.

Ungültiger Opcode

Dieser Fehler wird erzeugt, wenn der Prozessor versucht, eine ungültige Anweisung auszuführen. Dies geschieht in der Regel, wenn der Anweisungszeiger beschädigt wurde und auf den falschen Ort verweist. Häufigste Ursache hierfür ist eine Beschädigung des Hardwarespeichers.

Doppelfehler

Ein Doppelfehler tritt auf, wenn während eines Aufrufs an den Handler für einen vorherigen Ausnahmefehler ein weiterer Ausnahmefehler auftritt. Normalerweise können zwei Ausnahmefehler seriell verarbeitet werden. Es gibt jedoch diverse Ausnahmefehler, die nicht seriell verarbeitet werden können. In dieser Situation meldet der Prozessor einen Doppelfehler. Die beiden Hauptursachen sind Hardwareprobleme und Kernelstapelüberläufe. Hardwareprobleme stehen in der Regel im Zusammenhang mit der CPU, dem RAM-Speicher oder dem Bus. Kernelstapelüberläufe werden fast immer durch fehlerhafte Kernelmodustreiber verursacht.

Lösung

Wenden Sie eine der folgenden Methoden an, um dieses Problem zu beheben:
  • Wenn ein bestimmter Trap von der Software oder der Hardware verursacht worden sein kann, müssen Sie debuggen, um die Ursache zu bestimmen. Wenn Sie den Verdacht haben, dass ein Hardwareproblem vorliegt, führen Sie die folgenden Hardware-Problembehandlungsschritte durch:
    1. Führen Sie ein Diagnoseprogramm aus und testen Sie den Arbeitsspeicher (RAM) des Computers. Ersetzen Sie alle RAM-Speichermodule, die als fehlerhaft gemeldet werden. Stellen Sie außerdem sicher, dass alle RAM-Speichermodule im Computer mit derselben Geschwindigkeit arbeiten.
    2. Versuchen Sie, Controller, Adapter oder andere Peripheriegeräte zu entfernen oder auszulagern.
    3. Installieren Sie ein anderes Motherboard auf dem Computer und testen Sie es.
  • Wenn Sie die Taktfrequenz für Ihren Prozessor zu hoch definiert haben, reduzieren Sie diese bitte auf die jeweilige Nennleistung.
  • Fragen Sie beim Hardwarehersteller an, ob aktualisierte Hardwaretreiber oder BIOS-Updates verfügbar sind.
Weitere Informationen zu Prozessorfehlern entnehmen Sie bitte einem Referenzhandbuch für Intel-Prozessoren.

Eigenschaften

Artikel-ID: 137539 - Geändert am: Donnerstag, 17. November 2005 - Version: 4.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Professional Edition
  • Microsoft Windows XP Home Edition
  • Microsoft Windows 2000 Server
  • Microsoft Windows 2000 Advanced Server
  • Microsoft Windows 2000 Professional Edition
  • Microsoft Windows 2000 Datacenter Server
  • Microsoft Windows NT Server 3.5
  • Microsoft Windows NT Server 3.51
  • Microsoft Windows NT Server 4.0 Standard Edition
  • Microsoft Windows NT Workstation 3.5
  • Microsoft Windows NT Workstation 3.51
  • Microsoft Windows NT Workstation 4.0 Developer Edition
Keywords: 
kberrmsg KB137539
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com