Kumulatives Sicherheitsupdate für Internet Explorer: 11. Juli 2017

Gilt für: Internet Explorer 11 on Windows 10Internet Explorer 11 on Windows 8.1 UpdateInternet Explorer 11 on Windows 7 SP1 Mehr

Zusammenfassung


Dieses Sicherheitsupdate behebt mehrere gemeldete Sicherheitsanfälligkeiten in Internet Explorer. Die schwerwiegenderen dieser Sicherheitsanfälligkeiten können Remotecodeausführung ermöglichen, wenn ein Benutzer eine entsprechend manipulierte Webseite in Internet Explorer anzeigt. Weitere Informationen zu diesen Sicherheitsrisiken finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Dieses Sicherheitsupdate enthält Verbesserungen und behebt die folgenden Probleme:

  • Behebung des durch KB 4032782  eingeführten Problems, bei dem Internet Explorer beim Besuch mancher Webseiten unerwarteterweise geschlossen wird.
  • Behebung eines Problems in Internet Explorer 11, bei dem der DOMParser einen falschen Textkknoten zurückgeben kann, wenn MutationObserver für childList und subTree aktiv ist.
  • Behebung eines Problems in Internet Explorer 11, bei dem die Suchfunktion (Strg+F) in seltenen Fällen einen Absturz verursachen kann.
  • Behebung eines Problems, bei dem das onhashchange-Ereignis beim Aufrufen bestimmter URLs mit Hashes in Internet Explorer 11 nicht ausgelöst wird.
  • Behebung eines Problems, bei dem der NewWindow3-Ereignishandler in einer verwalteten WebBrowser-Klasse in .NET 4.6 nie aufgerufen wird.
  • Behebung eines Problems, bei dem der Mauszeiger manchmal flimmert, wenn er in Internet Explorer 11 und Microsoft Edge über eine Option in einem Popupmenü bewegt wird.
  • Behebung eines Problems, bei dem Internet Explorer 11 abstürzt, wenn ein Benutzer auf eine leere Zeilenüberschrift klickt und direkt im Anschluss Umschalt+Doppelklick ausführt.
  • Behebung eines Problems, bei dem Internet Explorer 11 nach den Internet Explorer-Updates aus dem Juli bei bestimmten Browserhilfsobjekten abstürzt.
  • Behebung eines Problems, bei dem bestimmte Elemente (Eingabe oder Auswahl) in Internet Explorer 11 nicht das aktive Ziel von Aktionen sein können. Dies tritt auf, nachdem ein Iframe entfernt wurde, der einen Cursor in einem bestimmten Element (Eingabe oder Auswahl) enthielt, und ein neuer Iframe hinzugefügt wird.
  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer.
Weitere Informationen zu diesem kumulativen Update finden Sie außerdem in den folgenden Artikeln:
Wichtig 
  • Die im Sicherheitsupdate 4025252 für Internet Explorer enthaltenen Korrekturen sind auch im monatlichen Sicherheits- und Qualitätsrollup vom Juli 2017 enthalten. Die hier genannten Korrekturen werden installiert, wenn Sie das Sicherheitsupdate für Internet Explorer oder den monatlichen Sicherheits- und Qualitätsrollup installieren.
  • Wenn Sie andere Updateverwaltungsvorgänge als Windows Update verwenden und alle Sicherheitsupdate-Klassifizierungen zur Bereitstellung automatisch annehmen, werden sowohl dieses Sicherheitsupdate 4025252 für Internet Explorer, das reine Sicherheitsupdate vom Juli 2017 als auch der monatliche Sicherheits- und Qualitätsrollup vom Juli 2017 bereitgestellt. Überprüfen Sie Ihre Regeln für die Bereitstellung von Updates, um sicherzustellen, dass die gewünschten Updates bereitgestellt werden.
  • Dieses Sicherheitsupdate für Internet Explorer gilt nicht für die Installation auf einem Computer, auf dem der monatliche Sicherheits- und Qualitätsrollup oder die Vorschau des monatlichen Qualitätsrollups vom Juli 2017 (oder aus einem späteren Monat) bereits installiert ist, da diese Updates bereits sämtliche Korrekturen aus diesem Sicherheitsupdate für Internet Explorer enthalten.

Wenn Sie nach der Installation dieses Updates ein Language Pack installieren, müssen Sie dieses Update erneut installieren. Daher wird empfohlen, alle benötigen Language Packs vor diesem Update zu installieren. Weitere Informationen finden Sie unter Hinzufügen von Language Packs zu Windows.

Bekannte Probleme bei diesem Sicherheitsupdate


Windows 7 für x64-basierte Systeme meldet unter Umständen weiterhin, dass Sie das Update für Internet Explorer 11 vom 11. Juli 2017 installieren müssen, obwohl das Update bereits installiert wurde.

  • Zum Datum dieser Veröffentlichung hat Microsoft dieses Problem sowohl für Windows Server Update Services (WSUS) als auch für Microsoft Update-Katalog-Distributionen behoben.
  • In Updateverwaltungslösungen, die die Windows Update-Offlineüberprüfung verwenden, tritt das Problem unter Umständen weiterhin auf. 
  • Als mögliche Problemumgehung können betroffene Kunden das Update entweder per WSUS oder manuell über die Windows Update-Katalog-Website installieren.

Bereitstellungsinformationen


Informationen zur Bereitstellung dieses Sicherheitsupdates finden Sie im folgenden Artikel der Microsoft Knowledge Base:

Beziehen und Installieren des Updates


Methode 1: Microsoft Update

Dieses Update ist über Microsoft Update erhältlich. Wenn Sie die automatische Aktualisierung einschalten, wird das Update heruntergeladen und automatisch installiert.
 
Weitere Informationen zum automatischen Abrufen von Sicherheitsupdates finden Sie unter Windows Update: FAQ.

Hinweis Für Windows RT und Windows RT 8.1 ist das Update nur über Microsoft Update verfügbar.

Methode 2: Microsoft Update-Katalog

Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Weitere Informationen


 

Dateiinformationen


Die englische Version (USA) dieses Softwareupdates installiert Dateien mit den in der nachstehenden Tabelle aufgelisteten Attributen. Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien sind in der koordinierten Weltzeit (UTC) angegeben. Die Datums- und Uhrzeitangaben für diese Dateien werden auf Ihrem lokalen Computer in Ihrer Ortszeit und unter Berücksichtigung der Sommerzeit angegeben. Außerdem können sich die Datums- und Uhrzeitangaben ändern, wenn Sie bestimmte Operationen mit den Dateien ausführen.

Eine Liste der Dateien, die in diesem kumulativen Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für das Update 4021558.