Erstellen und Verwenden eines USB-Wiederherstellungslaufwerks für Surface

Gilt für: Surface DevicesSurface

Wenn Ihr Surface nicht startet oder die Wiederherstellungsinformationen entfernt wurden, können Sie das USB-Wiederherstellungslaufwerk verwenden, um auf Wiederherstellungstools zuzugreifen und Probleme zu beheben.

Das Surface wird mit Windows-Wiederherstellungsinformationen geliefert, mit denen Sie das Gerät aktualisieren oder auf die Werkseinstellungen zurücksetzen können. Wenn Ihr Computer aber gar nicht erst startet, benötigen Sie die folgenden Lösungen. 

Los geht's. Suchen Sie das Szenario, das Ihrem Problem am besten entspricht, und wählen Sie dann den entsprechenden Lösungsvorschlag:

Szenario Lösung
Mein Surface funktioniert nicht einwandfrei, und ich muss ein Image des Wiederherstellungslaufwerks herunterladen.

Herunterladen eines Wiederherstellungsabbilds für Surface

Ich habe bereits ein Wiederherstellungsabbild heruntergeladen oder von Microsoft erhalten und muss es zum Zurücksetzen von Surface verwenden So setzen Sie Ihr Surface mit einem heruntergeladenen Wiederherstellungsabbild auf die Werkseinstellungen zurück
Mein Surface funktioniert einwandfrei, und ich möchte jetzt sicherheitshalber ein Wiederherstellungslaufwerk erstellen. Erstellen und Verwenden eines eigenen USB-Wiederherstellungslaufwerks
Ich habe Probleme beim Starten auf dem Wiederherstellungslaufwerk USB-Wiederherstellungslaufwerk funktioniert mit Ihrem Surface nicht

 

Herunterladen und Erstellen eines Wiederherstellungsimages für Surface.

Ein heruntergeladenes Wiederherstellungslaufwerk ermöglicht Ihnen das Zurücksetzen Ihres Surface auf die Werkseinstellungen und unterstützt Sie bei der Behandlung und Behebung von Problemen des Surface-Geräts.

Wenn Ihr Surface nicht funktioniert und Sie über kein Windows 10-Gerät verfügen, mit dem Sie das Wiederherstellungsimage herunterladen können, können wir Ihnen möglicherweise ein USB-Wiederherstellungslaufwerk zusenden. Weitere Informationen finden Sie unter Kontaktieren Sie uns.

Wenn Sie Ihr Surface verwenden können oder über ein anderes Windows 10-Gerät verfügen, besuchen Sie unsere Seite Herunterladen eines Wiederherstellungsabbilds für Surface. Dort wählen Sie Ihr Surface-Gerät, laden eine Wiederherstellungsdatei (ZIP-Datei) für das ausgewählte Gerät herunter und folgen dann den Schritten, um das Wiederherstellungslaufwerk zu erstellen.

 

  1. Stellen Sie sicher, dass Surface ausgeschaltet und an das Stromnetz angeschlossen ist, und schließen Sie dann das USB-Wiederherstellungslaufwerk an den USB-Anschluss an (verwenden Sie möglichst ein USB 3.0-Laufwerk).

    Das USB-Laufwerk sollte mindestens 16 GB Speicherplatz umfassen. Bei einem Surface RT oder Surface 2 ist ein USB-Laufwerk mit 8 GB ausreichend.
  2. Geben Sie in das Suchfeld auf der Taskleiste Wiederherstellungslaufwerk ein, und wählen Sie dann Wiederherstellungslaufwerk erstellen oder Wiederherstellungslaufwerk aus der Ergebnisliste aus. Möglicherweise werden Sie aufgefordert, ein Administratorkennwort einzugeben oder Ihre Auswahl zu bestätigen.
  3. Wählen Sie im Feld Benutzerkontensteuerung die Option Ja aus.
  4. Stellen Sie sicher, dass Kontrollkästchen Sichert die Systemdateien auf dem Wiederherstellungslaufwerk deaktiviert ist, und wählen Sie dann Weiter aus.
  5. Wählen Sie das USB-Laufwerk und dann Weiter > Erstellen aus. Einige Dienstprogramme müssen auf das Wiederherstellungslaufwerk kopiert werden, daher kann dieser Vorgang einige Minuten dauern.
  6. Wenn das Wiederherstellungslaufwerk bereit ist, wählen Sie Fertig stellen aus.
  7. Doppelklicken Sie auf das zuvor heruntergeladene Wiederherstellungsimage, um es zu öffnen.
  8. Wählen Sie alle Dateien aus dem Ordner mit dem Wiederherstellungsimage aus, kopieren Sie sie auf das erstellte USB-Wiederherstellungslaufwerk, und wählen Sie dann die Option Dateien im Ziel ersetzen aus.
  9. Nachdem die Dateien kopiert wurden, wählen Sie das Symbol Hardware sicher entfernen und Medium auswerfen auf der Taskleiste aus, und entfernen Sie das USB-Laufwerk.

Weitere Informationen zur Verwendung des neuen Wiederherstellungslaufwerks finden Sie im Abschnitt „So setzen Sie Ihr Surface mit einem heruntergeladenen Wiederherstellungsabbild auf die Werkseinstellungen zurück “ unter Wiederherstellungsoptionen in Windows 10.

So setzen Sie Ihr Surface mit einem heruntergeladenen Wiederherstellungsabbild auf die Werkseinstellungen zurück

Video: Wiederherstellen Ihres Surface-Geräts

  1. Stellen Sie sicher, dass Surface ausgeschaltet und an das Stromnetz angeschlossen ist, und schließen Sie dann das USB-Wiederherstellungslaufwerk an den USB-Anschluss an.
  2. Halten Sie die Leiser-Taste gedrückt, während Sie die Ein/Aus-Taste drücken und wieder loslassen.
  3. Lassen Sie die Leiser-Taste los, wenn das Microsoft- oder Surface-Logo angezeigt wird.
  4. Wählen Sie bei entsprechender Aufforderung die gewünschte Sprache und das gewünschte Tastaturlayout aus.
  5. Wählen Sie Problembehandlung und dann Von einem Laufwerk wiederherstellen . Wenn Sie zur Eingabe eines Wiederherstellungsschlüssels aufgefordert werden, wählen Sie am unteren Bildschirmrand Laufwerk überspringen.

    Der Bildschirm zum Auswählen einer Option, um Surface mithilfe eines heruntergeladenen Wiederherstellungsimages auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen.

  6. Wählen Sie entweder Nur Dateien entfernen oder Laufwerk vollständig bereinigen aus.
    Die Option zur Bereinigung des Laufwerks ist sicherer, dauert aber wesentlich länger. Beispielsweise sollten Sie die Laufwerkbereinigung auswählen, bevor Sie Ihr Surface-Gerät recyceln. Wenn Sie Ihr Surface behalten, müssen Sie nur Ihre Dateien entfernen.
  7. Wählen Sie Wiederherstellen.
    Surface startet neu und zeigt das Surface-Logo an, während das Zurücksetzen fortgesetzt wird. Dies kann einige Minuten dauern.

Erstellen und Verwenden eines eigenen USB-Wiederherstellungslaufwerks

Im Lieferumfang von Windows ist ein integriertes Tool zum Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks enthalten. Um eines zu erstellen, müssen Sie ein externes USB-Laufwerk mit FAT32-Format (nicht NTFS) mit genügend Speicherplatz für alle Ihre Wiederherstellungsdaten verwenden.

Schritte zum Erstellen eines USB-Wiederherstellungslaufwerks finden Sie unter Erstellen eines Wiederherstellungslaufwerks.

Nachdem Sie das Wiederherstellungslaufwerk erstellt haben, müssen Sie das Laufwerk mit dem Symbol Hardware sicher entfernen und Medium auswerfen auf der Windows-Taskleiste auswerfen.

Weitere Informationen finden Sie im Abschnitt „Verwenden eines Wiederherstellungslaufwerks zum Zurücksetzten oder Wiederherstellen des PCs“ unter Wiederherstellungsoptionen in Windows 10.

USB-Wiederherstellungslaufwerk funktioniert mit Ihrem Surface nicht

Wenn Sie nicht vom USB-Wiederherstellungslaufwerk starten können oder die Option „Von einem Laufwerk wiederherstellen” nicht angezeigt wird, müssen Sie möglicherweise sicherstellen, dass ein USB-Start aktiviert ist, oder die Startreihenfolge so konfigurieren, dass das USB-Laufwerk die erste Option ist. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Starten von Surface von einem USB-Gerät.