Blockieren von Popups in Microsoft Edge

Dazu gehen Sie wie folgt vor:

  1. Wechseln Sie im neuen Microsoft Edge zu Einstellungen und mehr > Einstellungen > Websiteberechtigungen.

  2. Wählen Sie Popups und Umleitungen aus.

  3. Schalten Sie Blockieren auf Ein.

Wenn der Popupblocker nach der Aktivierung nicht funktioniert, versuchen Sie es mit diesen Lösungen::

  • Stellen Sie sicher, dass Microsoft Edge auf dem neuesten Stand ist: Wählen Sie Einstellungen und mehr > Einstellungen  > Über Microsoft Edge . Wenn ein Update verfügbar ist, können Sie es von hier aus anwenden.

  • Scannen Sie Ihr Gerät auf Schadsoftware:Weitere Informationen dazu finden Sie unter Geschützt bleiben mit Windows-Sicherheit.

  • Deaktivieren Sie Ihre-Erweiterungen: Prüfen Sie, ob eine Erweiterung einen Konflikt verursacht. Wählen Sie Einstellungen und mehr > Erweiterungen aus, und wählen Sie dann den Schalter rechts neben jeder Erweiterung aus, die Sie deaktivieren möchten. Werden die Popups danach blockiert, aktivieren Sie die einzelnen Erweiterungen nacheinander wieder, um festzustellen, welches Popup das Problem verursacht hat.

  • Cookies von Drittanbietern blockieren: Wählen Sie dazu Einstellungen und mehr > Einstellungen  > Websiteberechtigungen > Cookies und Webseitendaten aus. Stellen Sie dann sicher, dass Cookies von Drittanbietern blockieren auf Ein gesetzt ist.

  • Leeren Sie Ihren Browsercache: Weitere Informationen finden Sie unter Anzeigen und Löschen des Browserverlaufs in Microsoft Edge.

Hinweis: Dieses Thema bezieht sich auf die neue Version von Microsoft Edge . Hier finden Sie Hilfe für die Vorgängerversion von Microsoft Edge.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×