Erstellen von barrierefreieren Word-Dokumenten

Erstellen barrierefreier Tabellen

Ihr Browser unterstützt kein Video.

Mithilfe von Tabellen werden Informationen visuell organisiert und helfen Ihnen, Beziehungen zwischen Dingen zu zeigen. Erfahren Sie, wie Sie Tabellen so einrichten, dass sie Personen, die eine Bildschirmausgabe verwenden, vorgelesen werden können.

So fügen Sie einer Tabelle eine Kopfzeile hinzu

  1. Wählen Sie Einfügen > Tabelle aus, um eine Tabelle einfügen.

  2. Wählen Sie die Anzahl der Felder aus, über die Sie Spalten erstellen möchten, und wählen Sie dann die Anzahl der Felder aus, die Sie nach unten festlegen möchten, um Zeilen für die Tabelle zu erstellen.

    Hinweis: Wenn Sie Ihrem Dokument eine Tabelle hinzufügen, werden im Menüband zwei neue Registerkarten angezeigt: Entwurf undLayout. Dies sind die Tabellentools.

  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Entwurf die Gruppe Optionen für Tabellenformatvorlagen und dann Kopfzeile aus. Weitere Optionen sind Gebänderte Zeilen oderSummenzeile.

Ihre Tabelle hat jetzt eine Kopfzeile. Dies bedeutet: Word und beliebige Hilfstechnologien können im Hintergrund hinsichtlich der Tabelle intelligent kommunizieren.

Hinzufügen von Spaltenüberschriften

  1. Platzieren Sie den Cursor in der ersten Zelle in der obersten Zeile der neuen Tabelle.

  2. Geben Sie den Namen für diese Spalte ein, und drücken Sie dann die TAB-TASTE, um von einer Spalte zur nächsten zu wechseln. Fügen Sie nach Bedarf weitere Spaltennamen hinzu.

Ihre Tabelle hat jetzt Spaltennamen, wodurch die in der Tabelle enthaltenen Informationen leichter zu verstehen sind. Einige Bildschirmlesegeräte können so eingerichtet werden, dass Spaltennamen jederzeit vorgelesen werden, was beim Arbeiten mit einer großen Tabelle hilfreich ist.

Weitere Tipps gefällig?

Barrierefreiheit in Microsoft 365

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×