Tabellen

Filtern von Daten in einem Bereich oder in einer Tabelle

Filtern von Daten in einem Bereich oder in einer Tabelle

Verwenden Sie AutoFilter oder integrierte Vergleichsoperatoren wie "größer als" und "top 10" in Excel, um die daten, die Sie wünschen, ein- und auszublenden. Nachdem Sie Daten in einem Zellbereich oder einer Tabelle gefiltert haben, können Sie einen Filter entweder erneut anwenden, um aktuelle Ergebnisse zu erhalten, oder einen Filter löschen, um wieder alle Daten ein- oder aus allen Daten zu erhalten.

Mithilfe von Filtern können Sie einige der Daten in einer Tabelle vorübergehend ausblenden und sich so auf die Daten konzentrieren, die Sie sehen möchten.

Surface Book-Gerätefoto

Filtern von Daten in einem Bereich

  1. Wählen Sie eine beliebige Zelle im Bereich aus.

  2. Wählen Sie Daten > Filtern aus.

    Schaltfläche "Filtern"
  3. Wählen Sie den Pfeil in der Spaltenüberschrift Pfeil für Filtern aus.

  4. Wählen Sie Textfilter oder Zahlenfilter und dann einen Vergleich wie Zwischen aus.

    Zahlenfilter 'Zwischen'
  5. Geben Sie die Filterkriterien ein, und wählen Sie OK aus.

    Dialogfeld 'Benutzerdefinierter AutoFilter'

Filtern von Daten in einer Tabelle

Wenn Sie Daten in eine Tabelle einfügen, werden zu den Tabellenüberschriften automatisch Filtersteuerelemente hinzugefügt.

Excel-Tabelle mit integrierten Filtern
  1. Wählen Sie den Pfeil in der Spaltenüberschrift Filter-Dropdownpfeil für die Spalte aus, die Sie filtern möchten.

  2. Deaktivieren Sie (Alles auswählen), und aktivieren Sie die Kontrollkästchen, die angezeigt werden sollen.

    Filterkatalog
  3. Klicken Sie auf OK.

    Der Pfeil in der Spaltenüberschrift Filter-Dropdownpfeil wird zu einem Symbol für angewendeten Filter Filter-Symbol. Wählen Sie dieses Symbol aus, um den Filter zu ändern oder zu löschen.

Verwandte Themen

Excel-Schulung: Filtern von Daten in einer Tabelle

Richtlinien und Beispiele für das Sortieren und Filtern von Daten nach Farbe

Filtern von Daten in einer PivotTable

Filtern mithilfe von erweiterten Kriterien

Löschen eines Filters

Gefilterte Daten zeigen nur die Zeilen an, die Kriterien erfüllen, die Sie angeben, und verbergen die Zeilen, die nicht angezeigt werden sollen. Nachdem Sie Daten gefiltert haben, können Sie sie kopieren, suchen, bearbeiten, formatieren, Diagramme daraus erstellen und die Teilmenge der gefilterten Daten drucken, ohne sie neu anzuordnen oder zu verschieben.

Sie können auch nach mehr als einer Spalte filtern. Filter sind additiv, d. h., dass jeder zusätzliche Filter auf dem aktuellen Filter basiert und die Teilmenge der Daten weiter reduziert.

Hinweis: Wenn Sie gefilterte Daten über das Dialogfeld "Suchen" durchsuchen, werden nur die angezeigten Daten durchsucht. daten, die nicht angezeigt werden, werden nicht durchsucht. Um alle Daten zu durchsuchen, löschen Sie alle Filter.

Die zwei Arten von Filtern

Mithilfe von AutoFilter können Sie zwei Arten von Filtern erstellen: nach einem Listenwert oder nach Kriterien. Jeder dieser Filtertypen schließen sich für jeden Zellbereich oder jede Spaltentabelle gegenseitig aus. Sie können z. B. nach einer Liste von Zahlen oder nach Kriterien filtern, aber nicht nach beiden. Können Sie nach Symbolen oder nach einem benutzerdefinierten Filter filtern, aber nicht nach beiden.

Erneutes Anwenden eines Filters

Um festzustellen, ob ein Filter angewendet wurde, beachten Sie das Symbol in der Spaltenüberschrift:

  • Ein Dropdown-Pfeil Filter-Dropdownpfeil bedeutet, dass Filtern aktiviert ist, aber nicht angewendet wird.

    Wenn Sie über die Spaltenüberschrift hovern und Filtern aktiviert ist, jedoch nicht angewendet wird, zeigt eine QuickInfo "(Alles anzeigen)".

  • Eine Filterschaltfläche Symbol für angewendeten Filter bedeutet, dass ein Filter angewendet wird.

    Wenn Sie über die Überschrift einer gefilterten Spalte hovern, zeigt eine QuickInfo den Filter an, der auf diese Spalte angewendet wird, z. B. „Zellenfarbe ist gleich rot" oder „Größer als 150".

Wenn Sie einen Filter erneut anwenden, können aus folgenden Gründen unterschiedliche Ergebnisse angezeigt werden:

  • Im Zellbereich oder in der Tabellenspalte wurden Daten geändert, hinzugefügt oder gelöscht.

  • Die von einer Formel zurückgegebenen Werte haben sich geändert, und das Arbeitsblatt wurde neu berechnet.

Keine unterschiedlichen Datentypen verwenden

Um optimale Ergebnisse zu erzielen, ist es wichtig, dass Sie keine unterschiedlichen Datentypen in der gleichen Spalte verwenden, z. B. Text und Zahl oder Zahl und Datum, da nur eine Art von Filterbefehl für eine einzelne Spalte verfügbar ist. Wenn verschiedene Datentypen in einer Spalte vorkommen, bezieht sich der Befehl, der angezeigt wird, auf den Datentyp, der am häufigsten vorkommt. Wenn die Spalte beispielsweise drei als Zahl und vier als Text gespeicherte Werte enthält, wird der Textfilter-Befehl angezeigt.

Filtern von Daten in einer Tabelle

Wenn Sie Daten in eine Tabelle einfügen, werden automatisch Filtersteuerelemente zu den Tabellenüberschriften hinzugefügt.

  1. Markieren Sie die zu filternden Daten. Klicken Sie auf der Registerkarte Start auf Als Tabelle formatieren, und wählen Sie Als Tabelle formatieren aus.

    Schaltfläche zum Formatieren von Daten als Tabelle

  2. Im Dialogfeld Tabelle erstellen können Sie auswählen, ob Ihre Tabelle Überschriften enthält.

    • Wählen Sie Tabelle hat Überschriften aus, um die oberste Datenzeile als Tabellenüberschriften festzulegen. Die Daten in dieser Zeile werden nicht gefiltert.

    • Aktivieren Sie das Kontrollkästchen nicht, wenn Excel für das Web platzhalterüberschriften (die Sie umbenennen können) über den Tabellendaten hinzufügen möchten.

      Dialogfeld für das Konvertieren eines Datenbereichs in eine Tabelle

  3. Klicken Sie auf OK.

  4. Klicken Sie zum Anwenden eines Filters auf den Pfeil in der Spaltenüberschrift, und wählen Sie eine Filteroption aus.

Filtern von Daten in einem Bereich

Wenn Sie Ihre Daten nicht als Tabelle formatieren möchten, können Sie auch Filter auf einen Bereich von Daten anwenden.

  1. Markieren Sie die zu filternden Daten. Die besten Ergebnisse lassen sich erzielen, wenn die Spalten Überschriften haben.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten auf Filtern.

Filteroptionen für Tabellen oder Bereiche.

Sie können entweder eine allgemeine Filteroption oder einen benutzerdefinierten Filter anwenden, der für den Datentyp spezifisch ist. Wenn Sie beispielsweise Zahlen filtern, werden Zahlenfilter, für Datumswerte Datumsfilter und für Text Textfilter angezeigt. Mithilfe der allgemeinen Filteroption können Sie die anzuzeigenden Daten aus einer Liste vorhandener Daten auswählen, beispielsweise:

Benutzerdefinierte Zahlenfilteroption

Mithilfe von Zahlenfiltern können Sie einen benutzerdefinierten Filter anwenden:

Die benutzerdefinierten Filteroptionen, die für Zahlenwerte verfügbar sind.

Wenn Sie in diesem Beispiel die Regionen anzeigen möchten, die im März weniger als 6.000 € Umsatz aufwiesen, können Sie einen benutzerdefinierten Filter anwenden:

Anwenden des benutzerdefinierten Filters für Zahlenwerte

Gehen Sie dazu folgendermaßen vor:

  1. Klicken Sie auf den Filterpfeil neben März > Zahlenfilter > Kleiner als, und geben Sie "6000" ein.

    Anwenden eines benutzerdefinierten Filters zum Anzeigen von Werten unterhalb eines bestimmten Kriteriums

  2. Klicken Sie auf OK.

    Excel für das Web filtert und zeigt nur regionen mit Umsätzen unter 6000 € an.

    Ergebnisse der Anwendung eines benutzerdefinierten Zahlenfilters

Benutzerdefinierte Datumsfilter und Textfilter werden in ähnlicher Weise angewendet.

Löschen eines Filters aus einer Spalte

  • Klicken Sie auf die Schaltfläche Filtern Symbol für angewendeten Filter , und klicken Sie dann auf Filter löschen aus <"Spaltenname">.

Entfernen aller Filter aus einer Tabelle oder einem Bereich

  • Wählen Sie eine beliebige Zelle in Ihrer Tabelle oder Ihrem Bereich aus, und klicken Sie auf der Registerkarte Daten auf die Schaltfläche Filter.

    Dadurch werden die Filter aus allen Spalten in der Tabelle oder dem Bereich entfernt und alle Ihre Daten angezeigt.

  1. Klicken Sie im zu filternden Bereich oder in der zu filternden Tabelle auf eine Zelle.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten auf Filtern.

    Auf der Registerkarte "Daten" die Option "Filter" auswählen

  3. Klicken Sie in Pfeil, der zeigt, dass die Spalte gefiltert wurde Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil.

  4. Klicken Sie unter Filter auf Eine Option auswählen, geben Sie dann Ihre Filterkriterien ein.

    Im Feld "Filter" die Option "Auswählen" aktivieren

Hinweise: 

  • Auf einem Blatt können Filter jeweils nur auf einen Zellbereich angewendet werden.

  • Wenn Sie einen Filter auf eine Spalte anwenden, sind für andere Spalten als Filter nur die Werte verfügbar, die im aktuell gefilterten Bereich angezeigt werden.

  • Im Filterfenster werden nur die ersten 10.000 eindeutigen Einträge in einer Liste angezeigt.

  1. Klicken Sie im zu filternden Bereich oder in der zu filternden Tabelle auf eine Zelle.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten auf Filtern.

    Auf der Registerkarte "Daten" die Option "Filter" auswählen

  3. Klicken Sie in Pfeil, der zeigt, dass die Spalte gefiltert wurde Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil.

  4. Klicken Sie unter Filter auf Eine Option auswählen, geben Sie dann Ihre Filterkriterien ein.

    Im Feld "Filter" die Option "Auswählen" aktivieren

  5. Geben Sie im Feld neben dem Popupmenü die gewünschte Zahl ein.

  6. Je nach Auswahl werden möglicherweise weitere Kriterien zum Auswählen angeboten:

    Im Feld "Filter" auf "Und" oder "Oder" klicken, um weitere Kriterien hinzuzufügen

Hinweise: 

  • Auf einem Blatt können Filter jeweils nur auf einen Zellbereich angewendet werden.

  • Wenn Sie einen Filter auf eine Spalte anwenden, sind für andere Spalten als Filter nur die Werte verfügbar, die im aktuell gefilterten Bereich angezeigt werden.

  • Im Filterfenster werden nur die ersten 10.000 eindeutigen Einträge in einer Liste angezeigt.

  • Anstelle eines Filters können Sie auch eine bedingte Formatierung verwenden, um die größten oder kleinsten Zahlen in den Daten deutlich hervorzuheben.

Sie können Daten anhand visueller Kriterien (beispielsweise nach Schriftfarbe, Zellenfarbe oder Symbolsätzen) schnell filtern. Dabei kann auch nach dem Vorliegen von Zellformaten, auf Zellen angewendeten Formatvorlagen oder bedingter Formatierung gefiltert werden.

  1. Klicken Sie in einem Zellbereich oder einer Tabellenspalte auf eine Zelle, die eine Zellenfarbe, eine Schriftfarbe oder ein Symbol enthält, nach der bzw. dem Sie filtern möchten.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten auf Filtern.

    Auf der Registerkarte "Daten" die Option "Filter" auswählen

  3. Klicken Sie in der Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil  AutoFilter-Pfeil .

  4. Wählen Sie unter Filter im Popupmenü Nach Farbe entweder Zellenfarbe, Schriftfarbe oder Zellensymbol aus, und klicken Sie dann auf eine Farbe.

Diese Option ist nur verfügbar, wenn die zu filternde Spalte eine leere Zelle enthält.

  1. Klicken Sie im zu filternden Bereich oder in der zu filternden Tabelle auf eine Zelle.

  2. Klicken Sie auf der Datensymbolleiste auf Filtern.

    Auf der Registerkarte "Daten" die Option "Filter" auswählen

  3. Klicken Sie in AutoFilter-Pfeil Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil.

  4. Führen Sie im Bereich (Alles auswählen) einen Bildlauf nach unten durch, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen (Leere).

    Hinweise: 

    • Auf einem Blatt können Filter jeweils nur auf einen Zellbereich angewendet werden.

    • Wenn Sie einen Filter auf eine Spalte anwenden, sind für andere Spalten als Filter nur die Werte verfügbar, die im aktuell gefilterten Bereich angezeigt werden.

    • Im Filterfenster werden nur die ersten 10.000 eindeutigen Einträge in einer Liste angezeigt.

  1. Klicken Sie im zu filternden Bereich oder in der zu filternden Tabelle auf eine Zelle.

  2. Klicken Sie auf der Registerkarte Daten auf Filtern.

    Auf der Registerkarte "Daten" die Option "Filter" auswählen

  3. Klicken Sie in der Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil  AutoFilter-Pfeil .

  4. Klicken Sie unter Filter auf Eine Option auswählen, und führen Sie dann im Popupmenü eine der folgenden Aktionen aus:

    Filtern des Bereichs nach

    Option

    Zeilen, die einen bestimmten Text enthalten

    Enthält oder Ist gleich

    Zeilen, die keinen bestimmten Text enthalten

    Enthält nicht oder Ist nicht gleich

  5. Geben Sie im Feld neben dem Popupmenü den gewünschten Text ein.

  6. Je nach Auswahl werden möglicherweise weitere Kriterien zum Auswählen angeboten:

    Im Feld "Filter" auf "Und" oder "Oder" klicken, um weitere Kriterien hinzuzufügen

    Zweck

    Option

    Filtern der Tabellenspalte oder der Auswahl, sodass beide Kriterien zutreffen müssen

    Und

    Filtern der Tabellenspalte oder der Auswahl, sodass ein Kriterium zutreffen kann oder beide Kriterien zutreffen können

    Oder

  1. Klicken Sie im zu filternden Bereich oder in der zu filternden Tabelle auf eine Zelle.

  2. Klicken Sie auf der Datensymbolleiste auf Filtern.

    Auf der Registerkarte "Daten" die Option "Filter" auswählen

  3. Klicken Sie in der Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil  AutoFilter-Pfeil .

  4. Klicken Sie unter Filter auf Eine Option auswählen, und führen Sie dann im Popupmenü eine der folgenden Aktionen aus:

    Filtern nach

    Option

    Anfang einer Textzeile

    Beginnt mit

    Ende einer Textzeile

    Endet mit

    Zellen, die Text enthalten, aber nicht mit Buchstaben beginnen

    Beginnt nicht mit

    Zellen, die Text enthalten, aber nicht mit Buchstaben enden

    Endet nicht mit

  5. Geben Sie im Feld neben dem Popupmenü den gewünschten Text ein.

  6. Je nach Auswahl werden möglicherweise weitere Kriterien zum Auswählen angeboten:

    Im Feld "Filter" auf "Und" oder "Oder" klicken, um weitere Kriterien hinzuzufügen

    Zweck

    Option

    Filtern der Tabellenspalte oder der Auswahl, sodass beide Kriterien zutreffen müssen

    Und

    Filtern der Tabellenspalte oder der Auswahl, sodass ein Kriterium zutreffen kann oder beide Kriterien zutreffen können

    Oder

Sie können Platzhalterzeichen zum Erstellen von Kriterien verwenden.

  1. Klicken Sie im zu filternden Bereich oder in der zu filternden Tabelle auf eine Zelle.

  2. Klicken Sie auf der Datensymbolleiste auf Filtern.

    Auf der Registerkarte "Daten" die Option "Filter" auswählen

  3. Klicken Sie in AutoFilter-Pfeil Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil.

  4. Klicken Sie unter Filter auf Eine Option auswählen, und wählen Sie eine beliebige Option aus.

  5. Geben Sie im Textfeld das gewünschte Kriterium mit einem Platzhalterzeichen ein.

    Wenn Ihr Filter beispielsweise sowohl das Wort "Zink" als auch "Zinn" finden soll, geben Sie Zin? ein.

  6. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus: 

    Verwenden von (Zeichen)

    Gefundene Zeichen

    ? (Fragezeichen)

    Ein einzelnes Zeichen

    "Schmi?d" gibt z. B. "Schmied" und "Schmild" zurück.

    * (Sternchen)

    Eine Anzahl von Zeichen

    "*ost" gibt z. B. "Nordost" und "Südost" zurück.

    ~ (Tilde)

    Ein Fragezeichen oder ein Sternchen

    Beispiel: ~? findet "dort?"

Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

Zweck

Vorgehensweise

Entfernen bestimmter Filterkriterien für einen Filter

Klicken Sie in AutoFilter-Pfeil Spalte, die einen Filter enthält, auf den Pfeil, und klicken Sie dann auf "Filter löschen".

Entfernen aller auf einen Bereich oder eine Tabelle angewendeten Filter

Wählen Sie die Spalten des Bereichs oder der Tabelle aus, auf die Filter angewendet werden, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Daten auf Filtern.

Entfernen der Pfeile zum Filtern aus einem Bereich oder einer Tabelle oder erneutes Anwenden der Pfeile zum Filtern auf einen Bereich oder eine Tabelle

Wählen Sie die Spalten des Bereichs oder der Tabelle aus, auf die Filter angewendet werden, und klicken Sie dann auf der Registerkarte Daten auf Filtern.

Wenn Sie Daten filtern, werden nur die Daten angezeigt, die Ihre Kriterien erfüllen. Die Daten, die diese Kriterien nicht erfüllen, sind ausgeblendet. Nachdem Sie Daten gefiltert haben, können Sie die gefilterten Daten kopieren, suchen, bearbeiten, formatieren, diagrammieren und die Teilmenge der gefilterten Daten drucken.

Tabelle mit angewendeten Filter "Top 4 Items"

Filter für die obersten vier Werte

Filter sind additiv. Dies bedeutet, dass jeder zusätzliche Filter auf dem aktuellen Filter basiert und die Teilmenge der Daten weiter reduziert. Sie können komplexe Filter erstellen, indem Sie nach mehr als einem Wert, mehreren Formaten oder mehr als einem Kriterium filtern. Sie können z. B. nach allen Zahlen über 5 filtern, die ebenfalls unter dem Durchschnitt liegen. Einige Filter (obere und untere zehn, über und unter dem Durchschnitt) basieren jedoch auf dem ursprünglichen Zellbereich. Wenn Sie beispielsweise die zehn obersten Werte filtern, werden die zehn obersten Werte der gesamten Liste angezeigt, nicht die zehn obersten Werte der Teilmenge des letzten Filters.

In Excel können Sie drei Arten von Filtern erstellen: nach Werten, nach einem Format oder nach Kriterien. Jeder dieser Filtertypen schließen sich jedoch gegenseitig aus. Sie können z. B. nach Zellenfarbe oder einer Liste von Zahlen filtern, aber nicht nach beiden. Sie können nach Symbolen oder nach einem benutzerdefinierten Filter filtern, aber nicht nach beiden.

Filter blenden überflüssige Daten aus. Auf diese Weise können Sie sich auf das konzentrieren, was Sie sehen möchten. Im Gegensatz dazu werden die Daten beim Sortieren in einer bestimmten Reihenfolge neu angeordnet. Weitere Informationen zum Sortieren finden Sie unter "Sortieren einer Liste von Daten".

Beachten Sie beim Filtern die folgenden Richtlinien:

  • Im Filterfenster werden nur die ersten 10.000 eindeutigen Einträge in einer Liste angezeigt.

  • Sie können nach mehreren Spalten filtern. Wenn Sie einen Filter auf eine Spalte anwenden, sind für andere Spalten als Filter nur die Werte verfügbar, die im aktuell gefilterten Bereich angezeigt werden.

  • Auf einem Blatt können Filter jeweils nur auf einen Zellbereich angewendet werden.

Hinweis: Wenn Sie "Suchen" verwenden, um gefilterte Daten zu durchsuchen, werden nur die angezeigten Daten durchsucht. daten, die nicht angezeigt werden, werden nicht durchsucht. Um alle Daten zu durchsuchen, löschen Sie alle Filter.

  1. Klicken Sie im zu filternden Bereich oder in der zu filternden Tabelle auf eine Zelle.

  2. Klicken Sie auf der Standardsymbolleiste auf "Filter Schaltfläche "Filter" (Standardsymbolleiste) ".

  3. Klicken Sie in der Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil  AutoFilter-Pfeil .

  4. Klicken Sie unter Filter auf Eine Option auswählen, und führen Sie dann im Popupmenü eine der folgenden Aktionen aus:

    So filtern Sie nach dem

    Klicken Sie auf

    Obere Zahlen nach Wert

    Top 10.

    Untere Zahlen nach Wert

    Untere 10.

    Die obersten Zahlen nach Prozentwert

    "Top 10",klicken Sieauf "Elemente", und klicken Sie dann im Popupmenü auf "Prozent".

    Untere Zahlen nach Prozentsatz

    Klicken Sie untere 10auf "Elemente", und klicken Sie dann im Popupmenü auf "Prozent".

Hinweise: 

  • Auf einem Blatt können Filter jeweils nur auf einen Zellbereich angewendet werden.

  • Wenn Sie einen Filter auf eine Spalte anwenden, sind für andere Spalten als Filter nur die Werte verfügbar, die im aktuell gefilterten Bereich angezeigt werden.

  • Im Filterfenster werden nur die ersten 10.000 eindeutigen Einträge in einer Liste angezeigt.

  • Anstelle eines Filters können Sie auch eine bedingte Formatierung verwenden, um die größten oder kleinsten Zahlen in den Daten deutlich hervorzuheben. Weitere Informationen zur bedingten Formatierung finden Sie unter "Hervorheben von Datenpunkten mit bedingter Formatierung".

  1. Klicken Sie im zu filternden Bereich oder in der zu filternden Tabelle auf eine Zelle.

  2. Klicken Sie auf der Standardsymbolleiste auf "Filter Schaltfläche "Filter" (Standardsymbolleiste) ".

  3. Klicken Sie in der Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil  AutoFilter-Pfeil .

  4. Klicken Sie unter Filter auf Eine Option auswählen, und führen Sie dann im Popupmenü eine der folgenden Aktionen aus:

    Filtern nach

    Option

    Zahlen größer als oder kleiner als eine bestimmte Zahl

    Größer als oder kleiner als.

    Zahlen, die einer bestimmten Zahl gleich oder nicht gleich sind

    Ist gleich oder ist nicht gleich.

  5. Geben Sie im Feld neben dem Popupmenü die gewünschte Zahl ein.

  6. Je nach Auswahl werden möglicherweise weitere Kriterien zum Auswählen angeboten:

    Filterkriterien

    Zweck

    Option

    Filtern der Tabellenspalte oder der Auswahl, sodass beide Kriterien zutreffen müssen

    Und

    Filtern der Tabellenspalte oder der Auswahl, sodass ein Kriterium zutreffen kann oder beide Kriterien zutreffen können

    Oder

Hinweise: 

  • Auf einem Blatt können Filter jeweils nur auf einen Zellbereich angewendet werden.

  • Wenn Sie einen Filter auf eine Spalte anwenden, sind für andere Spalten als Filter nur die Werte verfügbar, die im aktuell gefilterten Bereich angezeigt werden.

  • Im Filterfenster werden nur die ersten 10.000 eindeutigen Einträge in einer Liste angezeigt.

  • Anstelle eines Filters können Sie auch eine bedingte Formatierung verwenden, um die größten oder kleinsten Zahlen in den Daten deutlich hervorzuheben. Weitere Informationen zur bedingten Formatierung finden Sie unter "Hervorheben von Datenpunkten mit bedingter Formatierung".

Sie können Daten anhand visueller Kriterien (beispielsweise nach Schriftfarbe, Zellenfarbe oder Symbolsätzen) schnell filtern. Dabei kann auch nach dem Vorliegen von Zellformaten, auf Zellen angewendeten Formatvorlagen oder bedingter Formatierung gefiltert werden.

  1. Klicken Sie in einem Zellbereich oder einer Tabellenspalte auf eine Zelle, die eine Zellenfarbe, eine Schriftfarbe oder ein Symbol enthält, nach der bzw. dem Sie filtern möchten.

  2. Klicken Sie auf der Standardsymbolleiste auf "Filter Schaltfläche "Filter" (Standardsymbolleiste) ".

  3. Klicken Sie in der Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil  AutoFilter-Pfeil .

  4. Wählen Sie unter Filter im Popupmenü Nach Farbe entweder Zellenfarbe, Schriftfarbe oder Zellensymbol aus, und klicken Sie dann auf eine Farbe.

Diese Option ist nur verfügbar, wenn die zu filternde Spalte eine leere Zelle enthält.

  1. Klicken Sie im zu filternden Bereich oder in der zu filternden Tabelle auf eine Zelle.

  2. Klicken Sie auf der Standardsymbolleiste auf "Filter Schaltfläche "Filter" (Standardsymbolleiste) ".

  3. Klicken Sie in AutoFilter-Pfeil Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil.

  4. Führen Sie im Bereich (Alles auswählen) einen Bildlauf nach unten durch, und aktivieren Sie das Kontrollkästchen (Leere).

    Hinweise: 

    • Auf einem Blatt können Filter jeweils nur auf einen Zellbereich angewendet werden.

    • Wenn Sie einen Filter auf eine Spalte anwenden, sind für andere Spalten als Filter nur die Werte verfügbar, die im aktuell gefilterten Bereich angezeigt werden.

    • Im Filterfenster werden nur die ersten 10.000 eindeutigen Einträge in einer Liste angezeigt.

  1. Klicken Sie im zu filternden Bereich oder in der zu filternden Tabelle auf eine Zelle.

  2. Klicken Sie auf der Standardsymbolleiste auf "Filter Schaltfläche "Filter" (Standardsymbolleiste) ".

  3. Klicken Sie in der Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil  AutoFilter-Pfeil .

  4. Klicken Sie unter Filter auf Eine Option auswählen, und führen Sie dann im Popupmenü eine der folgenden Aktionen aus:

    Filtern des Bereichs nach

    Option

    Zeilen, die einen bestimmten Text enthalten

    Enthält oder Ist gleich

    Zeilen, die keinen bestimmten Text enthalten

    Enthält nicht oder ist nicht gleich.

  5. Geben Sie im Feld neben dem Popupmenü den gewünschten Text ein.

  6. Je nach Auswahl werden möglicherweise weitere Kriterien zum Auswählen angeboten:

    Filterkriterien

    Zweck

    Option

    Filtern der Tabellenspalte oder der Auswahl, sodass beide Kriterien zutreffen müssen

    Und

    Filtern der Tabellenspalte oder der Auswahl, sodass ein Kriterium zutreffen kann oder beide Kriterien zutreffen können

    Oder

  1. Klicken Sie im zu filternden Bereich oder in der zu filternden Tabelle auf eine Zelle.

  2. Klicken Sie auf der Standardsymbolleiste auf "Filter Schaltfläche "Filter" (Standardsymbolleiste) ".

  3. Klicken Sie in der Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil  AutoFilter-Pfeil .

  4. Klicken Sie unter Filter auf Eine Option auswählen, und führen Sie dann im Popupmenü eine der folgenden Aktionen aus:

    So filtern Sie f oder

    Option

    Anfang einer Textzeile

    Beginnt mit

    Ende einer Textzeile

    Endet mit

    Zellen, die Text enthalten, aber nicht mit Buchstaben beginnen

    Beginnt nicht mit

    Zellen, die Text enthalten, aber nicht mit Buchstaben enden

    Endet nicht mit

  5. Geben Sie im Feld neben dem Popupmenü den gewünschten Text ein.

  6. Je nach Auswahl werden möglicherweise weitere Kriterien zum Auswählen angeboten:

    Filterkriterien

    Zweck

    Option

    Filtern der Tabellenspalte oder der Auswahl, sodass beide Kriterien zutreffen müssen

    Und

    Filtern der Tabellenspalte oder der Auswahl, sodass ein Kriterium zutreffen kann oder beide Kriterien zutreffen können

    Oder

Sie können Platzhalterzeichen zum Erstellen von Kriterien verwenden.

  1. Klicken Sie im zu filternden Bereich oder in der zu filternden Tabelle auf eine Zelle.

  2. Klicken Sie auf der Standardsymbolleiste auf "Filter Schaltfläche "Filter" (Standardsymbolleiste) ".

  3. Klicken Sie in AutoFilter-Pfeil Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil.

  4. Klicken Sie unter Filter auf Eine Option auswählen, und wählen Sie eine beliebige Option aus.

  5. Geben Sie im Textfeld das gewünschte Kriterium mit einem Platzhalterzeichen ein.

    Wenn Ihr Filter beispielsweise sowohl das Wort "Zink" als auch "Zinn" finden soll, geben Sie Zin? ein.

  6. Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus: 

    Verwenden von (Zeichen)

    Gefundene Zeichen

    ? (Fragezeichen)

    Ein einzelnes Zeichen

    "Schmi?d" gibt z. B. "Schmied" und "Schmild" zurück.

    * (Sternchen)

    Eine Anzahl von Zeichen

    "*ost" gibt z. B. "Nordost" und "Südost" zurück.

    ~ (Tilde)

    Ein Fragezeichen oder ein Sternchen

    Beispiel: ~? findet "dort?"

  • Führen Sie eine der folgenden Aktionen aus:

    Zweck

    Aktion

    Entfernen eines Filters, der auf eine Spalte in einem Bereich oder einer Tabelle angewendet wurde

    Klicken Sie in AutoFilter-Pfeil Spalte, die den zu filternden Inhalt enthält, auf den Pfeil, und klicken Sie dann auf "Filter löschen".

    Entfernen aller Filter, die auf einen Bereich angewendet wurden

    Klicken Sie im Menü "Daten" auf "Filter löschen".

    Entfernen aller Auf eine Tabelle angewendeten Filter

    Wählen Sie die Spalten der Tabelle aus, auf die Filter angewendet wurden, und klicken Sie dann im Menü "Daten" auf "Filter löschen".

    Entfernen der Pfeile zum Filtern aus einem Bereich oder einer Tabelle oder erneutes Anwenden der Pfeile zum Filtern auf einen Bereich oder eine Tabelle

    Klicken Sie auf der Standardsymbolleiste auf "Filter Schaltfläche "Filter" (Standardsymbolleiste) ".

Wenn Sie Daten filtern, werden nur die Daten angezeigt, die Ihre Kriterien erfüllen. Die Daten, die diese Kriterien nicht erfüllen, sind ausgeblendet. Nachdem Sie Daten gefiltert haben, können Sie die gefilterten Daten kopieren, suchen, bearbeiten, formatieren, diagrammieren und die Teilmenge der gefilterten Daten drucken.

Tabelle mit angewendeten Filter "Top 4 Items"

Filter für die obersten vier Werte

Filter sind additiv. Dies bedeutet, dass jeder zusätzliche Filter auf dem aktuellen Filter basiert und die Teilmenge der Daten weiter reduziert. Sie können komplexe Filter erstellen, indem Sie nach mehr als einem Wert, mehreren Formaten oder mehr als einem Kriterium filtern. Sie können z. B. nach allen Zahlen über 5 filtern, die ebenfalls unter dem Durchschnitt liegen. Einige Filter (obere und untere zehn, über und unter dem Durchschnitt) basieren jedoch auf dem ursprünglichen Zellbereich. Wenn Sie beispielsweise die zehn obersten Werte filtern, werden die zehn obersten Werte der gesamten Liste angezeigt, nicht die zehn obersten Werte der Teilmenge des letzten Filters.

In Excel können Sie drei Arten von Filtern erstellen: nach Werten, nach einem Format oder nach Kriterien. Jeder dieser Filtertypen schließen sich jedoch gegenseitig aus. Sie können z. B. nach Zellenfarbe oder einer Liste von Zahlen filtern, aber nicht nach beiden. Sie können nach Symbolen oder nach einem benutzerdefinierten Filter filtern, aber nicht nach beiden.

Filter blenden überflüssige Daten aus. Auf diese Weise können Sie sich auf das konzentrieren, was Sie sehen möchten. Im Gegensatz dazu werden die Daten beim Sortieren in einer bestimmten Reihenfolge neu angeordnet. Weitere Informationen zum Sortieren finden Sie unter "Sortieren einer Liste von Daten".

Beachten Sie beim Filtern die folgenden Richtlinien:

  • Im Filterfenster werden nur die ersten 10.000 eindeutigen Einträge in einer Liste angezeigt.

  • Sie können nach mehreren Spalten filtern. Wenn Sie einen Filter auf eine Spalte anwenden, sind für andere Spalten als Filter nur die Werte verfügbar, die im aktuell gefilterten Bereich angezeigt werden.

  • Auf einem Blatt können Filter jeweils nur auf einen Zellbereich angewendet werden.

Hinweis: Wenn Sie "Suchen" verwenden, um gefilterte Daten zu durchsuchen, werden nur die angezeigten Daten durchsucht. daten, die nicht angezeigt werden, werden nicht durchsucht. Um alle Daten zu durchsuchen, löschen Sie alle Filter.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Sie können jederzeit einen Experten in der Excel Tech Community fragen, Unterstützung in der Answers Community erhalten oder aber ein neues Feature oder eine Verbesserung auf Excel User Voice vorschlagen.

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Office Insider werden

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×