Schutz für den PC mithilfe von Windows Defender Offline

Gilt für: Windows 7Windows 8.1Windows 10

Windows Defender Offline ist ein leistungsfähiges Offline-Überprüfungstool, das von einer vertrauenswürdigen Umgebung und ohne Starten des Betriebssystems ausgeführt werden kann. In diesem Thema wird die Verwendung von Windows Defender Offline in Windows 10, Windows 8.1 und Windows 7 beschrieben.

Wann sollte ich Windows Defender Offline verwenden?

Führen Sie Windows Defender Offline unter folgenden Umständen aus:

  • Windows-Sicherheit (in früheren Versionen von Windows als Windows Defender Security Center bezeichnet) erkennt Rootkits oder andere besonders hartnäckige Schadsoftware auf Ihrem PC und weist Sie darauf hin, Windows Defender Offline zu verwenden. Möglicherweise wird eine Meldung angezeigt, dass Schadsoftware auf Ihrem Gerät gefunden wurde, oder Sie erhalten eine Meldung im Windows-Sicherheit, die Sie darüber informiert, dass eine zusätzliche Bereinigung erforderlich ist.
  • Sie vermuten, auf Ihrem PC befindet sich Schadsoftware. Ihre Sicherheitssoftware erkennt diese jedoch nicht. In diesem Fall können Sie eine Windows Defender Offline-Überprüfung über die Einstellungen von Windows-Sicherheit starten. Vorgehensweise:
  1. Wählen Sie Start  und dann Einstellungen  > Update und Sicherheit  > Windows-Sicherheit  > Viren- & Bedrohungsschutz aus.
  2. Führen Sie auf dem Bildschirm „Viren- & Bedrohungsschutz“ eine der folgenden Aktionen aus:
    • In einer aktuellen Version von Windows 10: Wählen Sie unter Aktuelle Bedrohungen die Option Scanoptionen aus.
    • In früheren Versionen von Windows: Wählen Sie unter Bedrohungsverlauf die Option Neue erweiterte Überprüfung ausführen aus.
  3. Wählen Sie Überprüfung durch Windows Defender Offline und dann Jetzt überprüfen aus.

Scanvorgang für Windows Defender Offline starten
 

Sie werden aufgefordert, sich von Windows abzumelden. Nachdem Sie sich abgemeldet haben, sollten Sie Ihren PC neu starten. Windows Defender Offline lädt Ihren PC in der Wiederherstellungsumgebung und führt eine schnelle Überprüfung durch. Nachdem die Überprüfung abgeschlossen ist (nach etwa 15 Minuten), wird Ihr PC automatisch mit Windows neu gestartet.

Wo finde ich die Ergebnisse der Überprüfung?

Die Ergebnisse der Windows Defender Offline-Überprüfung finden Sie wie folgt:

  1. Wählen Sie Start und dann Einstellungen  > Update und Sicherheit  > Windows-Sicherheit  > Viren- & Bedrohungsschutz aus.
  2. Führen Sie auf dem Bildschirm „Viren- & Bedrohungsschutz“ eine der folgenden Aktionen aus:
    • In einer aktuellen Version von Windows 10: Wählen Sie unter Aktuelle Bedrohungen die Option Überprüfungsoptionen und dann Bedrohungsverlauf aus.
    • In früheren Versionen von Windows: Wählen Sie Bedrohungsverlauf aus.

Verwenden von Windows Defender Offline unter Windows 7 und Windows 8.1

Wenn Sie Windows Defender Offline unter Windows 7 und Windows 8.1 verwenden, müssen Sie diese vier einfachen Schritte befolgen:
 
  1. Laden Sie Windows Defender Offline herunter, und installieren Sie es auf einer CD, DVD oder einem USB-Flashlaufwerk.

    Wechselmedien-Optionen für Windows Defender Offline
  2. Starten Sie den PC mit dem Windows Defender Offline-Medium neu. Dies bedeutet, dass die in Schritt 1 erstellte CD, DVD oder das Flash-Laufwerk beim Neustart in den PC eingelegt wird. Befolgen Sie die Anweisungen, um von dem Laufwerk zu starten, das dieses Medium enthält.
  3. Überprüfen Sie Ihren PC auf Viren und andere Schadsoftware.
  4. Entfernen Sie alle Schadsoftware von Ihrem PC.
Wenn Sie das Tool verwenden, werden Sie von Windows Defender Offline durch diese vier Schritte geführt. Wenn Sie unter Microsoft Security Essentials oder Windows Defender Security Center dazu aufgefordert wurden, Windows Defender Offline herunterzuladen und auszuführen, sollten Sie dies auch tun. So können Sie sicherstellen, dass Ihre Daten und Ihr PC nicht gefährdet sind.
 
Halten Sie eine leere CD oder DVD oder einen leeren USB-Speicherstick mit mindestens 250 MB freiem Speicherplatz bereit, laden Sie das Tool herunter, und führen Sie es aus. Das Tool unterstützt Sie beim Erstellen des Wechseldatenträgers.
 

32-Bit-Version herunterladen 

64-Bit-Version herunterladen

Wenn Sie nicht sicher sind, welche Version Sie herunterladen sollen, lesen Sie die Informationen unter: Wird auf meinem PC die 32-Bit- oder die 64-Bit-Version von Windows ausgeführt?