31. Juli 2020 – KB4568831 (OS Build 19041.423) Vorschau

Gilt für: Windows 10, version 2004, all editionsWindows Server version 2004

Highlights


  • Behebt ein Problem beim Einfügen von gemischtem Inhalt mit Bildern und Text aus Microsoft Word in Internet Explorer.
  • Stellt ein Update für ein Problem bereit, das dazu führen kann, dass die Bildschirmlupe in bestimmten Szenarien in Microsoft Excel nicht mehr funktioniert. Dies kann zur Folge haben, dass auch Microsoft Excel nicht mehr funktioniert.
  • Behebt ein Problem, bei dem 4K-HDR-Inhalte (High Dynamic Range) möglicherweise dunkler als erwartet dargestellt werden, wenn Sie bestimmte Nicht-HDR-Systeme für HDR-Streaming konfigurieren.
  • Behebt ein Problem, bei dem die Seite „Einstellungen“ manchmal nicht mehr funktioniert, wodurch verhindert wird, dass Standardanwendungen korrekt eingerichtet werden können.
  • Behebt ein Problem, das einige Anwendungen daran hindert, auf Netzwerkdruckern zu drucken.
  • Behebt ein Problem, das nach dem Upgrade auf Windows 10, Version 2004, möglicherweise die Internetkonnektivität bei einigen zellularen Modems verhindert.
  • Stellt ein Update für ein Problem bereit, das verhindert, dass Family Safety-Features wie Zeitbeschränkungen und Aktivitätsberichte auf ARM64-Geräten funktionieren.

Verbesserungen und Korrekturen


Dieses nicht sicherheitsrelevante Update beinhaltet Qualitätsverbesserungen. Wichtige Änderungen wie z. B.:

  • Behebt ein Problem, durch das Sie die Freigabefunktion in Microsoft Office nicht nutzen können. Dies geschieht, wenn bedingter Zugriff aktiviert ist.
  • Behebt ein Problem, das auftritt, wenn eine Drittanbieteranwendung ausgeblendete Registerkarten in Internetoptionen lädt.
  • Behebt ein Problem im Microsoft Edge IE-Modus, der auftritt, wenn Sie mehrere Dokumente auf einer SharePoint-Website öffnen.
  • Behebt ein Problem im Microsoft Edge-IE-Modus, der beim Navigieren mithilfe von Anker-Links auftritt.
  • Behebt ein Problem beim Einfügen von gemischtem Inhalt mit Bildern und Texten aus Microsoft Word in Internet Explorer.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass Microsoft-Browser Proxyserver fälschlicherweise umgehen.
  • Behebt ein Problem im Windows-Pushbenachrichtigungsdienst (Windows Push Notification, WNS), das verhindert, dass Sie eine VPN-Schnittstelle (virtuelles privates Netzwerk) auswählen, um ausgehende Verbindungen herzustellen. Dies führt dazu, dass die Verbindung zum WNS-Dienst bei Verwendung eines erzwungenen Tunnels unterbrochen wird.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass die Bildschirmlupe in bestimmten Szenarien in Microsoft Excel nicht mehr funktioniert. Dies kann zur Folge haben, dass auch Microsoft Excel nicht mehr funktioniert.
  • Behebt ein Problem, das die Installation einiger .msi-Apps verhindert. Dieses Problem tritt auf, wenn ein Gerät über eine Gruppenrichtlinie verwaltet wird, die den Ordner „AppData“ an einen Netzwerkordner umleitet.
  • Behebt ein Problem, bei dem 4K-HDR-Inhalte (High Dynamic Range) möglicherweise dunkler als erwartet dargestellt werden, wenn Sie bestimmte Nicht-HDR-Systeme für HDR-Streaming konfigurieren.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass neue untergeordnete Fenster flackern und als weiße Quadrate auf Servergeräten angezeigt werden, die für einen hohen visuellen Kontrast konfiguriert sind.
  • Behebt das Problem, dass die Seite „Einstellungen“ manchmal nicht mehr funktioniert, wodurch verhindert wird, dass Standardanwendungen korrekt eingerichtet werden können.
  • Behebt ein Problem, das bewirkt, dass alle geöffneten Apps für Universellen Windows-Plattformen (UWP) unerwartet geschlossen werden. Dieser Fehler tritt auf, wenn das Installationsprogramm den Neustart-Manager aufruft, um den Datei-Explorer (explorer. exe) neu zu starten.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass Windows 8.1-Apps auf einen sekundären Bildschirm projiziert werden, wenn diese Apps die StartProjectingAsync-API verwenden.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass Family Safety-Features wie Zeitbeschränkungen und Aktivitätsberichte auf ARM64-Geräten funktionieren.
  • Behebt ein Problem mit der Vorschau des Datei-Explorers auf .msg-Dateien, wenn Microsoft Outlook 64-Bit installiert ist.
  • Behebt ein Problem, das den Abbruchfehler KERNEL_SECURITY_CHECK_FAILURE (139) verursacht, wenn Windows aus dem Energiesparmodus reaktiviert wird und bestimmte Bluetooth-Headsets einschaltet.
  • Behebt ein Problem, das bestimmte Dienstprogramme zum Zurücksetzen des Anzeigetreibers daran hindern könnte, denselben Treiber auf dem System ordnungsgemäß neu zu installieren.
  • Behebt ein Zuverlässigkeitsproblem in WDF01000.sys.
  • Behebt ein Problem, durch das Speicherverluste verursacht werden, wenn eine Anwendung die CryptCATAdminCalcHashFromFileHandle()-Funktion aufruft. Der Speicherverlust wird zurückgegeben, wenn die Anwendung geschlossen wird.
  • Verbesserte Unterstützung für nicht-ASCII-Dateipfade für Microsoft Defender Advanced Threat Protection (ATP) Auto Incident Response (IR).
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass einige Computer unter bestimmten Umständen aufgrund der automatischen Fehlerabwehr (Auto Incident Response, IR) von Microsoft Defender ATP Auto IR automatisch in den Energiesparmodus wechseln.
  • Behebt ein Problem, das einige Computer am erfolgreichen Ausführen von Microsoft Defender ATP Threat & Vulnerability Management hindert.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass Microsoft Defender ATP in manchen Fällen Dateiausschlüsse anwenden kann, was zu Anwendungskompatibilitätsproblemen führt.
  • Behebt ein Problem bei Microsoft Defender ATP, das einige Computer daran hindert, die installierten Anwendungen an Microsoft Defender ATP Threat & Vulnerability Management zu berichten.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass automatische Untersuchungen in Microsoft Defender ATP fehlschlagen.
  • Verbessert die Fähigkeit von Microsoft Defender ATP, Aktivitäten zur Injektion von schädlichem Code zu erkennen.
  • Behebt ein Problem, das einige Anwendungen daran hindert, auf Netzwerkdruckern zu drucken.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass ein Drucker nach einem Neustart ein ausgeblendetes Gerät im Geräte-Manager ist.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass die Druckverwaltungskonsole Skriptfehler anzeigt, wenn die Option „Erweiterte Ansicht“ aktiviert wird.
  • Behebt ein Problem, das dazu führt, dass das Drucken in bestimmten Situationen fehlschlägt.
  • Behebt ein Problem, das verhindert, dass ein Windows 10-Gerät das Internet erreicht, wenn ein WWAN-LTE-Modem (Wide Area Network) verwendet wird. Die Netzwerkverbindungs-Statusanzeige (Network Connectivity Status Indicator, NCSI) im Infobereich zeigt jedoch möglicherweise weiterhin an, dass Sie mit dem Internet verbunden sind.
  • Behebt ein Problem, das nach dem Upgrade auf Windows 10, Version 2004, möglicherweise die Internetkonnektivität bei einigen zellularen Modems verhindert.
  • Behebt ein Problem, das bewirkt, dass Telefonieanwendungen die ersten vier Ziffern verlieren.
  • Behebt ein Problem mit In-Memory-Paritätsbitmaps, das Datenintegritätsprobleme auf Paritätsspeicherplätzen verursachen kann.
  • Behebt ein Problem, durch das die Erstellung eines Speicherpools verhindert wird, indem Speicherplätze verwalten in der Systemsteuerung verwendet wird.
  • Behebt ein Problem, das dazu führen kann, dass der Microsoft-Remoteunterstützungsprozess (msra.exe) nicht mehr funktioniert, wenn ein Benutzer während einer Computersitzung Unterstützung in Anspruch nimmt. Der Fehlercode lautet 0xc0000005 oder 0xc0000409.

Wenn Sie frühere Updates installiert haben, werden nur die neuen in diesem Paket enthaltenen Fixes heruntergeladen und auf Ihrem Gerät installiert.

Bekannte Probleme in diesem Update


Symptome Problemumgehung
Wenn Sie bestimmte Apps verwenden, z. B. Microsoft Excel, wird möglicherweise eine Fehlermeldung für Benutzer des Microsoft-Eingabemethoden-Editors (IME) für Chinesisch und Japanisch angezeigt, oder die App reagiert möglicherweise nicht mehr bzw. wird sie beim Ziehen mit der Maus geschlossen. Weitere Informationen und Informationen zur Umgehung des Problems finden Sie unter KB4564002.

 

So erhalten Sie dieses Update


Bevor Sie dieses Update installieren

Microsoft empfiehlt dringend, dass Sie das neueste Wartungsstackupdate (SSU) für Ihr Betriebssystem installieren, bevor Sie das neueste kumulative Update (LCU) installieren. SSUs verbessern die Zuverlässigkeit des Updateprozesses zur Minderung potenzieller Probleme während der Installation des LCU. Allgemeine Informationen zu SSUs finden Sie unter Servicing Stack Updates und SSU (Servicing Stack Updates): Häufig gestellte Fragen.

Wenn Sie Windows Update verwenden, wird Ihnen das neueste SSU (KB4566785) automatisch angeboten. Das eigenständige Paket für das neueste SSU finden Sie im Microsoft Update-Katalog.

Dieses Update installieren

Veröffentlichungskanal Verfügbar Nächster Schritt
Windows Update oder Microsoft Update Ja Gehen Sie zu Einstellungen > Update und Sicherheit > Windows Update. Im Bereich Verfügbare optionale Updates finden Sie den Link zum Herunterladen und Installieren des Updates.
Microsoft Update-Katalog Ja Das eigenständige Paket für dieses Update finden Sie auf der Microsoft Update-Katalog-Website.
Windows Server Update Services (WSUS) Nein

Sie können dieses Update manuell in WSUS importieren. Anweisungen hierzu finden Sie im Microsoft Update-Katalog.

 

Dateiinformationen

Eine Liste der Dateien, die in diesem Update bereitgestellt werden, finden Sie im Dokument mit Dateiinformationen für das kumulative Update 4568831

Hinweis Bei einigen Dateien erscheint fälschlicherweise „Nicht zutreffend“ in der Spalte „Dateiversion“ der CSV-Datei. Dies kann zu falschen Positiv- oder Negativ-Ergebnissen führen, wenn Scanerkennungstools von bestimmten Drittanbietern verwendet werden, um den Build zu überprüfen.