Sie können einen benannten Bereich in eine vorhandene Formel einfügen. Dies ist besonders hilfreich, wenn Sie Zellbezüge durch benannte Bereiche ersetzen möchten, um die Verwaltung von Formeln zu vereinfachen und sie benutzerfreundlicher zu gestalten. Im folgenden Beispiel könnten Sie beispielsweise einen benannten Bereich für den Steuersatz auf 10% festlegen und "=D2*Steuersatz" verwenden, um den gesamten Steuerbetrag für einen Kauf zu berechnen.

Ein Beispiel für einen benannten Bereich, der angewendet wird

Hinweis: Mit dem in Einfügen eines benannten Bereichs in eine Formel beschriebenen Verfahren können Sie einen benannten Bereich einfügen, wenn Sie eine neue Formel erstellen. In diesem Thema geht es um das Einfügen eines Bereichs in eine vorhandene Formel (oder die Anwendung eines benannten Bereichs auf eine vorhandene Formel).

  1. Markieren Sie die Zelle, die die Formel enthält.

  2. Wechseln Sie zu Formeln > Namen definieren > Namen übernehmen.

  3. Wählen Sie im Dialogfeld Namen übernehmen die benannten Bereiche aus, die eingefügt werden sollen.

    Wichtig: Stellen Sie sicher, dass sich der benannte Bereich (den Sie anwenden) nur auf eine einzelne Zelle bezieht.

  4. Klicken Sie auf OK.

Definieren und Verwenden von Namen in Formeln

Erstellen eines benannten Bereichs in Excel

Einfügen eines benannten Bereichs in eine Formel in Excel

Verwenden des Namens-Managers in Excel

Warum wird das Dialogfeld "Namenskonflikt" in Excel angezeigt?

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Office Insidern beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Sprachqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×