Dienstag, 15. Oktober 2019 – KB4520015 (Vorschau auf monatliches Rollup)

Freigabedatum:

Version:

15.10.2019

Preview of Monthly Rollup

WICHTIG Kunden, die Extended Security Update (ESU) für lokale Versionen bestimmter Betriebssysteme erworben haben, müssen ganz bestimmte Schritte ausführen, damit sie nach Ablauf des erweiterten Supports zum 14. Januar 2020 weiterhin Sicherheitsupdates erhalten. Weitere Informationen finden Sie unter KB4522133.

Verbesserungen und Korrekturen

Dieses nicht sicherheitsrelevante Update enthält Verbesserungen und Korrekturen aus KB4520002 (veröffentlicht am 8. Oktober 2019) und außerdem die folgenden neuen Qualitätsverbesserungen als Vorschau auf das nächste monatliche Rollup-Update:

  • Aktualisiert die Zeitzoneninformationen für Norfolkinsel, Australien.

  • Aktualisiert die Zeitzoneninformationen für die Fidschi-Inseln.

  • Behebt ein Problem, das beim Aktualisieren des Betriebssystems auftritt, ohne dass zuerst die ältere Version entfernt wird (ein Inplace Upgrade).

  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass netdom.exe das neue Ticket Granting Ticket(TGT)-Delegierungsbit für den Anzeige- oder Abfragemodus anzeigt.

  • Behebt ein Problem beim Sicherheitsbulletin CVE-2019-1318, das bei Client- oder Servercomputern ohne Unterstützung von Extended Master Secret (EMS) RFC7627 eine höhere Verbindungslatenz und CPU-Auslastung zur Folge hat. Dieses Problem tritt auf, wenn vollständige TLS-Handshakes (Transport Layer Security) auf Geräten ausgeführt werden, die EMS nicht unterstützen, insbesondere auf Servern. EMS-Unterstützung war für alle unterstützten Windows-Versionen seit dem Kalenderjahr 2015 verfügbar und wird durch die Installation des Updates vom 8. Oktober 2019 und neuere monatliche Updates schrittweise umgesetzt.

Bekannte Probleme bei diesem Update

Microsoft sind zurzeit keine Probleme mit diesem Update bekannt.

Beziehen dieses Updates

Vor der Installation dieses Updates

Microsoft empfiehlt dringend, das neueste SSU (Servicing Stack Update) für Ihr Betriebssystem vor dem neuesten Rollup zu installieren. SSUs verbessern die Zuverlässigkeit des Updateprozesses zur Minderung potenzieller Probleme während der Installation des Rollups. 

Wenn Sie Windows Update verwenden, wird Ihnen das neueste SSU (Servicing Stack Update) (KB4517134) automatisch angeboten. Das eigenständige Paket für das neueste SSU (Servicing Stack Update) finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website. 

Installieren dieses Updates

Veröffentlichungskanal

Verfügbar

Nächster Schritt

Windows Update oder Microsoft Update

Ja

Dieses Update wird als optionales Update über Windows Update bereitgestellt. Weitere Informationen zum Ausführen von Windows Update finden Sie unter Beziehen von Updates über Windows Update.

Microsoft Update-Katalog

Ja

Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.

Windows Server Update Services (WSUS)

Ja

Dieses Update wird automatisch mit WSUS synchronisiert, wenn Sie Produkte und Klassifizierungen wie folgt konfigurieren:

Produkt:  Windows Server 2008 Service Pack 2

Klassifizierung: Updates

 

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für Update 4520015

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×