Matrixformeln sind leistungsfähige Formeln, die es Ihnen ermöglichen, komplexe Berechnungen anzustellen, die oftmals mit den standardmäßigen Arbeitsblattfunktionen nicht durchgeführt werden können. Sie werden auch als "STRG+UMSCHALT+EINGABE"- oder CSE-Formeln (Ctrl-Shift-Enter) bezeichnet, das Sie STRG+UMSCHALT+EINGABE drücken müssen, um sie einzugeben.  Mit Matrixformeln können Sie das scheinbar Unmögliche realisieren, wie das Folgende:

  • Zählen der Anzahl von Wörtern in einem Zellbereich

  • Addieren von Zahlen, die bestimmte Bedingungen erfüllen, z. B. die niedrigsten Werte in einem Bereich oder Zahlen, die zwischen einem oberen und unteren Grenzwert liegen

  • Addieren von jedem n-ten Wert in einem Wertebereich

In Excel gibt es zwei Typen von Matrixformeln: Matrixformeln, in denen mehrere Berechnungen ausgeführt werden, aus denen ein einzelnes Ergebnis berechnet wird, und Matrixformeln, in denen mehrere Ergebnisse berechnet werden. Einige Arbeitsblattfunktionen geben Matrizen (Arrays) von Werten zurück, oder sie benötigen ein Array von Werten als Argument. Weitere Informationen finden Sie unter Richtlinien und Beispiele für Arrayformeln.

Hinweis: Wenn Sie über eine aktuelle Version von Microsoft 365 verfügen, können Sie einfach die Formel in die obere linke Zelle des Ausgabebereichs eingeben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Formel als dynamische Matrixformel zu bestätigen. Andernfalls muss die Formel als herkömmliche Matrixformel eingegeben werden, indem zuerst der Ausgabebereich ausgewählt, die Formel in die Zelle oben links im Ausgabebereich eingegeben und dann mit STRG+UMSCHALT+EINGABETASTE bestätigt wird. Excel fügt automatisch geschweifte Klammern am Anfang und Ende der Formel ein. Weitere Informationen zu Matrixformeln finden Sie unter Richtlinien und Beispiele für Matrixformeln.

Diese Art von Matrixformel kann ein Arbeitsblattmodell vereinfachen, indem mehrere verschiedene Formeln durch eine einzelne Matrixformel ersetzt werden.

  1. Klicken Sie auf die Zelle, in die Sie die Matrixformel eingeben möchten.

  2. Geben Sie die gewünschte Formel ein.

    Für Matrixformeln wird eine standardmäßige Formelsyntax verwendet. Die Formeln beginnen alle mit einem Gleichheitszeichen (=), und Sie können alle integrierten Excel-Funktionen in Matrixformeln verwenden.

    Diese Formel berechnet beispielsweise den Gesamtwert einer Matrix aus Aktienkursen und Anteilen und setzt das Ergebnis in die Zelle neben "Gesamtwert".

    Ein Beispiel für eine Arrayformel zum Berechnen eines einzelnen Ergebnisses

    Die Formel multipliziert zuerst die Anteile (Zellen B2 – F2) mit ihren Preisen (Zellen B3 – F3) und addiert diese Ergebnisse dann, um eine Gesamtsumme von 35.525 zu erstellen. Dies ist ein Beispiel für eine Einzelzellen-Matrixformel, da sich die Formel in nur einer Zelle befindet.

  3. Drücken Sie die EINGABETASTE (wenn Sie über ein aktuelles Microsoft 365-Abonnement verfügen); andernfalls drücken Sie STRG+UMSCHALT+EINGABETASTE.

    Wenn Sie STRG+UMSCHALT+EINGABETASTE drücken, fügt Excel automatisch die Formel zwischen { } (ein Paar öffnender und schließender Geschweiften) ein.

    Hinweis: Wenn Sie über eine aktuelle Version von Microsoft 365 verfügen, können Sie einfach die Formel in die obere linke Zelle des Ausgabebereichs eingeben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Formel als dynamische Matrixformel zu bestätigen. Andernfalls muss die Formel als herkömmliche Matrixformel eingegeben werden, indem zuerst der Ausgabebereich ausgewählt, die Formel in die Zelle oben links im Ausgabebereich eingegeben und dann mit STRG+UMSCHALT+EINGABETASTE bestätigt wird. Excel fügt automatisch geschweifte Klammern am Anfang und Ende der Formel ein. Weitere Informationen zu Matrixformeln finden Sie unter Richtlinien und Beispiele für Matrixformeln.

Wenn Sie mit einer Matrixformel mehrere Ergebnisse berechnen möchten, geben Sie die Matrix (das Array) in einen Zellbereich ein, der dieselbe Anzahl von Zeilen und Spalten, die Sie in den Arrayargumenten verwenden.

  1. Markieren Sie den Zellbereich, in den Sie die Matrixformel eingeben möchten.

  2. Geben Sie die gewünschte Formel ein.

    Für Matrixformeln wird eine standardmäßige Formelsyntax verwendet. Die Formeln beginnen alle mit einem Gleichheitszeichen (=), und Sie können alle integrierten Excel-Funktionen in Matrixformeln verwenden.

    Im folgenden Beispiel multipliziert die Formel in jeder Spalte die Anteile mit dem Kurswert, und die Formel befindet sich in den markierten Zellen in Zeile 5.

    Ein Beispiel für eine Matrixformel, die mehrere Ergebnisse berechnet
  3. Drücken Sie die EINGABETASTE (wenn Sie über ein aktuelles Microsoft 365-Abonnement verfügen); andernfalls drücken Sie STRG+UMSCHALT+EINGABETASTE.

    Wenn Sie STRG+UMSCHALT+EINGABETASTE drücken, fügt Excel automatisch die Formel zwischen { } (ein Paar öffnender und schließender Geschweiften) ein.

    Hinweis: Wenn Sie über eine aktuelle Version von Microsoft 365 verfügen, können Sie einfach die Formel in die obere linke Zelle des Ausgabebereichs eingeben und dann die EINGABETASTE drücken, um die Formel als dynamische Matrixformel zu bestätigen. Andernfalls muss die Formel als herkömmliche Matrixformel eingegeben werden, indem zuerst der Ausgabebereich ausgewählt, die Formel in die Zelle oben links im Ausgabebereich eingegeben und dann mit STRG+UMSCHALT+EINGABETASTE bestätigt wird. Excel fügt automatisch geschweifte Klammern am Anfang und Ende der Formel ein. Weitere Informationen zu Matrixformeln finden Sie unter Richtlinien und Beispiele für Matrixformeln.

Wenn Sie neue Daten in Ihre Matrixformel einbeziehen möchten, lesen Sie Erweitern einer Matrixformel. Sie können auch Folgendes versuchen:

Wenn Sie Matrixkonstanten ausprobieren möchten, bevor Sie sie für Ihre eigenen Daten nutzen, können Sie die hier bereitstehenden Beispieldaten verwenden.

Die nachstehende Arbeitsmappe enthält Beispiele für Matrixformeln. Für optimales Arbeiten mit den Beispielen sollten Sie die Arbeitsmappe auf Ihren Computer herunterladen, indem Sie auf das Excel-Symbol unten rechts klicken, und die Arbeitsmappe dann im Excel-Desktopprogramm öffnen.

Kopieren Sie die folgende Tabelle, und fügen Sie sie in Zelle A1 in Excel ein. Markieren Sie die Zellen E2:E11, geben Sie die Formel =C2:C11*D2:D11 ein, und drücken Sie dann STRG+UMSCHALT+EINGABETASTE, um sie als Matrixformel zu erstellen.

Verkäufer

Fahrzeugtyp

Anzahl verkaufter Fahrzeuge

Einzelpreis

Umsätze gesamt

Bott

Limousine

5

2200

=C2:C11*D2:D11

Coupé

4

1800

Inger

Limousine

6

2300

Coupé

8

1700

Jordan

Limousine

3

2000

Coupé

1

1600

Probst

Limousine

9

2150

Coupé

5

1950

Sanchez

Limousine

6

2250

Coupé

8

2000

Erstellen einer Mehrfachzellen-Matrixformel

  1. Markieren Sie in der Beispielarbeitsmappe die Zellen E2 bis E11. Diese Zellen enthalten später die Ergebnisse.

Sie markieren immer zuerst die Zellen, die die Ergebnisse enthalten sollen, bevor Sie die Formel eingeben.

Das ist ausnahmslos immer der Fall.

  1. Geben Sie die folgende Formel ein. Zum Eingeben in einer Zelle beginnen Sie einfach mit der Eingabe (drücken Sie die Taste für das Gleichheitszeichen), und die Formel wird in der letzten der markierten Zellen angezeigt. Sie können die Formel auch in die Bearbeitungsleiste eingeben:

    =C2:C11*D2:D11

  2. Drücken Sie STRG+UMSCHALT+EINGABETASTE.

Erstellen einer Einzelzellen-Matrixformel

  1. Klicken Sie in der Beispielarbeitsmappe auf Zelle B13.

  2. Geben Sie die folgende Formel anhand einer der in Schritt 2 oben genannten Methoden ein:

    =SUMME(C2:C11*D2:D11)

  3. Drücken Sie STRG+UMSCHALT+EINGABETASTE.

Mit der Formel werden die Werte in den Zellbereichen C2:C11 und D2:D11 multipliziert, und dann werden die Ergebnisse zum Berechnen einer Gesamtsumme addiert.

In Excel für das Web können Sie Arrayformeln anzeigen, wenn die arbeitsmappe, die Sie öffnen, diese bereits enthält. Sie können in dieser Version von Excel jedoch keine Arrayformel erstellen, indem Sie STRG+UMSCHALT+EINGABETASTE drücken, wodurch die Formel zwischen einem Paar öffnender und schließender Geschweiften({ }) eingefügt wird. Durch die manuelle Eingabe dieser Geschweiften wird die Formel auch nicht in eine Arrayformel umgewandelt.

Wenn Sie über die Excel Desktopanwendung verfügen, können Sie die Schaltfläche "In Excel öffnen" verwenden, um die Arbeitsmappe zu öffnen und eine Arrayformel zu erstellen.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Sie können jederzeit einen Experten in der Excel Tech Community fragen oder Unterstützung in der Answers Community erhalten.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Office Insidern beitreten

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Sprachqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×