Getaktete Internetverbindungen: Häufig gestellte Fragen

Hier erhalten Sie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zu getakteten Internetverbindungen. Wenn Ihr Internetdienstanbieter Ihnen Gebühren für die von Ihnen verwendete Datenmenge in Rechnung stellt, können diese Informationen hilfreich für Sie sein.


Internetdienstanbieter können die verwendeten Daten (die von Ihrem PC gesendete und empfangene Datenmenge) in Rechnung stellen. Dies wird alsgetaktete Internetverbindung bezeichnet. Diese Pläne umfassen häufig ein Datenlimit, und bei Überschreitung dieses Limits können zusätzliche Kosten anfallen. In einigen Fällen werden Ihnen zwar keine zusätzlichen Kosten in Rechnung gestellt, Ihre Verbindungsgeschwindigkeit wird jedoch bis zum Ende des Abrechnungszeitraums reduziert.

Wenn Sie eine getaktete Internetverbindung verwenden, können Sie die gesendete und empfangene Datenmenge reduzieren, indem Sie Ihre Netzwerkverbindung in Windows als getaktet festlegen.      


Dies hängt davon ab, ob Ihr Internetdienstanbieter Sie für die verwendete Datenmenge belastet. Einige allgemeine Richtlinien:

  • WLAN-Netzwerk. Windows legt WLAN-Netzwerke standardmäßig als nicht getaktet fest. Falls der Internetdienstanbieter Gebühren jedoch nach Datenvolumen erhebt, können Sie Ihre Netzwerkverbindung als getaktet festlegen und damit Ihre Datennutzung einschränken.

  • Mobile Breitbandnetzwerke. Windows legt mobile Breitbandnetzwerke standardmäßig als getaktet festgelegt. Wenn Ihr mobiler Breitbanddienst aber tatsächlich nicht begrenzt ist, können Sie das Netzwerk als nicht getaktet festlegen.

Falls Sie sich nicht sicher sind, welche Einstellung richtig ist, sollten Sie Ihre Datennutzung verfolgen. Wenn Sie herausfinden, dass Ihnen die zusätzliche Datennutzung in Rechnung gestellt wird, können Sie dieses Problem lösen, indem Sie Ihre Netzwerkverbindung als getaktet festlegen.

Hinweis

Ethernet-Netzwerkverbindungen können nicht als getaktet festgelegt werden.



Alle Apps, die auf eine Internetverbindung vertrauen, um Updates herunterzuladen oder Informationen anzuzeigen, können in Bezug auf die Datenmenge, die heruntergeladen oder angezeigt werden kann, eingeschränkt sein. Sie können diese und andere Auswirkungen feststellen:

  • Von Windows Update werden nur wichtige Updates heruntergeladen.

  • Apps, die Daten aus dem Windows Store herunterladen, werden möglicherweise angehalten.

  • Kacheln auf der Startseite werden möglicherweise nicht mehr aktualisiert.

  • Offlinedateien werden nicht automatisch synchronisiert.


  1. Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, wählen Sie Einstellungen und dann PC-Einstellungen ändern aus.
    (Wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die obere rechte Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten und klicken Sie auf Einstellungen. Wählen Sie dann PC-Einstellungen ändern aus.)

  2. Wählen Sie Netzwerk und anschließend Verbindungen aus.

  3. Wählen Sie die Verbindung aus, die geändert werden soll. Aktivieren bzw. deaktivieren Sie als Nächstes die Option Als getaktete Verbindung festlegen unter „Datennutzung“.         


  1. Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, wählen Sie Einstellungen und dann PC-Einstellungen ändern aus.
    (Wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die obere rechte Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten und klicken Sie auf Einstellungen. Wählen Sie dann PC-Einstellungen ändern aus.)

  2. Wählen Sie OneDrive aus.

  3. Wählen Sie Getaktete Verbindungen aus. Deaktivieren Sie als Nächstes unter Synchronisierungseinstellungen beide Schieberegler.  


  1. Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, wählen Sie Einstellungen und dann PC-Einstellungen ändern aus.
    (Wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die obere rechte Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten und klicken Sie auf Einstellungen. Wählen Sie dann PC-Einstellungen ändern aus.)

  2. Wählen Sie PC und Geräte aus.

  3. Wählen Sie Geräte aus, und überprüfen Sie, ob für Download über getaktete Verbindungen die Option Aus festgelegt ist.

    Dadurch wird das Herunterladen von Gerätetreibern und Geräteinformationen für Ihr Gerät über Windows Update blockiert, solange Ihre Internetverbindung als getaktet festgelegt ist. (Diese Downloads werden fortgesetzt, sobald Sie wieder eine nicht getaktete Internetverbindung verwenden.)



  1. Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, wählen Sie Einstellungen und dann PC-Einstellungen ändern aus.
    (Wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die obere rechte Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten und klicken Sie auf Einstellungen. Wählen Sie dann PC-Einstellungen ändern aus.)

  2. Wählen Sie Suche und Apps aus.

  3. Wählen Sie Suchen aus. Deaktivieren Sie dann unter Getaktete Verbindungen am Ende der Seite beide Schieberegler.

    Dadurch wird verhindert, dass Sie Suchvorschläge und Webergebnisse von Bing erhalten, wenn Sie eine getaktete Verbindung verwenden.


Diese Meldung kann angezeigt werden, wenn Sie ein Gerät verbinden und dieses Gerät versucht, zum Suchen nach neuer Gerätesoftware eine Internetverbindung mithilfe einer getakteten Verbindung herzustellen. Um unerwartete Kosten zu vermeiden, wird die automatische Suche nach neuer Software vom PC nicht zugelassen, wenn Sie eine getaktete Verbindung nutzen.

So laden Sie Gerätesoftware bei einer getakteten Verbindung immer herunter:

  1. Wischen Sie vom rechten Bildschirmrand nach innen, wählen Sie Einstellungen und dann PC-Einstellungen ändern aus.
    (Wenn Sie eine Maus verwenden, zeigen Sie auf die obere rechte Bildschirmecke, bewegen Sie den Mauszeiger nach unten und klicken Sie auf Einstellungen. Wählen Sie dann PC-Einstellungen ändern aus.)

  2. Wählen Sie PC und Geräte aus.

  3. Wählen Sie Geräte aus, vergewissern Sie sich, dass für Download über getaktete Verbindungen die Option Ein festgelegt ist.

    Sobald die Updates für Ihre Geräte heruntergeladen wurden, können Sie diese Einstellung deaktivieren, um unerwartete Gebühren zu vermeiden, wenn Sie sich in einem getakteten Netzwerk befinden.

Hinweis:

Gerätesoftwarepakete können groß sein, wodurch unter Umständen beim Herunterladen in einem getakteten Netzwerk zusätzliche Gebühren anfallen.


Benötigen Sie weitere Hilfe?

Ihre Office-Fähigkeiten erweitern
Schulungen erkunden
Neue Funktionen als Erster erhalten
Microsoft Insider beitreten

War diese Information hilfreich?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Vielen Dank für Ihr Feedback. Es klingt, als ob es hilfreich sein könnte, Sie mit einem unserer Office-Supportmitarbeiter zu verbinden.

×