Fehlermeldung mit dem Code "0x8DDD0018" oder "0x80246008" beim Versuch, Updates von der Microsoft Windows Update-Website oder der Microsoft Update-Website downzuloaden

SPRACHE AUSWÄHLEN SPRACHE AUSWÄHLEN
Artikel-ID: 910337 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
910337 You may receive an error message that contains the "0x8DDD0018" code or the "0x80246008" code when you try to download updates from the Microsoft Windows Update Web site or from the Microsoft Update Web site
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Zusammenfassung

Wenn Sie versuchen, Updates von der Microsoft Windows Update-Website oder von der Microsoft Update-Website herunterzuladen, wird möglicherweise eine Fehlermeldung angezeigt, wenn der Intelligente Hintergrundübertragungsdienst (Background Intelligent Transfer Service, BITS) nicht ausgeführt wird oder keine Verbindung zu der Website herstellen kann. Dieser Artikel beschreibt, wie Sie dieses Problem durch Konfigurieren von BITS beheben.

Wenn Sie versuchen, BITS zu starten, werden möglicherweise Fehlermeldungen angezeigt, die von der Konfiguration Ihres Computers abhängig sind. Dieser Artikel listet auch diese Fehlermeldungen auf und erklärt, wie die Fehler zu beheben sind.

Problembeschreibung

Wenn Sie versuchen, Updates von der Microsoft Windows Update-Website oder von der Microsoft Update-Website herunterzuladen, wird möglicherweise eine Fehlermeldung angezeigt, die einen der folgenden Fehlercodes enthält:
  • 0x8DDD0018
  • 0x80246008
Außerdem können beim Klicken auf Updateverlauf anzeigen und beim Anzeigen der Datei "%Windows%\Windowsupdate.log" die folgenden Fehlercodes zu sehen sein:
  • 0x80200013
  • 0x80246008
Hinweis: Wenn Sie nach dem Klicken auf Updateverlauf anzeigen einen Fehlercode anzeigen möchten, klicken Sie auf das Symbol in der Spalte Status.

Ursache

Dieses Problem tritt auf, wenn eine der folgenden Bedingungen vorliegt:
  • Der Intelligente Hintergrundübertragungsdienst (BITS) wird nicht ausgeführt.
  • BITS kann keine Verbindung zu der Website herstellen.

Lösung

Wenn eine Fehlermeldung angezeigt wird, die den Fehlercode "0x8DDD0018" oder den Fehlercode "0x80246008" enthält, führen Sie zum Beheben dieses Problems die Schritte im Abschnitt "Sicherstellen, dass BITS korrekt konfiguriert ist" durch.

Wenn Sie nach dem Klicken auf Updateverlauf anzeigen den Fehlercode "0x80200013" sehen, führen Sie zum Beheben dieses Problems die Schritte im Abschnitt "Fehler 0x80200013" durch.

Sicherstellen, dass BITS korrekt konfiguriert ist

Stellen Sie sicher, dass BITS korrekt konfiguriert ist. Versuchen Sie anschließend, BITS zu starten. Wenn Sie versuchen, BITS zu starten, wird möglicherweise eine von mehreren Fehlermeldungen angezeigt. Diese Fehlermeldungen sind im Abschnitt "Problembehandlungsschritte" aufgelistet. Wenn beim Versuch, BITS zu starten, eine Fehlermeldung angezeigt wird, führen Sie die Schritte in dem Abschnitt zur jeweils angezeigten Fehlermeldung durch.

Gehen Sie folgendermaßen vor, um sicherzustellen, dass BITS korrekt konfiguriert ist, und um BITS anschließend zu starten:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie services.msc ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Doppelklicken Sie auf Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst.
  3. Klicken Sie im Feld Starttyp auf Manuell und anschließend auf Übernehmen.
  4. Klicken Sie auf die Registerkarte Anmelden, und vergewissern Sie sich, dass der Dienst in jedem aufgelisteten Hardwareprofil aktiviert ist. Wenn der Dienst in einem oder mehreren Hardwareprofilen deaktiviert ist, klicken Sie auf das Hardwareprofil, klicken Sie auf Aktivieren und anschließend auf Übernehmen.
  5. Klicken Sie auf die Registerkarte Allgemein und anschließend auf Starten.
Wenn BITS erfolgreich gestartet wird, besuchen Sie die Windows Update-Website oder die Microsoft Update-Website, um Updates zu beziehen. Wenn Sie erfolgreich Updates bezogen haben, führen Sie die Schritte 1 bis 3 erneut durch. Klicken Sie jedoch in Schritt 3 auf Automatisch statt auf Manuell.

Problembehandlungsschritte

Fehler 1083: In dem ausführbaren Programm, in dem der Dienst ausgeführt wird, ist der Dienst nicht implementiert. (0x8007043B)
Wenn diese Fehlermeldung angezeigt, führen Sie folgende Schritte durch:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie regsvr32 %windir%\system32\qmgr.dll ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie regsvr32 %windir%\system32\qmgrprxy.dll ein, und klicken Sie auf OK.
  3. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie services.msc ein, und klicken Sie auf OK.
  4. Doppelklicken Sie auf Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst.
  5. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Starten.
Fehler 1068: Der Abhängigkeitsdienst oder die Abhängigkeitsgruppe konnte nicht gestartet werden. (0x8007042c)
Wenn diese Fehlermeldung angezeigt wird, verwenden Sie je nach Ihrem Betriebssystem eine der folgenden Methoden, um dieses Problem zu beheben.

Microsoft Windows 2000
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie services.msc ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Wenn einer oder mehrere der folgenden Dienste nicht ausgeführt werden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den Dienst, und klicken Sie auf Starten:
    • COM+-Ereignissystem
    • Systemereignisbenachrichtigung
    • Windows-Verwaltungsinstrumentations-Treibererweiterungen
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst, und klicken Sie auf Starten.
Microsoft Windows Server 2003 und Microsoft Windows XP
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie services.msc ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Remoteprozeduraufruf (RPC), und klicken Sie auf Starten.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst, und klicken Sie auf Starten.
Der Intelligente Hintergrundübertragungsdienst auf dem lokalen Computer konnte nicht gestartet werden. Weitere Informationen finden Sie im Systemereignisprotokoll. Setzen Sie sich mit dem Diensthersteller in Verbindung, wenn es sich um einen Nicht-Microsoft-Dienst handelt. Beziehen Sie sich auf den dienstspezifischen Fehlercode -2147024894. (0x80070002)
Wenn diese Fehlermeldung angezeigt, führen Sie folgende Schritte durch:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie regedit ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Gehen Sie zum folgenden Registrierungsunterschlüssel:
    HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\BackupRestore\FilesNotToBackup
  3. Wenn der Registrierungsunterschlüssel vorhanden ist, fahren Sie mit Schritt 4 fort. Ist der Registrierungsunterschlüssel nicht vorhanden, erstellen Sie ihn. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
    1. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf BackupRestore, zeigen Sie auf Neu, und klicken Sie auf Schlüssel.
    2. Geben Sie FilesNotToBackup ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].
  4. Beenden Sie den Registrierungseditor.
  5. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie services.msc ein, und klicken Sie auf OK.
  6. Doppelklicken Sie auf Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst.
  7. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Starten.
Fehler 1079: Das für diesen Dienst angegebene Konto unterscheidet sich von dem für andere Dienste angegebenen Konto, die in diesem Prozess ausgeführt werden. (0x80004015)
Wenn diese Fehlermeldung angezeigt, führen Sie folgende Schritte durch:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie services.msc ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Doppelklicken Sie auf Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst.
  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Anmelden.
  4. Klicken Sie auf Lokales Systemkonto und anschließend auf OK.
  5. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst, und klicken Sie auf Starten.
Der Intelligente Hintergrundübertragungsdienst auf dem lokalen Computer konnte nicht gestartet werden. Weitere Informationen finden Sie im Systemereignisprotokoll. Setzen Sie sich mit dem Diensthersteller in Verbindung, wenn es sich um einen Nicht-Microsoft-Dienst handelt. Beziehen Sie sich auf den dienstspezifischen Fehlercode 2147942487. (0x80070057)
Dieser Fehler weist darauf hin, dass die Windows HTTP-Proxyeinstellungen ungültig sind. Entfernen Sie die HTTP-Proxyeinstellungen, um dieses Problem zu beheben. Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Geben Sie Proxycfg.exe ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE].

    Die aktuellen Proxyeinstellungen werden angezeigt.
  3. Geben Sie Proxycfg ?d ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE], um die Proxyeinstellungen zu entfernen.
  4. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie services.msc ein, und klicken Sie auf OK.
  5. Doppelklicken Sie auf Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst.
  6. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Starten.
Fehler 5: Zugriff wurde verweigert
Dieser Fehler weist darauf hin, dass die Zugriffsberechtigungen für BITS geändert wurden. Verwenden Sie je nach Betriebssystem eine der folgenden Methoden, um diese Zugriffsberechtigungen zu reparieren.

Windows XP
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Geben Sie den folgenden Befehl ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE]:
    sc sdset bits D:(A;;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;;SY)(A;;CCDCLCSWRPWPDTLOCRSDRCWDWO;;;BA)(A;;CCLCSWLOCRRC;;;AU)(A;;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;;PU)
  3. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie services.msc ein, und klicken Sie auf OK.
  4. Doppelklicken Sie auf Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst.
  5. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Starten.
Windows 2000

Hinweis: Zum Durchführen dieser Schritte benötigen Sie das Dienstprogramm "SubInACL". Sie können dieses Dienstprogramm vom Microsoft Download Center beziehen.

Die folgende Datei steht im Microsoft Download Center zum Download zur Verfügung:

Bild minimierenBild vergrößern
Download
Paket "SubInACL.exe" jetzt downloaden.

Weitere Informationen zum Download von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet
Microsoft hat diese Datei auf Viren überprüft. Microsoft hat dazu die neueste Software zur Virenerkennung verwendet, die zum Zeitpunkt der Bereitstellung verfügbar war. Die Datei befindet sich auf Servern mit verstärkter Sicherheit, wodurch nicht autorisierte Änderungen an der Datei weitestgehend verhindert werden.
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Geben Sie den folgenden Befehl ein, und drücken Sie die [EINGABETASTE]:
    Subinacl /service wuauserv /sddl=D:(A;;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;;SY)(A;;CCDCLCSWRPWPDTLOCRSDRCWDWO;;;BA)(A;;CCLCSWLOCRRC;;;AU)(A;;CCLCSWRPWPDTLOCRRC;;;PU)
  3. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie services.msc ein, und klicken Sie auf OK.
  4. Doppelklicken Sie auf Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst.
  5. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Starten.
Der Intelligente Hintergrundübertragungsdienst auf dem lokalen Computer konnte nicht gestartet werden. Weitere Informationen finden Sie im Systemereignisprotokoll. Setzen Sie sich mit dem Diensthersteller in Verbindung, wenn es sich um einen Nicht-Microsoft-Dienst handelt. Beziehen Sie sich auf den dienstspezifischen Fehlercode -2147467243. (0x80080005)
Diese Fehlermeldung entspricht der Fehlermeldung "Fehler 5: Zugriff wurde verweigert". Führen Sie die im Abschnitt "Fehler 5: Zugriff wurde verweigert" beschriebenen Schritte durch, um dieses Problem zu beheben.
Fehler: Pfad nicht gefunden (0x80070003)
Wenn diese Fehlermeldung angezeigt, führen Sie folgende Schritte durch:
  1. Überprüfen Sie, ob der folgende Ordner vorhanden ist:
    %Systemlaufwerk%\Dokumente und Einstellungen\All users\Anwendungsdaten\Microsoft\Network\Downloader
    Wenn der Ordner nicht vorhanden ist, erstellen Sie ihn.
  2. Vergewissern Sie sich, dass die Profilspeicherorte in der Registrierung korrekt sind. Weitere Informationen hierzu finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
    214653 Festlegen des Pfads für das Profil All Users
Der Intelligente Hintergrundübertragungsdienst auf dem lokalen Computer konnte nicht gestartet werden. Weitere Informationen finden Sie im Systemereignisprotokoll. Setzen Sie sich mit dem Diensthersteller in Verbindung, wenn es sich um einen Nicht-Microsoft-Dienst handelt. Beziehen Sie sich auf den dienstspezifischen Fehlercode 2147746132 oder -2147220986. (0x80040154)
Dieser Fehler weist darauf hin, dass der COM+-Katalog beschädigt ist. Führen Sie zum Beheben dieses Problems die Schritte aus dem folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base durch:
315296 Wie so Leeren eines beschädigten COM+-Katalogs

Fehler 0x80200013

Der Intelligente Hintergrundübertragungsdienst (BITS) kann Bereiche von Updates anfordern. Wenn jedoch das Netzwerkproxy- oder Firewall-Gerät keine Bereichsanforderungen unterstützt, kann BITS keine Updates herunterladen. Daher gibt BITS den Fehlercode 0x80200013 zurück. Wenn dieses Problem auftritt, zeigt die Datei "%Windir%\Windowsupdate.log" den folgenden Eintrag an:
Downloadauftrag wegen unzureichender Bereichsunterstützung fehlgeschlagen(Download job failed due to insufficient range support)
Wenden Sie sich an den Hersteller des Netzwerkproxy- oder Firewall-Geräts, um dieses Problem zu beheben.

Eigenschaften

Artikel-ID: 910337 - Geändert am: Dienstag, 14. September 2010 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows Update
  • Microsoft Update
Keywords: 
kbtshoot kbprb KB910337
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns

 

Contact us for more help

Contact us for more help
Connect with Answer Desk for expert help.
Get more support from smallbusiness.support.microsoft.com