Wenn Sie in Windows-Sicherheit eine Nachricht erhalten, in der Sie aufgefordert werden, Ihre Sicherheitschip- oder TPM-Firmware zu aktualisieren, befolgen Sie die Anweisungen im folgenden Abschnitt „Empfohlene Aktionen”.

Hinweis: In früheren Versionen von Windows 10 wurde Windows-Sicherheit als Windows Defender Security Center bezeichnet.

Warum wird diese Nachricht angezeigt?

Viele Geräte, auf denen Windows 10 ausgeführt wird, verfügen über TPM-Chipsätze (Trusted Platform Module). Bei bestimmten TPM-Chipsätzen besteht ein Sicherheitsrisiko, das die Sicherheit des Betriebssystems beeinträchtigen kann, was bedeutet, Windows 10 Betriebssystemen ein höheres Risiko darstellen. Sie haben diese Meldung erhalten, weil Microsoft Windows 10 Sicherheitsupdates veröffentlicht hat, um dieses Sicherheitsrisiko zu erhöhen, das Sie herunterladen und installieren müssen. Zudem veröffentlichen Gerätehersteller Firmwareupdates, um das Problem zu beheben. Diese sollten Sie ebenfalls herunterladen und installieren. Nachdem Sie diese Updates installiert haben, müssen Sie ihr TPM löschen.

Empfohlene Aktionen

1. Herunterladen und Installieren Windows Updates des Betriebssystems Windows Update

Wenn Sie automatische Updates in Windows Update aktiviert haben, müssen Sie keine Maßnahmen ergreifen, da die Updates automatisch heruntergeladen und installiert werden.

Wenn Sie die automatischen Updates nicht aktiviert haben, empfehlen wir, sofort zu Windows Update zu wechseln, um die anwendbaren Updates zu überprüfen und manuell zu installieren. Weitere Informationen dazu erhalten Sie unter Windows Update: HÄUFIG GESTELLTE FRAGEN.

Warnung: Führen Sie das TPM-Firmwareupdate erst im Anschluss an das Windows-Betriebssystemupdate aus. Dadurch kann nicht ermittelt werden, ob Ihr System betroffen ist.

2. Installieren anwendbarer Firmwareupdates

Für Surface-Geräte finden Sie unter Sicherheitsproblem für TPM auf Surface-Geräten weitere Informationen und Anweisungen.

Wenn Ihr Gerät nicht von Microsoft stammt, suchen Sie den Gerätehersteller Ihres Geräts in der folgenden Tabelle, wählen Sie den entsprechenden Link aus, und wenden Sie das bereitstellende Firmwareupdate an. Wenn Ihr Gerätehersteller in dieser Tabelle nicht aufgeführt ist, wenden Sie sich an den Kundendienst des Herstellers.

Gerätehersteller

Links für Firmwareupdates

TPM-Hersteller

https://www.infineon.com/TPM-update

Fujitsu

https://www.fujitsu.com/global/support/products/software/security/products-f/ifsa-201701e.html

HP-Kundendienst

https://support.hp.com/document/c05792935

HP-Kundendienst für Unternehmen

https://support.hpe.com/hpsc/doc/public/display?docId=emr_na-hpesbhf03789en_us

Lenovo

https://support.lenovo.com/product_security/LEN-15552

Panasonic

https://pc-dl.panasonic.co.jp/itn/info/osinfo20171026.html

Toshiba

http://go.toshiba.com/tpmsecuritynotice

3. Löschen des TPM

Wichtig: Bevor Sie das TPM löschen, müssen Sie Ihre Daten sichern. Löschen Sie das TPM nicht auf einem Gerät, das Ihnen nicht gehört (beispielsweise einem Arbeits- oder Schul-PC), ohne dass Sie von Ihrem IT-Administrator ausdrücklich dazu angewiesen wurden.

Führen Sie die folgenden Schritte aus, um TPM zu löschen:

  1. Wechseln Sie zu Start > Einstellungen > Update & Security > Windows-Sicherheit > Device security .   

  2. Wählen Sie unter Sicherheitsprozessor die Option Sicherheitsprozessor-Details.

  3. Wählen Sie Problembehandlung für Sicherheitsprozessor, und wählen Sie dann unter TPM löschen die Option TPM löschen.

    Sie müssen das Gerät neu starten, um den Vorgang abschließen zu können.

Hinweis: Ein eingerichtetes Windows Hello (PIN oder biometrisch) funktioniert nicht mehr, nachdem Sie das TPM gelöscht haben. Um dieses Problem zu beheben, müssen Sie die PIN zurücksetzen. Verwenden Sie dazu die Anleitung in Probleme mit PIN-Anmeldung

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Sprachqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×