Ausführen eines sauberen Neustarts in Windows

Hinweis

Wenn Sie aufgrund des Problems Windows nicht mehr starten können, können Sie die Schritte in diesem Artikel nicht ausführen. Nachdem das Gerät einige Male erfolglos versucht hat, neu zu starten, sollten Sie die Windows-Wiederherstellungsoptionen abrufen, mit denen Sie versuchen können, das Problem zu beheben. Klicken Sie auf den unten aufgeführten Link, der Ihrer Windows-Version entspricht:

 

Zusammenfassung

Ein „sauberer Start“ startet Windows mit einer minimalen Anzahl von Treibern und minimaler Anzahl an Autostartprogrammen. So können Sie feststellen, ob ein Programm das im Hintergrund ausgeführt wird, Ihr gewünschtes Spiel oder Ihr Programm beeinträchtigt.  Dies ähnelt dem Starten von Windows im abgesicherten Modus, bietet Ihnen jedoch mehr Kontrolle darüber, welche Dienste und Programme beim Start ausgeführt werden, um die Ursache eines Problems zu isolieren.

Ausführen eines sauberen Neustarts

Diese Schritte mögen auf den ersten Blick kompliziert aussehen, aber wenn Sie sie Schritt für Schritt befolgen, werden Sie sie wieder auf den richtigen Pfad bringen.

Gehen Sie wie folgt vor, um einen sauberen Neustart unter Windows 10 auszuführen:  Führen Sie einen sauberen Neustart für Windows 7, Windows 8 und Windows 8.1 durch

  1. Melden Sie sich als Administrator an Ihrem Computer an.  Wenn Sie kein Administratorkonto haben, können Sie eines erstellen.  Erstellen eines lokalen Benutzer- oder Administratorkontos in Windows 10.

  2. Geben Sie msconfig in das Suchfeld in der Taskleiste ein, und wählen Sie den Systemkonfiguration in den Ergebnissen aus.

Search result - System Configuration

Wichtig Wenn der Computer mit einem Netzwerk verbunden ist, können die Sicherheitseinstellungen des Netzwerks das Ausführen dieser Schritte verhindern. Verwenden Sie das Dienstprogramm Systemkonfiguration nur, um die erweiterten Startoptionen auf dem Computer mit Anleitung eines Microsoft-Supporttechnikers zu ändern.  Die Verwendung des Dienstprogramms Systemkonfiguration kann dazu führen, dass der Computer nicht mehr verwendet werden kann.

  1. Wählen Sie unter Systemkonfiguration auf der Registerkarte Dienste die Option Alle Microsoft-Dienste ausblenden und anschließend die Option Alle deaktivieren aus.
    System Configuration - Services tab - Hide all Microsoft services check box checked - Disable all

  2. Tippen oder klicken Sie auf der Registerkarte Systemstart des Dialogfelds Systemkonfiguration auf Task-Manager öffnen.
    System Configuration - Startup tab - Open Task Manager button

  3. Wählen Sie unter Systemstart im Task-Manager die einzelnen Systemstartelemente für jedes Element aus, und klicken Sie auf Deaktivieren.

    Task Manager - Startup tab

  4. Schließen Sie den Task-Manager.

  5. Wählen Sie auf der RegisterkarteSystemstart der SystemkonfigurationOK aus.   Nach dem Neustart des Computers haben Sie wieder eine saubere Boot-Umgebung.  Befolgen Sie die Schritte zur Fehlerbehebung zum Installieren, Deinstallieren oder Ausführen der Anwendung.   Ihr Computer kann vorübergehend einige Funktionen verlieren, während er sich in einer sauberen Boot-Umgebung befindet.  Zurücksetzen des Computers für normalen Start nach der Problembehandlung mit sauberem Neustart und die Funktionalität fortsetzen.

 

  1. Wischen Sie vom rechten Rand des Bildschirms nach innen, und wählen Sie dann Suchen aus. Wenn Sie mit einer Maus arbeiten, zeigen Sie stattdessen auf die rechte untere Bildschirmecke und wählen Sie dann Suchen aus.

  2. Tippen Siemsconfig in das Suchfeld ein, wählen Sie dann msconfig
    Search box -  msconfig

  3. Wählen Sie auf der Registerkarte Dienste unter Systemkonfiguration die Option Alle Microsoft-Dienste ausblenden und anschließend die Option Alle deaktivieren aus.System Configuration - Services tab - Hide all Microsoft services check box checked - Disable all

Wichtig Wenn der Computer mit einem Netzwerk verbunden ist, können die Sicherheitseinstellungen des Netzwerks das Ausführen dieser Schritte verhindern. Verwenden Sie das Dienstprogramm Systemkonfiguration nur, um die erweiterten Startoptionen auf dem Computer mit Anleitung eines Microsoft-Supporttechnikers zu ändern.  Die Verwendung des Dienstprogramms Systemkonfiguration kann dazu führen, dass der Computer nicht mehr verwendet werden kann.

  1. Wählen Sie auf der Registerkarte Systemstart im Dialogfeld SystemkonfigurationTask-Manager öffnen aus. System Configuration - Startup tab - Open Task Manager button

  2. Wählen Sie im Task-Manager Starten und dann wählen Sie das Element für jedes Start-Element aus, und klicken auf Deaktivieren.
    Task Manager - Startup tab - Disable

  3. Schließen Sie den Task-Manager.

  4. Tippen oder klicken Sie auf der Registerkarte Systemstart des Dialogfelds Systemkonfiguration auf OK und starten Sie dann den Computer neu.  System Configuration -  Startup tab - OK

Der Computer wird in einer sauberen Systemstartumgebung neu gestartet.  Befolgen Sie die Schritte zur Fehlerbehebung zum Installieren, Deinstallieren oder Ausführen der Anwendung.   Ihr Computer kann vorübergehend einige Funktionen verlieren, während er sich in einer sauberen Systemstart-umgebung befindet; diese Funktionalität wird jedoch zurückkommen  Beenden Sie die Fehlerbehebung, und setzen Sie den Computer zurück, um normal zu starten.

 

 

  1. Melden Sie sich mit einem Konto mit Administratorrechten auf Ihrem Computer an.

  2. Klicken Sie auf Start, geben Sie in das Feld Suche startenmsconfig.exe ein, und drücken Sie dann die Eingabetaste, um das Systemkonfigurationsprogramm zu starten.
    Hinweis Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts bzw. zur Bestätigung aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein, oder bestätigen Sie den Vorgang.
    Start Search box - msconfig.exe

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Benutzerdefinierter Systemstart, und deaktivieren Sie Systemstartelemente laden. (Das Kontrollkästchen Ursprüngliche Boot.ini verwenden ist nicht verfügbar.)
    System Configuration -  General tab - Selective startup option checkedWichtig Wenn der Computer mit einem Netzwerk verbunden ist, verhindern die Netzwerk-Sicherheitseinstellungen eventuell die Ausführung dieser Schritte. Verwenden Sie das Dienstprogramm Systemkonfiguration nur, um die erweiterten Startoptionen auf dem Computer mit Anleitung eines Microsoft-Supporttechnikers zu ändern.  Die Verwendung des Dienstprogramms Systemkonfiguration kann dazu führen, dass der Computer nicht mehr verwendet werden kann.

  4. Aktivieren Sie auf der Registerkarte DiensteAlle Microsoft-Dienste ausblenden, und klicken Sie dann auf Alle deaktivieren.
    System Configuration - Services tab - Hide all Microsoft services check box checked 
    Hinweis: Dieser Schritt ermöglicht die weitere Ausführung der Microsoft-Dienste. Diese Dienste umfassen Netzwerk, Plug & Play, Ereignisprotokollierung, Fehlerberichterstattung und weitere Dienste. Wenn Sie diese Dienste deaktivieren, löschen Sie möglicherweise dauerhaft alle Wiederherstellungspunkte. Deaktivieren Sie die Dienste also nicht, wenn Sie das Systemwiederherstellungsprogramm mit den Wiederherstellungspunkten verwenden möchten.

  5. Klicken Sie auf OK und anschließend auf Neu starten.  Der Computer wird in einersauberen Boot-Umgebung neu gestartet.  Befolgen Sie die Schritte zur Fehlerbehebung zum Installieren, Deinstallieren oder Ausführen der Anwendung.   Ihr Computer kann vorübergehend einige Funktionen verlieren, während er sich in einer sauberen Systemstart-umgebung befindet; diese Funktionalität wird jedoch zurückkommen  Beenden Sie die Fehlerbehebung, und setzen Sie den Computer zurück, um normal zu starten.

 

 

Eine Anwendung installieren, deinstallieren oder ausführen

Nach dem Neustart des Computers haben Sie wieder eine saubere Boot-Umgebung. Führen Sie dann je nach Situation einen der folgenden Schritte aus:

 

Hinweis Wenn während der Installation oder Deinstallation der Fehler „Auf den Windows Installer-Dienst konnte nicht zugegriffen werden“ angezeigt wird, benötigen Sie weitere Informationen. Starten des Windows Installer-Diensts, wenn die Systemdienste nicht geladen sind.  Installieren oder deinstallieren Sie dann das Programm oder aktualisieren Sie es erneut.

Wenn die Installation oder Deinstallation erfolgreich war, ist Ihr Problem behoben und Sie können wie gewohnt beginnen. So setzen Sie den Computer zurück, um wie gewohnt zu starten 

Wenn die Installation oder Deinstallation nach wie vor fehlschlägt, bedeutet dies, dass das Problem nicht durch Störungen durch Anwendungen oder Dienste verursacht wird. Wenden Sie sich an den Hersteller des Programms, um weitere Unterstützung zu erhalten.
 

 

Wenn das Programm richtig ausgeführt wird, wird das Problem durch Störungen durch Anwendungen oder Dienste verursacht.  Sie können herausfinden, welche Anwendung oder welcher Dienst das Problem verursacht.   Ermitteln der Problemursache durch einen sauberen Neustart

Wenn das Programm nach wie vor nicht erwartungsgemäß ausgeführt wird, wird das Problem nicht durch Störungen durch Anwendungen oder Dienste verursacht. Möglicherweise müssen Sie den Hersteller des Programms kontaktieren, um einen spezifischeren Support zu erhalten.

Ermitteln der Problemursache nach Durchführung eines sauberen Neustarts

Wenn das Problem nicht auftritt, während sich der Computer in einem sauberem Neustart befindet, können Sie feststellen, welche Startanwendung oder Dienste das Problem verursachen könnten, indem Sie diese Anwendungen oder Dienste systematisch ein- oder ausschalten und den Computer neu starten.  Beim Einschalten eines einzelnen Dienstes oder einer Startanwendung und anschließendem Neustart, wird der problematische Dienst oder die problematische Anwendung gefunden. Am effizientesten ist es jedoch, die Hälfte von diesen Anwendungen oder Diensten gleichzeitig zu testen und damit die Hälfte der Elemente als mögliche Ursache gleich von vorne herein auszuschließen.  Sie können dann diesen Vorgang wiederholen, bis Sie das Problem gefunden haben.  Und so geht's:

 

  1. Melden Sie sich mit einem Konto mit Administratorrechten auf Ihrem Computer an. Wenn Sie kein Administratorkonto haben, können Sie eines erstellen.Erstellen eines lokalen Benutzer- oder Administratorkontos in Windows 10

  2. Unter Windows 10, geben Sie im Suchfeld der Taskleiste msconfigein.  (In Windows 8 oder 8.1 wischen Sie mit dem Mauszeiger vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen dann auf Suchen. Wenn Sie mit einer Maus arbeiten, zeigen Sie stattdessen auf die rechte untere Bildschirmecke und wählen dann Suchen aus.  Geben Sie in das Suchfeld msconfig ein.)

  3. Wählen Sie in den Suchergebnissen den Eintrag msconfig oder Systemkonfiguration aus.

  4. Wählen Sie Dienste aus, und wählen dann Alle Microsoft-Dienste ausblenden aus.

  5. Aktivieren Sie jedes Kontrollkästchen in der oberen Hälfte der Dienst-Liste.

  6. Klicken Sie auf OK und anschließend auf Neu starten.

  7. Nachdem der Computer neu gestartet wurde, überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin auftritt.

    • Wenn das Problem weiterhin auftritt, ist eines der bereits überprüften Elemente höchstwahrscheinlich die fehlerhafte Anwendung.  Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 6, deaktivieren Sie aber in Schritt 5 die untere Hälfte der Boxen in der Service-Liste, die Sie in Ihrem letzten Test ausgewählt haben.

    • Wenn das Problem nicht auftritt, sind die aktivierten Elemente nicht die Ursache des Problems. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 6, deaktivieren Sie aber diesmal in Schritt 5 die obere Hälfte der Felder, die Sie in der Service--Liste in dem letzten Test aktiviert haben.

    • Wiederholen Sie diese Schritte, bis Sie entweder das Problem auf einen einzelnen Dienst isoliert haben oder bis Sie feststellen, dass keiner der Dienste die Ursache des Problems ist.  Tritt das Problem auf, wenn nur ein Dienst in der ausgewählten Service-Liste aktiviert ist, gehen Sie bitte gleich zu Schritt 10 über. Wenn das Problem durch keinen der Dienste verursacht wird, fahren Sie mit Schritt 8 fort.

  8. Klicken Sie auf Systemstart und aktivieren Sie die obere Hälfte der Kontrollkästchen in der Liste Systemstartelemente.

  9. Klicken Sie auf OK und anschließend auf Neu starten.

    • Wenn das Problem weiterhin auftritt, wiederholen Sie die Schritte 8 und 9. Deaktivieren Sie dabei jedoch die untere Hälfte der Kontrollkästchen, die in der Liste Systemstart ursprünglich aktiviert waren.

    • Tritt das Problem nicht auf, wiederholen Sie Schritt 8 und aktivieren Sie die obere Hälfte der Kontrollkästchen, die Sie in der Systemstart-Liste deaktiviert hatten.

    • Wenn nur noch ein Systemstartelement in der Liste Systemstart aktiviert ist und das Problem weiterhin auftritt, ist dieses Systemstartelement die Ursache des Problems. Sie sollten dann mit Schritt 10 fortfahren. Wenn dieses Problem durch kein Systemstart-Element verursacht wird, liegt möglicherweise ein Problem mit einem Microsoft-Service vor.  Reparieren des Dienstes, Zurücksetzen oder Neuinstallieren von Windows

  10. Nachdem Sie ermittelt haben, durch welches Systemstartelement oder welchen Dienst das Problem verursacht wird, erkundigen Sie sich beim Hersteller des Programms, ob eine Lösung angeboten wird. Oder deaktivierten Sie das problematische Element und führen dann Windows aus.  Sie können dafür das Systemkonfigurationsprogramm ausführen und Ihre Dienste und Systemstart-Elemente aktivieren, jedoch müssen Sie das Kontrollkästchen für das problematische Element deaktivieren.

 

  1. Melden Sie sich mit einem Konto mit Administratorrechten auf Ihrem Computer an.

  2. Klicken Sie auf Start, geben Sie msconfig.exe in das Feld Suche starten ein, und drücken Sie dann die Eingabetaste, um das Systemkonfigurationsprogramm zu starten.
    Hinweis Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts bzw. zur Bestätigung aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein, oder bestätigen Sie den Vorgang.
    Start Search box - msconfig.exe

  3. Klicken Sie auf die Registerkarte Dienste und anschließend auf Alle Microsoft-Dienste ausblenden.

  4. Aktivieren Sie die obere Hälfte der Kontrollkästchen in der Liste Dienste.

  5. Wählen Sie OK und anschließend Neu starten.

  6. Nachdem der Computer neu gestartet wurde, überprüfen Sie, ob das Problem weiterhin auftritt.

    • Wenn das Problem weiterhin auftritt, wiederholen Sie die Schritte 1 bis 5. Deaktivieren Sie dabei jedoch die untere Hälfte der Kontrollkästchen, die in der Service-Liste ursprünglich aktiviert waren.

    • Wenn das Problem nicht weiter auftritt, sind die aktivierten Elemente nicht die Ursache des Problems. Wiederholen Sie die Schritte 1 bis 5, aber aktivieren Sie in Schritt 4 die obere Hälfte der Felder, die Sie in derService- Liste beim letzten Mal deaktiviert haben.

    • Wenn nur noch ein Dienst in der Liste Dienste aktiviert ist und das Problem weiterhin auftritt, ist dieser Dienst die Ursache des Problems. Fahren Sie mit Schritt 9 fort. Wenn das Problem durch keinen der Dienste verursacht wird, fahren Sie mit Schritt 7 fort.

  7. Klicken Sie auf die Registerkarte Systemstart, und aktivieren Sie die obere Hälfte der Kontrollkästchen in der Liste Systemstart
    System Configuration - Startup tab

  8. Klicken Sie auf OK und anschließend auf Neu starten.

    • ,Wenn das Problem weiterhin auftritt, wiederholen Sie Schritt 7, aber diesmal deaktivieren Sie die untere Hälfte der Felder in der Startup-Liste die Sie in Ihrem letzten Test aktiviert hatten.

    • Wenn das Problem nicht weiter auftritt, wiederholen Sie Schritt 7 und aktivieren nur die obere Hälfte der verbleibenden Kontrollkästchen, die in der Systemstart-Liste beim letzten Versuch deaktiviert wurden. Wiederholen Sie diese Schritte, bis Sie alle Kontrollkästchen aktiviert haben.

    • Wenn in der Liste Systemstart lediglich ein Systemstartelement ausgewählt ist und das Problem weiterhin auftritt, dann wird das Problem durch dieses Systemstartelement verursacht. Fahren Sie mit Schritt 10 fort. Wenn das Problem von keinem der Systemstartelemente verursacht wird, dann hängt das Problem wahrscheinlich mit einem Microsoft-Dienst zusammen. Um den Dienst zu reparieren, empfiehlt Microsoft, dass Sie Windows zurücksetzen oder neu installieren.

  9. Nachdem Sie ermittelt haben, durch welches Systemstartelement oder durch welchen Dienst das Problem verursacht wird, erkundigen Sie sich beim Hersteller des Programms, ob eine Lösung angeboten wird. Oder deaktivierten Sie das problematische Element und führen dann Windows aus.  Sie können auch das Systemkonfigurationsprogramm ausführen und anschließend das Kontrollkästchen für das problematische Element deaktivieren.

Zurücksetzen des Computers für normalen Start nach der Problembehandlung mit sauberem Neustart

Nach Abschluss der Problembehandlung führen Sie die folgenden Schritte aus, damit der Computer wieder normal startet.

 

  1. Geben Sie in Windows 10 im Suchfeld der Taskleiste msconfig ein. (In Windows 8 oder 8.1 wischen Sie mit dem Mauszeiger vom rechten Bildschirmrand nach innen, und wählen dann Suchen. Wenn Sie mit einer Maus arbeiten, zeigen Sie stattdessen auf die rechte untere Bildschirmecke und wählen dann Suchen aus.  Geben Sie msconfig ein.)

  2. Wählen Sie in den Suchergebnissen den Eintrag msconfig oder Systemkonfiguration aus.

  3. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf Normaler Systemstart.

  4. Wählen Sie die Registerkarte Dienste, deaktivieren Sie das Kontrollkästchen neben Alle Microsoft-Dienste ausblenden, und wählen Sie dann auf Alle aktivieren.

  5. Wählen Sie Systemstart, und wählen Sie dann Task-Manager öffnenaus.

  6. Aktivieren Sie im Task-Manager alle Startprogramme, und tippen oder klicken Sie dann auf OK.

  7. Wenn Sie aufgefordert werden, den Computer neu zu starten, wählen Sie Neustart aus.

 

 

  1. Klicken Sie auf Start, geben Sie in das Feld Suche starten die Zeichenfolge msconfig.exe ein, und drücken Sie anschließend die EINGABETASTE.
    Hinweis Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts oder zur Bestätigung aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein, bzw. klicken Sie auf Weiter.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Allgemein auf die Option Normaler Systemstart und dann auf OK.

  3. Wenn Sie aufgefordert werden, den Computer neu zu starten, klicken Sie auf Neustart.

 

Starten des Windows Installer-Diensts, wenn die Systemdienste nicht geladen sind

Wenn ein Setupprogramm ausgeführt wird, ohne den Windows Installer-Dienst zu starten, wird möglicherweise die folgende Fehlermeldung angezeigt:

Auf den Windows Installer-Dienst konnte nicht zugegriffen werden. Wenden Sie sich an den Support, um sicherzustellen, dass der Windows Installer-Dienst richtig registriert ist.

Der Windows Installer-Dienst wird nicht gestartet, wenn Sie das Kontrollkästchen Systemdienste laden im Systemkonfigurationsprogramm deaktivieren. Wenn Sie den Windows Installer-Dienst verwenden möchten und die Systemdienste nicht geladen sind, müssen Sie den Dienst manuell starten. Und so geht's:

 

  1. In Windows 10, geben Sie im Suchfeld der Taskleiste computer management ein.  (In Windows 8 oder 8.1 wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, und tippen dann auf Suchen. Wenn Sie mit einer Maus arbeiten, zeigen Sie stattdessen mit dem Mauszeiger auf die rechte untere Bildschirmecke, und klicken dann auf Suchen.  Geben Sie computer management ein.)

  2. Wischen Sie in den Suchergebnissen nach unten, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer Management , und tippen oder klicken Sie dann auf Verwalten.

  3. Klicken Sie in der Konsolenstruktur auf Dienste und Anwendungen und wählen Sie dann Dienste.

  4. Im Detailbereich wischen Sie nach unten, oder klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Windows Installer, und wählen Sie dann Starten.

 

  1. Klicken Sie auf Start, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Computer, und wählen Sie dann Verwalten.
    Hinweis Wenn Sie zur Eingabe eines Administratorkennworts bzw. zur Bestätigung aufgefordert werden, geben Sie das Kennwort ein, oder bestätigen Sie den Vorgang.

  2. Klicken Sie in der Konsolenstruktur auf Dienste und Anwendungen und wählen Sie dann Dienste aus.

  3. Klicken Sie im Detailbereich mit der rechten Maustaste auf Windows Installer, und wählen Sie dann Starten aus.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×