Erhalten Sie Fakten zur Chemie und zu chemischen Elementen in Excel

Mit verknüpften Datentypen können Sie ganz einfach chemische Informationen und Daten direkt in Excel übertragen. Hierzu konvertieren Sie zunächst Text in den Datentyp Chemie und extrahieren dann die gewünschten Informationen in Ihre Arbeitsmappe. In diesem Artikel erfahren Sie, wie das geht.

Hinweis: Die "Chemie"-Datentypen sind nur für Abonnenten von Microsoft 365 Single, Microsoft 365 Family und EDU verfügbar. Weitere Informationen zu den Anforderungen finden Sie unter Häufig gestellte Fragen und Tipps zu verknüpften Datentypen.

Konvertieren und Verwenden des Datentyps "Chemie"

  1. Geben Sie in einer Zelle den Namen eines chemischen Elements, einer chemischen Verbindung, eines Isotops, eines Minerals oder einer chemischen Formel ein. Sie können z. B. "Wasserstoff", "Wasser" oder "H2O" eingeben. Bei mehreren Eingaben muss sich jede in einer Spalte in einer eigenen Zelle befinden.

  2. Wählen Sie diese Zellen aus, und wechseln Sie zu Einfügen > Tabelle , um eine Tabelle zu erstellen. Fügen Sie bei Bedarf eine Headerspalte hinzu.

    Hinweis: Das Erstellen einer Tabelle ist zwar nicht erforderlich, für eine optimale Feature-Nutzung wird jedoch empfohlen, den Text in eine Tabelle einzugeben.

  3. Wechseln Sie bei ausgewählter Tabelle zu Daten > erweitern Sie den Dropdownkatalog Datentypen > wählen Sie Chemie aus.

  4. Excel konvertiert den Text in einen "Chemie"-Datentyp, der unseren Onlinequellenentspricht. Dass er konvertiert wurde erkennen Sie daran, dass das Symbol für den Chemie-Datentyp Das Symbol für den Chemiedatentyp. in den Zellen angezeigt wird.

    Hinweis: Wenn ein Fragezeichen-Symbol ( Fragezeichensymbol ) in der Zelle angezeigt wird, bedeutet dies, dass Excel Ihre Hilfe benötigt, um eine Übereinstimmung zu klären. Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt zum Verwenden der Datenauswahl unten.

  5. Um Ihrer Tabelle Daten hinzuzufügen, wählen Sie mindestens eine konvertierte Zelle aus, dann wird die Schaltfläche Spalte hinzufügen angezeigt. Klicken Sie auf diese Schaltfläche, und wählen Sie eines der betreffenden Felder aus, um die jeweiligen Angaben der Tabelle hinzuzufügen.

    Tipps: 

    Screenshot der Datenkarte für Wasserstoff.

  6. Sobald sich die gewünschten Daten in Ihrer Arbeitsmappe befinden, können Sie Ihre bevorzugten Excel-Features wie Formeln verwenden, um auf die Daten zu verweisen und mit ihnen zu arbeiten. Weitere Informationen finden Sie unter Schreiben von Formeln, die auf Datentypen verweisen.

Verwenden Sie die Datenauswahl, um eine Übereinstimmung mit einem "Chemie"-Datentyp anzugeben.

Befolgen Sie die nachstehenden Tipps, um die richtige Übereinstimmung für Ihren Text zu ermitteln. Wenn Sie Hilfe zur Verwendung der Datenauswahl benötigen, lesen Sie Verwenden der Datenauswahl zum Angeben von Datentypen.

  • Bei der Eingabe von Formeln für die Umwandlung in den Chemie-Datentyp ist die Groß-/Kleinschreibung von Bedeutung. Wenn Sie nicht die gewünschten Ergebnisse erhalten, überprüfen Sie die Groß-/Kleinschreibung. "Co" steht z. B. für "Cobalt" und "CO" für Kohlenmonoxid.  .

  • Bei Elementen des Periodensystems müssen Sie möglicherweise zwischen einem Datentyp, der eine chemische Verbindung darstellt, und einem Datentyp auswählen, der ein chemisches Element darstellt:

    • Chemische Verbindungen werden durch dieses Das Symbol für den Chemiedatentyp. Symbol dargestellt und umfassen Informationen wie "Struktur", "Phasendiagramm", "Bezeichnung" und mehr.

    • Chemische Elemente werden durch dieses [icon] Symbol dargestellt und umfassen Informationen wie "Atomare Größe", "Eigenschaften (Periodensystem)", "Isotope" und mehr.

Screenshot der intelligenten Vorlage „Periodensystem“.

Anwendung des Chemie-Datentyps

Sehen Sie sich unsere interaktive Periodentabelle an, um mithilfe verknüpfter Datentypen in Excel mehr über die Elemente zu erfahren.

Intelligente Vorlage "Periodensystem" ausprobieren

Siehe auch

Häufig gestellte Fragen und Tipps zu verknüpften Datentypen

Welche verknüpften Datentypen sind in Excel verfügbar?

Schreiben von Formeln, die auf Datentypen verweisen

FIELDVALUE-Funktion

#FIELD!-Fehler

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

×