Ein Leitfaden für Anfänger zur Problembehandlung in Word

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 322743 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
322743 A beginner's guide to troubleshooting problems in Word
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Dieser Artikel enthält einen systematischen Ansatz, der Ihnen bei der Lösung verschiedener Fehlermeldungen und Probleme in Microsoft Word hilft. Sie können eine der folgenden Methoden verwenden, um verschiedene Fehlermeldungen und Probleme in Word zu lösen.
  • Manuell
  • Mithilfe des Problembehandlungsprogramms (Troubleshoot Utility) aus der Support-Formatvorlage
Wenn Sie die Schritte mithilfe des Problembehandlungsprogramms durchführen möchten, starten Sie mit Schritt 1. Wenn Sie die Schritte manuell durchführen möchten, starten Sie mit Schritt 2.

Führen Sie die Schritte der Reihe nach aus, bis das Problem behoben ist.

Weitere Informationen

Die meisten Vorgehensweisen in diesem Artikel können einfach ausgeführt werden, wenn Sie die Support-Formatvorlage von Word verwenden.

Schritt 1: Installieren der Support-Formatvorlage

Mit dieser Vorlage können Sie Word ganz einfach mit den Standardeinstellungen starten und bestimmte Elemente, die möglicherweise das Problem verursachen, umbenennen oder entfernen.

Weitere Informationen zum Beziehen und Installieren der Support-Formatvorlage von Word finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
820919 Beheben von Problemen beim Starten oder bei der Verwendung von Word 2003 oder Word 2002


Schritt 2: Starten von Word mit den Standardeinstellungen

Wenn Sie Word starten oder beenden, treten verschiedene Ereignisse auf, die das Verhalten und die Leistung von Word beeinflussen können. Zu diesen Ereignissen gehört das Laden der Vorlage "Normal.dot", das Lesen verschiedener Windows-Registrierungsschlüssel und das Laden von Add-Ins sowie von Dateien im Startordner.

Wenn Sie Microsoft Word mithilfe der Support-Formatvorlage mit den Standardeinstellungen starten möchten, führen Sie die Schritte im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base durch:
820919 Beheben von Problemen beim Starten oder bei der Verwendung von Word 2003 oder Word 2002
Wenn Sie Microsoft Word manuell mit den Standardeinstellungen starten möchten, verwenden Sie beim Starten die Option /a. Gehen Sie folgendermaßen vor, um Word mit der Befehlszeilenoption /a zu starten:
  1. Suchen Sie die Datei "Winword.exe".

    Hinweis
    : Standardmäßig befindet sich das Programm an folgendem Speicherort, abhängig von Ihrer Version von Word:

    Word 2003
    C:\Programme\Microsoft Office\Office11
    Word 2002
    C:\Programme\Microsoft Office\Office10
  2. Klicken Sie auf Start und anschließend auf Ausführen.
  3. Geben Sie in das Feld Öffnen den Pfad für die Datei "Winword.exe" ein, so wie sie ihn in Schritt 1 ermittelt haben.
  4. Schließen Sie den Pfad in Anführungszeichen ein, sodass er wie folgt aussieht:
    "C:\Programme\Microsoft Office\Office11\Winword.exe"
  5. Klicken Sie in das Feld Öffnen, und bewegen Sie die Einfügemarke hinter die Anführungszeichen an das Ende der Pfadangabe.
  6. Geben Sie eine Leerstelle ein, und tippen Sie dann /a.

    Die Pfadangabe sieht jetzt ungefähr so aus:
    "C:\Programme\Microsoft Office\Office11\Winword.exe" /a
  7. Klicken Sie auf OK.

    Hinweis: Sie müssen die Befehlszeilenoption /a außerhalb der Anführungszeichen eingeben. Wenn Sie die Befehlszeilenoption /a innerhalb der Anführungszeichen eingeben, wird bei dem Versuch, den Befehl auszuführen, eine ähnliche Meldung wie die folgende angezeigt:
    Die Datei 'C:\Programme\Microsoft Office\Office11\Winword.exe /a' (oder eine ihrer Komponenten) wurde nicht gefunden. Stellen Sie sicher, dass die Pfad- und Dateinamenangabe stimmen und alle notwendigen Bibliotheken verfügbar sind.
    Windows kann die Datei 'C:\Programme\Microsoft Office\Office11\Winword.exe /a' nicht finden. Stellen Sie sicher, dass Sie den Namen korrekt eingegeben haben und wiederholen Sie den Vorgang. Klicken Sie auf "Start" und anschließend auf "Suchen", um eine Datei zu suchen.
Microsoft Word startet nun mit den Standardeinstellungen. Ziehen Sie folgende Lösungswege in Betracht:
  • Lösungsweg 1. Wenn das Problem beim Starten von Word aufgetreten ist: Ist das Problem auch aufgetreten, als Sie Word dieses Mal gestartet haben?
  • Lösungsweg 2. Wenn das Problem beim Beenden von Word aufgetreten ist, versuchen Sie, Word nun zu beenden. Tritt das Problem jetzt immer noch auf?
  • Lösungsweg 3. Wenn normalerweise kein Problem beim Starten oder Beenden von Word auftritt, fahren Sie mit Schritt 3 fort, und versuchen Sie, das Problem jetzt zu reproduzieren.
Wenn Sie bei 1 oder 2 mit Ja, das Problem tritt weiterhin auf antworten, liegt die Ursache des Problems mit großer Wahrscheinlichkeit innerhalb der Windows-Umgebung. Starten Sie Windows mit einem sauberen Neustart oder im abgesicherten Modus neu, um das Problem innerhalb der Windows-Umgebung einzugrenzen. Wiederholen Sie anschließend Schritt 2, und versuchen Sie, das Problem zu reproduzieren. Wenn das Problem nach einem sauberen Neustart oder nach einem Start im abgesicherten Modus erneut auftritt und Sie Word mit den Standardeinstellungen gestartet haben, müssen Sie möglicherweise Windows und/oder Word neu installieren. Wenn das Problem nicht mehr auftritt, hängt es mit einer Komponente zusammen, die normalerweise beim Starten von Windows geladen wird. Wenden Sie sich an den Microsoft Windows Support, um weitere Informationen zur Problembehandlung zu erhalten.

Weitere Informationen dazu, wie Sie einen sauberen Neustart durchführen können, finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
310353 Durchführen eines sauberen Neustarts in Windows XP
281770 Problembehandlung durch Ausführen eines sauberen Neustarts unter Windows 2000
267288 Ausführen eines sauberen Neustarts in Windows Millennium Edition
180902 Windows 98-Computer im abgesicherten Modus starten
Wenn Sie bei 1 oder 2 mit Nein, das Problem tritt jetzt nicht auf antworten, hängt das Problem mit einem der Elemente zusammen, die beim Starten von Word mit den Standardeinstellungen umgangen wurden. Führen Sie zum Beheben des Problems die Schritte aus dem folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base aus:

Wenn Sie weiter das Problembehandlungsprogramm in der Support-Formatvorlage verwenden möchten, klicken Sie auf diesen Artikellink:
820919 Beheben von Problemen beim Starten oder bei der Verwendung von Word 2003 oder Word 2002
Dieser Artikel enthält eine schrittweise Vorgehensweise zur Bestimmung, welche Komponente das Problem verursacht.

Wenn Sie weiter versuchen möchten, das Problem manuell zu beheben, klicken Sie auf diesen Artikellink:
259413 Wie Sie Probleme beheben, die beim Starten oder beim Arbeiten in Word 2000, Word 2002 und Word 2003 auftreten



Schritt 3: Versuchen, das Problem zu reproduzieren

Nachdem Sie Word mit der in Schritt 2 beschriebenen Methode gestartet haben, versuchen Sie das Problem zu reproduzieren. Versuchen Sie beispielsweise, das Dokument zu öffnen, und beobachten Sie, ob das Problem erneut auftritt.
  • Wenn das Problem erneut auftritt, fahren Sie unter Schritt 4 mit weiteren Problembehandlungsschritten fort.
  • Wenn das Problem nicht mehr auftritt, lag die Ursache für das Problem in einer der Komponenten, die in Schritt 2 deaktiviert wurden. Sie müssen die Schritte ausführen, die in einem der folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base aufgeführt werden: Wenn Sie weiter das Problembehandlungsprogramm in der Support-Formatvorlage verwenden möchten, klicken Sie auf diesen Artikellink:
    820919 Beheben von Problemen beim Starten oder bei der Verwendung von Word 2003 oder Word 2002
    Wenn Sie weiter versuchen möchten, das Problem manuell zu beheben, klicken Sie auf diesen Artikellink:
    259413 Wie Sie Probleme beheben, die beim Starten oder beim Arbeiten in Word 2000, Word 2002 und Word 2003 auftreten
    Nachdem Sie alle Schritte in dem von Ihnen ausgewähltem Artikel abgeschlossen haben, versuchen Sie das Problem zu reproduzieren. Wenn das Problem weiterhin auftritt, gehen Sie zum nächsten Schritt. Wenn das Problem nicht mehr auftritt, wird das Problem durch diese Komponente verursacht.



Schritt 4: Bestimmen des Problembereichs

Sie sind zu diesem Schritt gelangt, weil Sie festgestellt haben, dass das Problem nicht auftritt, wenn Sie Word starten oder beenden, oder dass das Problem weiterhin auftritt, wenn Sie ein Dokument bearbeiten, während Word mit den Standardeinstellungen ausgeführt wird.

Überprüfen Sie Folgendes, bevor Sie fortfahren:

  • Tritt das Problem in anderen Programmen auf?

    Wenn das Problem neben Word auch in anderen Anwendungen auftritt, liegt das Problem sehr wahrscheinlich nicht in Word, sondern in Windows, einer Windows-Komponente oder einer Softwarekomponente, die im Hintergrund ausgeführt wird. Obwohl Ihnen einige der Problembehandlungsschritte und möglichen Lösungen in diesem Artikel bei der Behebung von Fehlern außerhalb von Word helfen können, geht es in diesem Artikel hauptsächlich um die Behebung von Word-spezifischen Fehlern. Weitere Unterstützung zum Arbeiten mit Windows erhalten Sie bei den folgenden Supportstellen:

    Windows XP Support Center:
    http://support.microsoft.com/default.aspx?pr=winxpger
    Windows 2000 Support Center:
    http://support.microsoft.com/default.aspx?pr=WWin2000Ger
    Windows Millennium Edition Support Center:
    http://support.microsoft.com/default.aspx?pr=winmeINT
  • Betrifft das Problem nur ein bestimmtes Dokument?

    Wenn das Problem nur ein bestimmtes Dokument betrifft, ist möglicherweise das Dokument beschädigt. Erstellen Sie zum Überprüfen dieser Möglichkeit ein neues Dokument, und versuchen Sie, das Problem in dem neuen Dokument zu reproduzieren. Gehen Sie folgendermaßen vor, um ein neues Dokument zu erstellen:
    1. Klicken Sie im Menü Datei auf Neu.
    2. Klicken Sie im Aufgabenbereich Neues Dokument auf Leeres Dokument und anschließend auf OK.
    3. Erstellen Sie ein Dokument, das dem problematischen Dokument ähnlich ist.
    Wenn das Problem auch in dem neuen Dokument auftritt, liegt die Ursache für das Problem nicht in einem beschädigten Dokument. Gehen Sie zum nächsten Abschnitt, um die Problembehandlung fortzusetzen.

    Wenn der Fehler in einem neuen Dokument nicht auftritt, ist das ursprüngliche Dokument möglicherweise beschädigt. Bei beschädigten Dokumenten treten oft Verhaltensweisen auf, die nicht programmtypisch sind, z. B. unendliche Paginierung, falsches Dokumentlayout und falsche Formatierung, nicht lesbare Zeichen auf dem Bildschirm, Fehlermeldungen während der Verarbeitung, keine Reaktion des Systems beim Laden bzw. Anzeigen einer Datei oder andere ungewöhnliche Verhaltensweisen, die nichts mit der normalen Programmausführung zu tun haben. Manche dieser Probleme können durch andere Faktoren als ein beschädigtes Dokument verursacht werden. Gehen Sie folgendermaßen vor, um andere Faktoren auszuschließen:
    • Beobachten Sie, ob in anderen Dokumenten ein ähnliches Verhalten auftritt.
    • Beobachten Sie, ob in anderen Programmen ein ähnliches Verhalten auftritt.
    • Übertragen Sie das fragliche Dokument auf einen anderen Computer, und versuchen Sie, das Verhalten dort zu reproduzieren.
  • Tritt das Problem nur auf, wenn Sie eine bestimmte Funktion in Word ausführen?

    Zum weiteren Eingrenzen der Stelle, an der das Problem auftritt, müssen Sie definieren, welchen Vorgang Sie zum Zeitpunkt des Auftretens des Problems gerade ausführen.

Das Problem tritt auf, wenn ich versuche, das Dokument zu bearbeiten.

Dies kann durch verschiedene Umstände ausgelöst werden, darunter folgende: back to "Funktionen in Word"


Ist das Benutzerwörterbuch beschädigt?

Wenn Sie nach einem Wort ein Leerzeichen eingeben oder die [EINGABETASTE] drücken, versucht die Rechtschreib- und Grammatikprüfung, das Wort zu überprüfen. Wenn die im Hintergrund ablaufende Rechtschreib- und Grammatikprüfung das Wort nicht im Hauptwörterbuch findet, wird es im benutzerdefinierten Wörterbuch nachgeschlagen. Wenn Sie auf Rechtschreibung und Grammatik und anschließend auf Hinzufügen klicken, um ein Wort zum Wörterbuch für die Rechtschreibprüfung hinzuzufügen, wird das Wort zum Benutzerwörterbuch hinzugefügt. Wenn das Benutzerwörterbuch aus irgendeinem Grund beschädigt wird, tritt beim Versuch, die Rechtschreibprüfung zu starten, ein Fehler auf. Weitere Informationen finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
291176 Sie empfangen "ob das Benutzerwörterbuch voll ist". "Wurde das Wort nicht hinzugefügt Fehlermeldung, wenn Sie dem benutzerdefinierten Wörterbuch in Word 2003 und Word 2002 ein Wort hinzufügen"
Zurück zu "Bei Änderungen"

Verursacht die AutoKorrektur-Datei das Problem?

Wenn Sie ein Leerzeichen eingeben oder die [EINGABETASTE] drücken, versucht das im Hintergrund ablaufende AutoKorrektur-Feature die Rechtschreibung und die Grammatik eines Wortes zu überprüfen oder bestimmte Sonderzeichen anstelle von Zeichen einzufügen. Die AutoKorrektur-Liste (ACL) enthält die Wörter oder Zeichen, die zu ändern sind, sowie die als Ersatz einzufügenden Wörter oder Zeichen.

Wenn diese ACL-Datei beschädigt ist, tritt ein Problem auf, wenn Word versucht, auf die ACL-Datei zuzugreifen. Sichern Sie die AutoKorrektur-Liste Ihres Computers, um das Problem zu beheben. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
269006 SO WIRD'S GEMACHT: Übertragen von AutoKorrektur-Einträgen aus Word 2002 von Computer zu Computer

826147 SO WIRD'S GEMACHT: Übertragen von AutoKorrektur-Einträgen aus Word 2003 von Computer zu Computer
Suchen Sie nach der Sicherung der AutoKorrektur-Liste auf Ihrem Computer nach einer Liste mit .acl-Dateien. Benennen Sie jede der .acl-Dateien um, und starten Sie Word mit der üblichen Methode neu.

Hinweis: Die .acl-Dateien können angepasst werden, sodass Sie persönliche AutoKorrektur-Einträge hinzufügen können. Wenn Sie diese Dateien umbenennen, verlieren Sie alle zuvor durchgeführten Anpassungen. Aus diesem Grund wird dringend empfohlen, die .acl-Dateien nicht zu löschen, sondern umzubenennen.

Wenn das Problem behoben ist, lag die Ursache für das Problem in einer beschädigten ACL-Datei. Klicken Sie zum Abschließen dieses Schrittes im Menü ? auf Erkennen und Reparieren, und befolgen Sie die Anweisungen auf dem Bildschirm, um weitere Fehler in Word zu reparieren.

Wenn das Problem nicht behoben ist, stellen Sie die AutoKorrektur-Liste wieder her, indem Sie die Schritte in einem der zuvor genannten MSKB-Artikel durchführen, "Übertragen von AutoKorrektur-Einträgen aus Word 2002 von Computer zu Computer"
oder "Übertragen von AutoKorrektur-Einträgen aus Word 2003 von Computer zu Computer".

Zurück zu "Bei Änderungen"


Verursacht die im Hintergrund ablaufende Rechtschreib- und Grammatikprüfung das Problem?

Wenn Sie ein Leerzeichen eingeben oder die [EINGABETASTE] drücken, überprüft die im Hintergrund ablaufende Rechtschreib- und Grammatikprüfung Ihre Eingabe. Wenn die Rechtschreib- und Grammatikprüfung ein falsch geschriebenes Wort oder einen Grammatikfehler findet, kennzeichnet sie Ihre Eingabe als falsch geschriebenes Wort (rote Wellenlinie) oder als Grammatikfehler (grüne Wellenlinie). Wenn die Rechtschreib- oder Grammatikdateien beschädigt sind, erhalten Sie während der Eingabe möglicherweise einen Fehler. Deaktivieren Sie die im Hintergrund ablaufende Rechtschreib- und Grammatikprüfung, und versuchen Sie dann, das Problem zu reproduzieren, um festzustellen, ob hier die Ursache des Problems liegt, .

Gehen Sie folgendermaßen vor, um die im Hintergrund ablaufende Rechtschreib- und Grammatikprüfung zu aktivieren bzw. zu deaktivieren:
  1. Öffnen Sie das Dokument, wenn möglich.
  2. Klicken Sie sofort (bevor Sie etwas anderes ausführen) im Menü Extras auf Optionen.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Rechtschreibung und Grammatik.
  4. Deaktivieren Sie die Kontrollkästchen Rechtschreibung während der Eingabe überprüfen und Grammatik während der Eingabe überprüfen.
  5. Klicken Sie auf OK, und versuchen Sie, das Problem zu reproduzieren.
Wenn das Problem behoben ist oder Sie die oben erwähnte Überprüfung nicht durchführen können, liegt die Ursache des Problems möglicherweise in beschädigten Rechtschreib- und Grammatikdateien (Korrekturhilfen). Führen Sie im Menü ? den Befehl Erkennen und Reparieren aus, um das Problem zu beheben. Nachdem Sie Erkennen und Reparieren ausgeführt haben, aktivieren Sie die im Hintergrund ablaufende Rechtschreib- und Grammatikprüfung.

Falls das Problem weiterhin besteht, fahren Sie mit den Problembehandlungsschritten im Abschnitt "Sind die Schriftarten beschädigt" dieses Artikels fort.

Zurück zu "Bei Änderungen"


Sind die Schriftarten beschädigt?

Eine beschädigte Schriftart kann beim Arbeiten mit Microsoft Word oder sonstigen Windows-Programmen einen Fehler durch eine ungültige Seite verursachen.

Wenn ein Dokument nicht mehr reagiert, während Sie daran arbeiten, versuchen Sie festzustellen, welche Schriftarten in dem Dokument vorhanden sind. Wenden Sie diese Schriftarten dann auf ein neues Dokument an, das auf der Vorlage "Normal.dot" basiert. Wenn das Problem in dem neuen Dokument auftritt, reduzieren Sie die Anzahl von Schriftarten in dem neuen Dokument Schritt für Schritt, bis nur diejenige Schriftart übrig bleibt, die das Problem verursacht.

Hinweis: In den Dialogfeldern und Menüs in Word und Office wird die Schriftart "Tahoma" verwendet. Wenn Word beim Starten abstürzt, kann eine mögliche Ursache dafür eine beschädigte Schriftart "Tahoma" sein. Führen Sie die Schritte zum Entfernen und erneuten Installieren der Schriftart "Tahoma" aus.

Wenn Sie festgestellt haben oder vermuten, dass eine Schriftart beschädigt ist, führen Sie die Schritte zum Entfernen und erneuten Installieren der Schriftart aus.

Hinweis: Durch diese Vorgehensweise wird die Schriftart von Ihrem System entfernt. Sie müssen die Schriftart anschließend von ihrer ursprünglichen Quelle aus erneut installieren.
  1. Beenden Sie alle Microsoft Office-Programme.
  2. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Einstellungen, und klicken Sie auf Systemsteuerung.

    Hinweis: Klicken Sie unter Windows XP auf Start und anschließend auf Systemsteuerung.
  3. Doppelklicken Sie auf Schriftarten.
  4. Ziehen Sie die Schriftart bzw. die Schriftarten, von denen Sie vermuten, dass sie beschädigt sind, auf den Desktop (oder an einen anderen Speicherort außerhalb dieses Ordners). Die Schriftart wurde nun vom Computer "entfernt". In allen Dokumenten, die mit dieser Schriftart formatiert sind, wird diese Schriftart durch eine andere ersetzt.
  5. Schließen Sie den Schriftarten-Ordner, starten Sie Word mit der üblichen Methode (verwenden Sie nicht die Option /a), und versuchen Sie, das Problem zu reproduzieren.
Wenn das Problem behoben wurde, liegt die Ursache des Problems möglicherweise in einer beschädigten Schriftart. Führen Sie die Option Erkennen und Reparieren im Menü ? aus, um das Problem zu beheben. Versuchen Sie, das Problem zu reproduzieren, nachdem Sie Erkennen und Reparieren ausgeführt haben.

Hinweis: Wenn die entfernte Schriftart aus einem anderen Softwareprogramm stammte, müssen Sie dieses Programm möglicherweise erneut installieren, um die Schriftart auf Ihrem System zu ersetzen. Zurück zu "Bei Änderungen"
Das Problem tritt auf, wenn ich versuche, zu drucken oder die Formatierung des Dokuments zu ändern.

Wenn das Problem auftritt, wenn Sie drucken oder die Formatierung eines Word-Dokuments ändern, kann Ihnen dieser Abschnitt dabei helfen festzustellen, ob das Problem vom Druckertreiber oder vom Grafiktreiber verursacht wird. Führen Sie die Schritte aus, und überprüfen Sie, ob das Problem in Word behoben wurde. Möglicherweise müssen Sie die Schritte mehrmals wiederholen, um festzustellen, ob das Problem durch Änderungen am Druckertreiber oder am Grafiktreiber behoben wurde.

Drucker:

Word fragt häufig Informationen vom Druckertreiber ab, die benötigt werden, wenn Dokumente formatiert und gedruckt werden. Ein beschädigter Druckertreiber kann einen Ausnahme- oder einen IPF-Fehler (Invalid Page Fault) verursachen, wenn Sie in einem Dokument arbeiten. Die meisten Non-PostScript-Drucker (PCL) verwenden eine gemeinsame Hauptdatei, die Datei "Unidrv.dll". Dazu gehören Microsoft Fax und Universal/Nur Text. Wenn Sie also einen PCL-Druckertreiber verwenden und ein Problem im Zusammenhang mit dem Druckertreiber beheben möchten, müssen Sie einen Nicht-PCL-Druckertreiber installieren. Nahezu alle PostScript-Druckertreiber verwenden eine gemeinsame Hauptdatei, die Datei "Pscript.drv". Wenn Sie also einen PCL-Druckertreiber verwenden und ein Problem im Zusammenhang mit dem Druckertreiber beheben möchten, müssen Sie einen Nicht-PCL-Druckertreiber installieren. Weitere Informationen finden Sie in den folgenden Artikeln der Microsoft Knowledge Base:
291336 Kann Probleme in Word 2002 (Teil 1) bei Drucken wie behandeln
291344 Kann Probleme in Word 2002 (Teil 2) bei Drucken wie behandeln
In Teil 1 wird folgendes Thema behandelt:
  • Welche Fehlermeldungen erhalte ich möglicherweise?
In Teil 2 werden folgende Themen behandelt:
  • So beseitigen Sie dokumentspezifische Druckprobleme
  • Welche anderen Dinge kann ich versuchen?
  • Weitere Quellen zur Problembehandlung
  • Microsoft-Supportoptionen


Grafik:

Word fragt häufig Informationen vom Grafiktreiber ab, die benötigt werden, wenn Dokumente formatiert und gedruckt werden. Ein beschädigter Grafiktreiber kann einen IPF, einen Ausnahmefehler oder andere Probleme verursachen. Prüfen Sie, ob der Grafiktreiber das Problem verursacht, indem Sie ihn auf die niedrigsten kompatiblen Einstellungen in Word einstellen.

Weitere Informationen zur Problembehandlung bei der Grafikanzeige oder Fehlermeldungen des Grafiktreibers beim Starten oder Verwenden von Windows XP finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
307960 Ressourcen für die Problembehandlung bei Anzeigeproblemen in Windows XP
Weitere Informationen zur Problembehandlung bei der Grafikanzeige oder Fehlermeldungen des Grafiktreibers beim Starten oder Verwenden von Microsoft Windows 98 oder Microsoft Windows Millennium Edition (Me) finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
127139 Behandlung von Bildschirm- und Grafikproblemen in Windows
Zurück zu "Funktionen in Word

Schritt 5: Weitere Vorschläge, wenn das Problem noch nicht behoben ist

Wenn durch die Schritte in diesem Artikel die aufgetretenen Probleme in Word nicht behoben wurden, besuchen Sie das Word Support Center auf der folgenden Website von Microsoft:
http://support.microsoft.com/default.aspx?pr=wd10kbger




Microsoft-Supportoptionen

Falls Sie das Problem nicht selbst beheben können, stehen Ihnen diverse Supportoptionen zur Verfügung.

Finden Sie online schnell Antworten auf Ihre Fragen

Über den Microsoft Online Support können Sie die Microsoft Knowledge Base und andere technische Ressourcen nach schnell verfügbaren und exakten Antworten auf Ihre Fragen durchsuchen. Sie können diese Site auch gemäß Ihren Anforderungen anpassen, um Ihre Suchvorgänge zu steuern.

Beginnen Sie Ihre Suche auf der folgenden Website:
http://www.microsoft.com/support/

Microsoft-Produktsupport

Setzen Sie sich mit den Fachleuten vom Microsoft-Produktsupport in Verbindung, die Sie bei der Lösung Ihres Problems gerne unterstützen.


Weitere Informationen zur Unterstützung bei der Problembehandlung in Microsoft Word erhalten Sie, indem Sie im Menü ? auf Info und anschließend auf Software Service klicken.

Weitere Informationen zum Microsoft Product Support Service finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
102344 Microsoft-Produktsupportoption FRAGE & ANTWORT-SITZUNGEN

Microsoft Solution Provider

Microsoft Solution Provider sind unabhängige Organisationen, die mit Microsoft zusammenarbeiten, um gestützt auf entsprechende Technologien geschäftliche Probleme von Unternehmen aller Größen und Branchen zu lösen.

Wenden Sie sich bitte an Ihre örtliche Microsoft-Niederlassung, um zu erfragen, wie Sie mit einem geeigneten Microsoft Solution Provider in Ihrer Nähe in Verbindung treten können. Die Kontaktinformationen Ihrer zuständigen Niederlassung finden Sie auf der Microsoft World Wide Offices-Website unter der folgenden Internetadresse:
http://www.microsoft.com/worldwide/

Eigenschaften

Artikel-ID: 322743 - Geändert am: Montag, 19. März 2007 - Version: 6.1
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Office Word 2003
  • Microsoft Word 2002 Standard Edition
Keywords: 
kbtshoot kbdta kbhowtomaster KB322743
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com