Inhaltsverzeichnis
×

11. Februar 2020 – KB4532693 (Betriebssystembuild 18362.657 und 18363.657)

Freigabedatum:

11.02.2020

Version:

1903-OS Build 18362.657 and 1909-OS Build 18363.657

Neues bei Windows 10, Version 1909, und Windows 10, Version 1903

Windows 10, Version 1903 und 1909, verwenden ein gemeinsames Core-Betriebssystem und identische Systemdateien. Deshalb sind die neuen Funktionen in Windows 10, Version 1909, im neuesten monatlichen Qualitätsupdate für Windows 10, Version 1903 (veröffentlicht am 8. Oktober 2019), enthalten, aber derzeit inaktiv. Diese neuen Funktionen bleiben inaktiv, bis sie mit einem Enablement-Paket aktiviert werden. Hierbei handelt es sich um einen kleinen, schnell zu installierenden „Master-Switch“, mit dem einfach die Funktionen von Windows 10, Version 1909, aktiviert werden.

Entsprechend dieser Änderung weisen die Versionshinweise für Windows 10, Version 1903, und Windows 10, Version 1909, eine gemeinsame Updateverlaufsseite auf. Jede Releaseseite enthält eine Liste der behobenen Probleme für Version 1903 und 1909. Beachten Sie, dass die Version 1909 immer die Korrekturen für Version 1903 enthält; Version 1903 enthält jedoch nicht die Korrekturen für Version 1909. Auf dieser Seite finden Sie die Buildnummern für Version 1909 und 1903, sodass der Support Sie bei etwaigen Problemen einfacher unterstützen kann.

Weitere Informationen zum Enablement-Paket und zum Abrufen des Funktionsupdates finden Sie im Blog Windows 10, version 1909 delivery options.

Weitere Informationen zu den verschiedenen Arten von Windows-Updates, wie beispielsweise kritische Updates, Sicherheitsupdates, Treiberupdates, Service Packs usw., finden Sie im folgenden Artikel.

Hinweis Folgen Sie @WindowsUpdate, um stets informiert zu sein, wenn neue Inhalte im Dashboard für Releaseinformationen veröffentlicht werden.

Highlights

  • Verbessert die Installationserfahrung bei der Aktualisierung auf Windows 10, Version 1903.

  • Updates zur Optimierung der Sicherheit bei Verwendung von Internet Explorer und Microsoft Edge.

  • Updates zur Optimierung der Sicherheit bei Verwendung von Microsoft Office-Produkten.

  • Updates zur Optimierung der Sicherheit bei Verwendung von Eingabegeräten wie Maus, Tastatur oder Eingabestift.

Verbesserungen und Korrekturen

Dieses Sicherheitsupdate beinhaltet Qualitätsverbesserungen. Wichtige Änderungen:

  • In diesem Build sind alle Verbesserungen aus Windows 10, Version 1903, enthalten.

  • Für diese Version wurden keine weiteren Probleme dokumentiert.

Hinweis Diese Veröffentlichung enthält auch die am Dienstag, 11. Februar 2020 veröffentlichten Updates für Microsoft HoloLens (BS Build 18362.1049). Microsoft wird ein Update direkt über den Windows Update-Client veröffentlichen, um die Zuverlässigkeit von Windows Update unter Microsoft HoloLens-Instanzen zu verbessern, für die noch keine Aktualisierung auf den neuesten Betriebssystembuild vorgenommen wurde.

Dieses Sicherheitsupdate beinhaltet Qualitätsverbesserungen. Wichtige Änderungen:

  • Behebt ein Problem, das beim Migrieren von Clouddruckern während eines Upgrades auftritt.

  • Verbessert die Installationserfahrung bei der Aktualisierung auf Windows 10, Version 1903.

  • Sicherheitsupdates für Internet Explorer, Microsoft Edge, Windows Fundamentals, Windows-Kryptografie, Windows-Virtualisierung, Windows-Netzwerksicherheit und -Container, Windows Server, Windows-Verwaltung, Microsoft-Grafikkomponente, Windows Input and Composition, Windows Media, Microsoft-Skript-Engine und Windows-Shell.

Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen Korrekturen aus diesem Paket heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

Weitere Informationen zu den behobenen Sicherheitsanfälligkeiten finden Sie im Leitfaden für Sicherheitsupdates.

Verbesserungen bei Windows Update

Microsoft hat ein Update direkt für den Windows Update-Client zur Verbesserung der Zuverlässigkeit veröffentlicht. Allen Geräten, auf denen Windows 10 ausgeführt wird und für die der automatische Bezug von Updates über Windows Update konfiguriert ist (einschließlich der Enterprise Edition und der Pro Edition), wird das neueste Windows 10-Funktionsupdate basierend auf der Gerätekompatibilität und der Windows Update for Business-Zurückstellungsrichtlinie angeboten. Long-Term Servicing-Editionen sind nicht davon betroffen.

Bekannte Probleme bei diesem Update

Problembeschreibung

Problemumgehung

Bei der Verwendung von Windows Server-Containerimages für dieses Update können Probleme auftreten.

Weitere Informationen zu diesem Problem finden Sie in unter KB4542617.

 

Beziehen dieses Updates

Vor der Installation dieses Updates

Microsoft empfiehlt dringend, das neueste SSU (Servicing Stack Update) für Ihr Betriebssystem vor dem neuesten LCU (Latest Cumulative Update) zu installieren. SSUs verbessern die Zuverlässigkeit des Updatevorgangs. Dadurch wird das Risiko potenzieller Probleme beim Installieren des LCU und beim Anwenden von Microsoft-Sicherheitsfixes reduziert. Allgemeine Informationen zu SSUs finden Sie unter Servicing Stack Updates und SSU (Servicing Stack Updates): Häufig gestellte Fragen.

Wenn Sie Windows Update verwenden, wird Ihnen das neueste SSU (KB4538674) automatisch angeboten. Das eigenständige Paket für das neueste SSU finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Installieren dieses Updates

Veröffentlichungskanal

Verfügbar

Nächster Schritt

Windows Update und Microsoft Update

Ja

Keiner. Dieses Update wird von Windows Update automatisch heruntergeladen und installiert.

Microsoft Update-Katalog

Ja

Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Windows Server Update Services (WSUS)

Ja

Dieses Update wird automatisch mit WSUS synchronisiert, wenn Sie Produkte und Klassifizierungen wie folgt konfigurieren:

Produkt: Windows 10, Version 1903 und höher

Klassifizierung: Sicherheitsupdates

 

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für das kumulative Update 4532693.

Hinweis Für einige Dateien ist fälschlicherweise „Nicht zutreffend“ in der Spalte „Dateiversion“ der CSV-Datei angegeben. Dies kann zu falsch positiven oder falsch negativen Ergebnissen führen, wenn bestimmte Scanerkennungstools von Drittanbietern verwendet werden, um den Build zu validieren.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×