Hilfe bei Windows 10-Upgrade- und -Installationsfehlern

Gilt für: Windows 10

Es gibt viele Gründe, aus denen Sie beim Aktualisieren oder Installieren von Windows 10 möglicherweise eine Fehlermeldung erhalten. Häufig vorkommende Fehler können jedoch in wenigen Schritten behoben werden, die Sie selbst ausführen können.

Bevor Sie nach einem bestimmten Fehlercode suchen, befolgen Sie die Schritte, die unter Allgemeine Fehlerbehebungen aufgeführt sind. Wenn diese Ihr Upgrade- oder Installationsproblem nicht beheben, überprüfen Sie die Tabelle der Fehlercodes am Ende dieses Artikels.

Allgemeine Fehlerbehebungen


Hier einige Vorschläge zur Behebung von Upgrade- und Installationsfehlern: 

0xC1900101-Fehler


Ein Fehler, der mit 0xC1900101 beginnt, ist in der Regel ein Treiberfehler. Wenn einer dieser Fehlercodes angezeigt wird, führen Sie zunächst die folgenden Schritte aus, um das Problem zu beheben. Detaillierte technische Informationen für den Fall, dass diese Schritte nicht funktionieren, finden Sie unter Beheben von Windows 10-Upgradefehlern
  • 0xC1900101 – 0x20004
  • 0xC1900101 – 0x2000c
  • 0xC1900101 – 0x20017
  • 0xC1900101 – 0x30018
  • 0xC1900101 – 0x3000D
  • 0xC1900101 – 0x4000D
  • 0xC1900101 – 0x40017
  1. Stellen Sie sicher, dass Ihr Gerät über genügend Speicherplatz verfügt. Das Gerät benötigt für das Upgrade eines 32-Bit-Betriebssystems mindestens 16 GB freien Speicherplatz und für das Upgrade eines 64-Bit-Betriebssystems mindestens 20 GB freien Speicherplatz. Weitere Informationen finden Sie unter Freigeben von Speicherplatz unter Windows 10
  2. Führen Sie Windows Update mehrmals aus. Laden Sie alle in Windows Update verfügbaren Updates herunter, und installieren Sie diese, einschließlich Softwareupdates, Hardwareupdates und einiger Drittanbietertreiber. Verwenden Sie die Problembehandlung für Windows 10, um Windows Update-Fehler zu beheben.
  3. Überprüfen Sie die Drittanbietertreiber, und laden Sie alle Updates herunter. Sie finden Drittanbietertreiber und Installationsanweisungen für Hardware, die Sie Ihrem Gerät hinzugefügt haben, auf der Website des Herstellers. 
  4. Entfernen Sie zusätzliche Hardware. Entfernen Sie alle externen Speichergeräte und Laufwerke, Dockingstationen und andere Hardwarekomponenten, die Sie an das Gerät angeschlossen haben und die nicht für die grundlegende Funktion benötigt werden.
  5. Überprüfen Sie den Geräte-Manager auf Fehler. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start , und geben Sie Geräte-Manager im Suchfeld auf der Taskleiste ein. Wählen Sie Geräte-Manager aus den Ergebnissen aus. Suchen Sie im angezeigten Fenster nach Geräten, neben denen ein gelbes Ausrufezeichen angezeigt wird (möglicherweise müssen Sie jede Kategorie auswählen, um zur Geräteliste zu gelangen). Halten Sie den Gerätenamen gedrückt (oder klicken Sie mit der rechten Maustaste darauf), und wählen Sie Treibersoftware aktualisieren oder Deinstallieren aus, um die Fehler zu korrigieren.
  6. Entfernen Sie Sicherheitssoftware von Drittanbietern. Stellen Sie sicher, dass Sie die Programme erneut installieren können und dass alle erforderlichen Product Keys verfügbar sind. Windows Defender schützt Ihr Gerät in der Zwischenzeit. 
  7. Reparieren Sie Festplattenfehler. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start , und geben Sie in das Suchfeld auf der Taskleiste Eingabeaufforderung ein. Wählen Sie Eingabeaufforderung aus der Liste der Ergebnisse aus. Geben Sie im angezeigten Fenster chkdsk/f C: ein, und drücken Sie die EINGABETASTE. Die Reparaturen auf der Festplatte beginnen automatisch, und Sie werden aufgefordert, das Gerät neu starten.
  8. Führen Sie einen sauberen Windows-Neustart aus. Hier erhalten Sie Informationen dazu
  9. Veranlassen Sie, dass Systemdateien wiederhergestellt und repariert werden. Klicken Sie auf die Schaltfläche Start , und geben Sie in das Suchfeld auf der Taskleiste Eingabeaufforderung ein. Wählen Sie Eingabeaufforderung aus der Liste der Ergebnisse aus. Geben Sie im angezeigten Fenster DISM.exe /Online /Cleanup-image /Restorehealth ein, und drücken Sie die EINGABETASTE. (Informationen zum Reparieren eines Windows-Images) 

Andere häufig vorkommende Fehler


In der folgenden Tabelle werden die häufigsten Upgrade- und Installationsfehler sowie Informationen zu ihrer Behebung aufgeführt. Wenn Sie weiterhin Probleme beim Aktualisieren oder Installieren von Windows 10 haben, wenden Sie sich an den Microsoft-Support.

Fehler Bedeutung und Vorgehensweise zur Behebung
0xC1900208 – 0x4000C Möglicherweise blockiert eine nicht kompatible, auf Ihrem PC installierte App den Upgradevorgang. Stellen Sie sicher, dass alle nicht kompatiblen Apps deinstalliert sind, und wiederholen Sie den Upgradevorgang.
0xC1900107 Ein Bereinigungsvorgang von einem früheren Installationsversuch steht noch aus, und ein Systemneustart ist erforderlich, um das Upgrade fortzusetzen. Starten Sie das Gerät neu, und führen Sie Setup erneut aus. Falls das Problem durch einen Neustart des Geräts nicht behoben wird, verwenden Sie die Datenträgerbereinigung, um sowohl die temporären Dateien als auch die Systemdateien zu löschen. Weitere Informationen finden Sie unter Datenträgerbereinigung in Windows 10.
0x80073712  Eine von Windows Update benötigte Datei ist möglicherweise beschädigt oder fehlt. Reparieren Sie die Systemdateien: Wählen Sie die Starttaste  aus und geben Sie Eingabeaufforderung in das Suchfeld auf der Taskleiste ein. Wählen Sie Eingabeaufforderung aus der Liste der Ergebnisse aus. Geben Sie im angezeigten Fenster DISM.exe /Online /Cleanup-image /Restorehealth ein, und drücken Sie die EINGABETASTE.
 
0xC1900200 – 0x20008
0xC1900202 – 0x20008
Möglicherweise erfüllt Ihr PC nicht die Mindestanforderungen zum Herunterladen oder Installieren des Upgrades auf Windows 10. Weitere Informationen zu den Mindestanforderungen für Windows 10
0x800F0923 Möglicherweise ist ein Treiber oder andere Software auf Ihrem PC nicht mit dem Upgrade auf Windows 10 kompatibel. Um weitere Informationen zur Behebung dieses Problems zu erhalten, wenden Sie sich an den Microsoft-Support.
0x80200056  Möglicherweise wurde der Upgradevorgang unterbrochen, weil Sie versehentlich Ihren PC neu gestartet oder sich von Ihrem PC abgemeldet haben. Wiederholen Sie den Upgradevorgang und stellen Sie sicher, dass Ihr PC angeschlossen ist und eingeschaltet bleibt.
0x800F0922
Möglicherweise konnte Ihr PC keine Verbindung mit den Servern von Windows Update herstellen. Wenn Sie eine VPN-Verbindung nutzen, um eine Verbindung mit einem Arbeitsnetzwerk herzustellen, trennen Sie die Verbindung mit dem Netzwerk und deaktivieren Sie die VPN-Software (soweit zutreffend). Wiederholen Sie anschließend den Upgradevorgang.
 
Möglicherweise steht nicht genügend freier Speicherplatz auf der für das System reservierten Partition zur Verfügung. Sie können das Problem möglicherweise beheben, indem Sie mithilfe von Drittanbietersoftware Speicherplatz auf der System-reservierten Partition freigeben.
Fehler: Updates konnten nicht abgeschlossen werden. Änderungen werden rückgängig gemacht. Schalten Sie Ihren Computer nicht aus.
 
Fehler: Fehler beim Konfigurieren von Windows-Updates. Änderungen werden rückgängig gemacht.
Hierbei handelt es sich um allgemeine Fehler, die jedes Mal angezeigt werden können, wenn ein Windows-Update fehlschlägt. Sie benötigen den spezifischen Fehlercode, um herauszufinden, wie Sie das Problem am besten lösen.
 
Den Fehlercode für problematische Updates finden Sie in Ihrem Updateverlauf. Suchen Sie nach dem Update, das nicht installiert wurde, notieren Sie den Fehlercode, und wenden Sie sich an den Microsoft-Support.

 

So zeigen Sie den Updateverlauf unter Windows 8.1 an:

  • Öffnen Sie Windows Update, indem Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen wischen. (Führen Sie den Zeiger bei Verwendung einer Maus in die Ecke unten rechts auf dem Bildschirm und dann nach oben.) Wählen Sie Einstellungen  > PC-Einstellungen ändern > Update und Wiederherstellung Updateverlauf anzeigen aus.
So zeigen Sie den Updateverlauf unter Windows 7 an:
  • Wählen Sie die Schaltfläche Start 
    Start button icon
     aus. Geben Sie im Suchfeld den Text Update ein, und wählen Sie anschließend in der Ergebnisliste Windows Update > Updateverlauf anzeigen aus.
Fehler: Das Update ist für Ihren Computer nicht verfügbar.

Möglicherweise sind auf Ihrem PC nicht die erforderlichen Updates installiert.

Stellen Sie vor dem Upgrade sicher, dass alle wichtigen Updates auf Ihrem PC installiert sind.

0x80070070 – 0x50011
0x80070070 – 0x50012
0x80070070 – 0x60000

Wahrscheinlich steht auf Ihrem PC nicht genügend Speicherplatz zum Installieren des Upgrades zur Verfügung.

Geben Sie Speicherplatz auf dem Laufwerk frei, und versuchen Sie es erneut. Tipps zum Freigeben von Speicherplatz auf dem Laufwerk

0x80300024

Der angegebene Festplattenvorgang wird vom Zieldatenträger, der Partition oder dem Volume nicht unterstützt. 

Stellen Sie sicher, dass Ihr Computer die Mindestanforderungen zum Installieren von Windows 10 erfüllt.

0x80070002 0x20009

Die angegebene Datei wurde nicht gefunden. 

Wenn Sie einen oder mehrere Datenträger haben, auf dem/denen Sie Windows 10 nicht installieren, entfernen Sie diese Datenträger. 

0xC1900101 0x20017

0xC1900101 0x30017

Ein Treiber hat ein Problem verursacht.

Deaktivieren oder entfernen Sie alle Antiviren- oder Antispyware-Programme von Drittanbietern von Ihrem System. Trennen Sie mit Ausnahme von Maus, Tastatur und Display alle an das System angeschlossenen Peripheriegeräte.

Wenden Sie sich an Ihren Hardwarehersteller, um aktualisierte Gerätetreiber zu erhalten.

0x8007042B 0x4000D

Windows Setup wurde unerwartet beendet, weil ein anderer Prozess im Hintergrund ausgeführt wurde.

Schließen Sie alles und beginnen Sie erneut. 

0x800700B7 0x2000a

Windows Setup wurde unerwartet beendet, weil ein anderer Prozess im Hintergrund ausgeführt wurde.

Deinstallieren Sie alle Antiviren- oder Antispyware-Programme und aktualisieren Sie erneut.