Artikel-ID: 949386 - Produkte anzeigen, auf die sich dieser Artikel bezieht
Dieser Artikel ist eine Übersetzung des folgenden englischsprachigen Artikels der Microsoft Knowledge Base:
949386 The installation fails, and an error code is logged in the Windows Update log file when you try to install Windows XP Service Pack 3 from Windows Update
Beta-Informationen
Dieser Artikel behandelt die Betaversion eines Microsoft-Produkts. Die Informationen in diesem Artikel werden ohne Gewähr weitergegeben und können sich ohne vorherige Ankündigung ändern.

Microsoft gewährt keine formelle Produktunterstützung für diese Betaversion. Weitere Informationen dazu, wie Sie Unterstützung für eine Betaversion erhalten, finden Sie in der Dokumentation der Betaversion oder auf der Website, von der Sie diese Version heruntergeladen haben.
Bitte beachten Sie: Bei diesem Artikel handelt es sich um eine Übersetzung aus dem Englischen. Es ist möglich, dass nachträgliche Änderungen bzw. Ergänzungen im englischen Originalartikel in dieser Übersetzung nicht berücksichtigt sind. Die in diesem Artikel enthaltenen Informationen basieren auf der/den englischsprachigen Produktversion(en). Die Richtigkeit dieser Informationen in Zusammenhang mit anderssprachigen Produktversionen wurde im Rahmen dieser Übersetzung nicht getestet. Microsoft stellt diese Informationen ohne Gewähr für Richtigkeit bzw. Funktionalität zur Verfügung und übernimmt auch keine Gewährleistung bezüglich der Vollständigkeit oder Richtigkeit der Übersetzung.
Alles erweitern | Alles schließen

Auf dieser Seite

Problembeschreibung

Beim Versuch, Windows XP Service Pack 3 (SP3) über Windows Update zu installieren, schlägt die Installation des Service Packs fehl. In der Windows Update-Protokolldatei wird darüber hinaus der folgende Fehlercode protokolliert:
0x80246007
Wenn Sie die Service Pack-Protokolldatei überprüfen, sehen Sie möglicherweise einen Eintrag mit der folgenden Statusmeldung:
SUS_E_DM_NOTDOWNLOADED
Hinweise
  • Die Windows Update-Protokolldatei befindet sich üblicherweise an folgendem Speicherort:
    C:\Windows\WindowsUpdate.log
  • Die Service Pack-Protokolldatei befindet sich üblicherweise an folgendem Speicherort:
    C:\Windows\Svcpack.log

Ursache

Das geschilderte Problem kann auftreten, wenn eine der folgenden Bedingungen vorliegt:
  • Der Ordner "Windows\SoftwareDistribution\Download" wurde nach dem abgeschlossenen Downloadvorgang von Windows XP SP3 gelöscht.
  • Systemdateien wurden nach dem Herunterladen von Windows XP SP3, aber vor der Installation des Service Packs geändert.

Lösung

Wenden Sie die folgenden Methoden in der angegebenen Reihenfolge an, um dieses Problem zu beheben.

Methode 1: Windows XP SP3 erneut über Windows Update herunterladen

Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, und klicken Sie anschließend auf Windows Update.
  2. Klicken Sie auf Schnellinstallation (Empfohlen). Wenn der Computer die erforderlichen Voraussetzungen für das Update erfüllt, gehört Windows XP SP3 zu den Updates, die automatisch ausgewählt werden.
  3. Klicken Sie auf Installieren.
  4. Lesen und akzeptieren Sie die Bestimmungen des Microsoft-Softwarelizenzvertrags.

Methode 2: Windows XP SP3 aus dem Microsoft Download Center herunterladen

Weitere Informationen hierzu finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
322389 Wie Sie das neueste Service Pack für Windows XP erhalten
Weitere Informationen zum Herunterladen von Microsoft Support-Dateien finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:
119591 So erhalten Sie Microsoft Support-Dateien im Internet

Methode 3: Den Intelligenten Hintergrundübertragungsdienst (BITS = Background Intelligent Transfer Service) starten

Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Melden Sie sich am Computer als Administrator oder als Benutzer mit Administratorrechten an.
  2. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie services.msc in das Feld Öffnen ein, und klicken Sie auf OK.
  3. Klicken Sie in der Dienste-Konsole mit der rechten Maustaste auf Intelligenter Hintergrundübertragungsdienst, und klicken Sie dann auf Eigenschaften.
  4. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein in der Liste Starttyp auf Automatisch.
  5. Überprüfen Sie im Bereich Dienststatus, ob Beendet angezeigt wird. Ist dies der Fall, so klicken Sie auf Starten, um BITS zu starten. Falls nicht, fahren Sie mit dem nächsten Schritt fort.
  6. Klicken Sie auf Übernehmen und anschließend auf OK.
  7. Starten Sie den Computer neu, und führen Sie dann die Schritte in Methode 1 durch, um Windows XP SP3 zu installieren.

Methode 4: Ordner "SoftwareDistribution" umbenennen und erneuten Download versuchen

Gehen Sie hierzu folgendermaßen vor:
  1. Klicken Sie auf Start und auf Ausführen, geben Sie cmd in das Feld Öffnen ein, und klicken Sie auf OK.
  2. Geben Sie an der Eingabeaufforderung services.msc ein.
  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Automatische Updates, und klicken Sie dann auf Beenden.
  4. Benennen Sie den Ordner "C:\Windows\SoftwareDistribution\Download" wie folgt um:
    C:\Windows\SoftwareDistribution\Download.old
  5. Klicken Sie in der Dienste-Konsole mit der rechten Maustaste auf Automatische Updates, und klicken Sie dann auf Starten.
  6. Klicken Sie auf Start, zeigen Sie auf Alle Programme, und klicken Sie anschließend auf Windows Update.

Eigenschaften

Artikel-ID: 949386 - Geändert am: Montag, 5. Mai 2008 - Version: 2.0
Die Informationen in diesem Artikel beziehen sich auf:
  • Microsoft Windows XP Service Pack 3
Keywords: 
kbdownload kbwindowsupdate kbupdateissue kbupdate kbexpertisebeginner kberrmsg kbprb kbtshoot KB949386
Microsoft stellt Ihnen die in der Knowledge Base angebotenen Artikel und Informationen als Service-Leistung zur Verfügung. Microsoft übernimmt keinerlei Gewährleistung dafür, dass die angebotenen Artikel und Informationen auch in Ihrer Einsatzumgebung die erwünschten Ergebnisse erzielen. Die Entscheidung darüber, ob und in welcher Form Sie die angebotenen Artikel und Informationen nutzen, liegt daher allein bei Ihnen. Mit Ausnahme der gesetzlichen Haftung für Vorsatz ist jede Haftung von Microsoft im Zusammenhang mit Ihrer Nutzung dieser Artikel oder Informationen ausgeschlossen.

Ihr Feedback an uns