Mobilfunkeinstellungen in Windows 10

Windows 10

Einige Windows 10-Geräte verfügen über eine SIM- oder eSIM-Karte für Verbindungen mit Mobilfunknetzen, sodass Sie auch außer Haus auf das Internet zugreifen können.

Wenn Ihr Windows 10-Gerät nicht über eine SIM-oder eSIM-Karte verfügt, können Sie trotzdem eine Verbindung mit einem Mobilfunknetz herstellen, z. B. über ein externes Mobilfunkgerät (auch als Mobilfunkmodem oder mobiles Breitbandgerät bezeichnet). In jedem Fall benötigen Sie zum Herstellen von Verbindungen einen Datentarif von einem Mobilfunkanbieter.

Erstmaliges Herstellen einer Verbindung mit einem Mobilfunknetz

  1. Wählen Sie das NetzwerkSymbol ( oder oder ) in der unteren rechten Ecke der Taskleiste, und wählen Sie dann das Mobilfunknetz -Symbol aus, das in der Liste angezeigt wird. Oft wird der Name Ihres Mobilfunkbetreibers neben dem Symbol für das Mobilfunknetz angezeigt.
  2. Wenn das Kontrollkästchen Diese Verbindung von Windows verwalten lassen deaktiviert ist, wählen Sie Verbinden aus. Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, werden Sie automatisch mit Datenverbindungen verbunden, wenn Sie nicht mit einem Netzwerk eines anderen Typs wie z. B. WLAN oder Ethernet verbunden sind.

  3. Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie Ihren Benutzernamen, das Kennwort und den Zugriffspunktnamen (APN) ein.

    In den Informationen, die dem Windows 10-Gerät, der SIM-Karte oder dem Mobilfunkgerät beiliegen, erfahren Sie bei Bedarf mehr über die verfügbaren Einstellungen.

 

Verwenden der Mobilfunkeinstellungen bei Verbindungsproblemen

Wenn Ihre Mobilfunkverbindung ordnungsgemäß funktioniert, sollten Sie die Mobilfunkeinstellungen nicht ändern. Jedoch kann es bei Verbindungsproblemen hilfreich sein, einige Einstellungen zu ändern.

Nachstehend finden eine Liste mit den Mobilfunkeinstellungen, die Sie zum Testen und Beheben von Verbindungsproblemen verwenden können. Die Einstellungen variieren je nach Modell des Windows 10-Gerätes und Mobilfunkanbieter.

 Einstellung  Funktion
Diese Verbindung von Windows verwalten lassen

Legt fest, dass das Windows 10-Gerät automatisch eine Verbindung dem Mobilfunknetz herstellt, sobald dieses verfügbar ist. Deaktivieren Sie das Kontrollkästchen, wenn Sie die Verbindung mit dem Mobilfunknetz stets manuell herstellen möchten. Aktivieren Sie es, wenn Windows die Verbindung für die Sie verwalten soll. Wenn das Kontrollkästchen aktiviert ist, wird die Datenverbindung automatisch hergestellt, wenn Sie nicht mit einem Netzwerk eines anderen Typs verbunden sind. 

Um diese Einstellung zu suchen, wählen Sie die Starttaste und dann Einstellungen  > Netzwerk und Internet  > Mobilfunk  > Diese Verbindung von Windows verwalten lassen aus. Diese Einstellung ist verfügbar, wenn das Gerät nicht mit einem Mobilfunknetz verbunden ist. Durch die Auswahl von Verbinden wird sie aktiviert.

Diese SIM für Datenverbindungen verwenden

Bestimmt, welches SIM- oder eSIM-Profil für Ihre Mobilfunkdatenverbindung verwendet wird. Sie können auswählen, welches Mobilfunknetz für die Verbindungen verwendet wird, um die Datenübertragungskosten im Blick zu behalten. Beispielsweise fallen möglicherweise bei einem SIM oder eSIM-Profil weniger Datenkosten als bei einer anderen Profilen an. Diese Einstellung erscheint nur auf Windows 10-Geräten, die über eine SIM- und eine eSIM-Karte verfügen. Weitere Informationen zur Verwendung einer eSIM finden Sie unter Verwenden einer eSIM-Karte, um eine Datenverbindung auf Ihrem Windows 10-PC herzustellen.

Um diese Einstellung zu suchen, wählen Sie die Starttaste , und wählen Sie dann Einstellungen  > Netzwerk und Internet  > Mobilfunk  > Diese SIM für Datenverbindungen verwenden aus.

Datenroamingoptionen

Legt fest, dass die Datenverbindung ins Mobilfunknetz beibehalten wird, wenn sich Ihr Windows 10-Gerät außerhalb des Netzes Ihres Mobilfunkanbieters befindet. Wenn Sie Kein Roaming auswählen, fallen keine Roaminggebühren an.

Lassen Sie das Roaming zu, haben Sie auch dann Zugriff auf eine Datenverbindung ins Mobilfunknetz, wenn sich das Windows 10-Gerät in einem Roamingbereich befindet. Je nach Ihrem Datentarif können beim Roaming höhere Gebühren anfallen.

Um diese Einstellung zu suchen, wählen Sie die Starttaste und dann Einstellungen  > Netzwerk und Internet  > Mobilfunk  > Datenroamingoptionen aus.

Datenverbindung anstelle von WLAN verwenden

Manchmal sind Sie möglicherweise mit einem langsameren WLAN-Netzwerk verbunden oder befinden sich in einem Bereich, in dem eine Datenverbindung schneller ist als WLAN. In solchen Fällen kann Windows Sie mit dem besten Netzwerk in Reichweite Ihres aktuellen Standorts verbinden, wenn Sie Wenn WLAN schwach ist oder Immer auswählen. Eine Datenverbindung verwendet Ihren Datentarif, sodass Gebühren anfallen können.

Sie finden die entsprechende Einstellung unter Start > Einstellungen  > Netzwerk und Internet  > Mobilfunk .

Apps auswählen, die Ihre Datenverbindung verwenden können

Um die Datennutzung im Blick zu behalten, können Sie auswählen, welche Apps mobile Daten verwenden dürfen und welche nicht. Wenn Sie beispielsweise eine App besitzen, die viele Daten benötigt, Sie diese App aber nicht häufig außer Haus benutzen, möchten Sie möglicherweise nicht, dass diese App Mobilfunkdaten verwendet.

Sie finden die entsprechende Einstellung unter Start > Einstellungen  > Netzwerk und Internet  > Mobilfunk  > Apps auswählen, die Datenverbindungen verwenden dürfen. Führen Sie auf dem Bildschirm „Datenverbindung” einen oder mehrere der folgenden Schritte aus:

  • Wenn Sie möchten, dass keine App eine Datenverbindung verwendet, deaktivieren Sie Apps dürfen Datenverbindungen verwenden. Apps dürfen keine Datenverbindungen nutzen. Sie senden und empfangen Daten nur, wenn Sie mit einer anderen Netzwerkart verbunden sind.
  • Wenn Sie nicht möchten, dass eine bestimmte App Datenverbindungen verwendet, suchen Sie die App unter Apps auswählen, die Datenverbindungen verwenden dürfen,, und deaktivieren Sie die Nutzung von Datenverbindungen für diese App.
Netzwerkauswahl

Wird beim Roaming angezeigt und legt fest, welches Mobilfunknetz für die Verbindung verwendet wird. Die Standardeinstellung lautet Automatisch.

Wenn beim Herstellen einer Verbindung mit einem Mobilfunknetz die Meldung angezeigt wird, dass das ausgewählte Netz nicht verfügbar ist, können Sie die Option Nach Netzen suchen und dann ein anderes Mobilfunknetz auswählen.

Um diese Einstellung zu suchen, wählen Sie die Starttaste und dann Einstellungen  > Netzwerk und Internet  > Mobilfunk  > Erweiterte Optionen aus.

Aktives Netzwerk

Zeigt den Namen des verwendeten Mobilfunknetzes an.

Um diese Einstellung zu suchen, wählen Sie die Starttaste und dann Einstellungen  > Netzwerk und Internet  > Mobilfunk  > Erweiterte Optionen aus.

Als getaktete Verbindung festlegen

Eine getaktete Verbindung ist eine Internetverbindung, der ein Datenlimit zugeordnet wurde. Standardmäßig sind Mobilfunkdatenverbindungen als getaktet festgelegt. Einige Apps funktionieren möglicherweise bei einer getakteten Verbindung nicht wie gewöhnlich, um die Datennutzung zu reduzieren. Darüber hinaus werden einige Updates für Windows nicht automatisch installiert.

Wenn Sie in den Datennutzungseinstellungen für Ihre mobile Datenverbindung ein Datenlimit festlegen, kann Windows die Einstellung für eine getaktete Verbindung für Sie festlegen und dafür sorgen, dass Sie unter Ihrem Datenlimit bleiben Weitere Informationen dazu, wie Sie ein Datenlimit festlegen, finden Sie unter Festlegen Ihres Datenlimits.

Wenn Sie die Einstellung für die getaktete Verbindung ändern möchten, dies aber nicht möglich ist, lesen Sie Warum kann ich die Einstellung für die getaktete Verbindung nicht ändern?

Um diese Einstellung zu suchen, wählen Sie die Starttaste und dann Einstellungen  > Netzwerk und Internet > Mobilfunk  > Erweiterte Optionen aus.

APN hinzufügen

Beim Zugriffspunktsnamen (Access Point Name, APN) für das Internet handelt es sich um die Adresse, mit der das Windows 10-Gerät die Internetverbindung über eine Datenverbindung ins Mobilfunknetz herstellt. Der Internet-APN wird in der Regel automatisch festgelegt.

Wenn Ihre Datenverbindung nicht funktioniert und Sie keine Verbindung mit dem Internet herstellen können, geben Sie einen neuen Internet-APN basierend auf Ihren Standort und Mobilfunkanbieter ein. Wenn Sie mit Ihrem PC oder einem Windows 10-Gerät eine WLAN-Verbindung herstellen können, können Sie die Einstellungen für den Internet-APN online suchen.

  1. Wählen Sie die Starttaste und dann Einstellungen  > Netzwerk und Internet  > Mobilfunk  > Erweiterte Optionen > APN hinzufügen aus.
  2. Führen Sie dann eine oder mehrere der folgenden Aktionen aus:
    • Geben Sie im Feld Profilname den Namen des APN-Profils ein.
    • Geben Sie im Feld APN die Adresse des verwendeten APN ein.
    • Geben Sie im Feld Benutzername den Benutzernamen Ihres Mobilfunkkontos ein.
    • Geben Sie im Feld Kennwort das Kennwort Ihres Mobilfunkkontos ein.
    • Wählen Sie Art der Anmeldeinfos und dann die verwendete Authentifizierungsmethode aus.
    • Wählen Sie IP-Typ und dann die zu verwendende IP-Adresse aus.
    • Wählen Sie APN-Typ und dann Internet aus.
  3. Aktivieren Sie das Kontrollkästchen Dieses Profil anwenden, wenn Sie das APN-Profil direkt nach dem Speichern verwenden möchten.
  4. Wählen Sie Speichern > OK aus.
  5. Zur Liste der vorhandenen APN-Profile kehren Sie zurück, indem Sie Zurück auswählen und den Eintrag Internet-APN suchen.
Eigenschaften

Mit dieser Option werden Informationen zur SIM-Karte und zur Datenverbindung ins Mobilfunknetz angezeigt. Beispielsweise finden Sie hier die IMEI-Nummer.

Wählen Sie Kopieren aus, um die Informationen beispielsweise in eine E-Mail einzufügen. Dies kann hilfreich sein, wenn Verbindungsprobleme auftreten und Sie Informationen an Ihren Mobilfunkanbieter oder einen Supportmitarbeiter senden müssen.

Um diese Eigenschaftseinstellung zu suchen, wählen Sie die Starttaste und dann Einstellungen  > Netzwerk und Internet > Mobilfunk  > Erweiterte Optionen aus.

Verwenden einer SIM-PIN

Legt fest, dass Sie auf dem Windows 10-Gerät eine PIN für die SIM-Karte verwenden, um die Datenverbindung ins Mobilfunknetz für nicht autorisierte Personen zu sperren. Nachdem Sie die SIM-PIN eingerichtet haben, werden Sie bei jeder Verbindung aufgefordert, diese einzugeben.

Wenn Sie dazu aufgefordert werden, geben Sie die SIM-PIN ein. Wenn Sie diese Option zum ersten Mal verwenden, geben Sie die Standard-SIM-PIN ein. Wenn Sie die Standard-SIM-PIN nicht kennen, besuchen Sie die Website Ihres Mobilfunkanbieters, um festzustellen, ob sie dort aufgelistet ist. Sie müssen Ihr Windows 10-Gerät neu starten, damit die Datenverbindung ins Mobilfunknetz mit einer SIM-PIN gesperrt wird.

Wenn Sie bereits eine SIM-PIN festgelegt haben, geben Sie diese bei entsprechender Aufforderung ein. Wählen Sie dann OK aus.

Zum Aufrufen der SIM-PIN-Einstellung wählen Sie die Starttaste und dann Einstellungen  > Netzwerk und Internet  > Mobilfunk  > Erweiterte Optionen > SIM-PIN verwenden im Abschnitt Sicherheit aus.

SIM-PIN entfernen

Diese Option wird angezeigt, wenn Sie eine SIM-PIN verwenden. Wenn Sie eine SIM-PIN verwenden und dies nicht mehr tun möchten, wählen Sie SIM-PIN entfernen aus, geben Ihre aktuelle SIM-PIN ein und wählen dann OK aus.

Zum Aufrufen der SIM-PIN-Einstellung wählen Sie die Starttaste und dann Einstellungen  > Netzwerk und Internet  > Mobilfunk  > Erweiterte Optionen > SIM-PIN entfernen im Abschnitt Sicherheit aus.

SIM-PIN ändern

Diese Option wird angezeigt, wenn Sie eine SIM-PIN verwenden. Zum Ändern der SIM-PIN wählen Sie SIM-PIN ändern aus, geben im Feld Aktuelle SIM-PIN die aktuelle SIM-PIN und im Feld Neue SIM-PIN die neue SIM-PIN ein. Bestätigen Sie die neue SIM-PIN durch erneute Eingabe im Feld Neue SIM-PIN bestätigen und wählen Sie dann OK aus.

Zum Aufrufen der SIM-PIN-Einstellung wählen Sie die Starttaste und dann Einstellungen  > Netzwerk und Internet > Mobilfunk Erweiterte Optionen > SIM-PIN ändern im Abschnitt Sicherheit aus.

SIM-PIN entsperren

Diese Option wird angezeigt, wenn Sie eine SIM-PIN verwenden und dreimal eine falsche PIN eingegeben wurde. In diesem Fall wird die SIM-Karte gesperrt und kann erst wieder verwendet werden, wenn Sie sie entsperren. Dazu benötigen Sie den PUK-Code (PIN Unblocking Key) von Ihrem Mobilfunkanbieter.

Wählen Sie anschließend SIM-PIN entsperren aus, und geben Sie dann den PUK ein. Wird zu häufig ein falscher PUK-Code eingegeben, wird Ihre SIM-Karte dauerhaft gesperrt und Sie benötigen eine neue SIM-Karte vom Mobilfunkanbieter.

Zum Aufrufen dieser Einstellung, wenn Ihre SIM gesperrt ist, wählen Sie die Starttaste und dann Einstellungen  > Netzwerk und Internet > Mobilfunk > Erweiterte Optionen > SIM-PIN entsperren im Abschnitt Sicherheit aus.