Supportlebenszyklus für Office 2010


Wie für die meisten Microsoft-Produkte gilt für Microsoft Office 2010 ein Supportlebenszyklus, in dem wir neue Features, Softwareupdates, Sicherheitsfixes usw. bereitstellen. Dieser Lebenszyklus läuft zehn Jahre ab der Erstveröffentlichung des Produkts. Das Ende des Lebenszyklus wird als Dienstende des Produkts bezeichnet. Das Dienstende für Office 2010 ist am 13. Oktober 2020 erreicht. Wir empfehlen dringend, Ihre Office-Installation so bald wie möglich zu aktualisieren.

Häufig gestellte Fragen


F1: Was bedeutet das Ende des Supports für mich?

Antwort 1: Office 2010 wird zwar nach dem 13. Oktober 2020 weiterhin funktionieren, aber Microsoft stellt nach diesem Datum die folgenden Vorteile für das Programm nicht mehr bereit:

  • Technischer Support
  • Softwareupdates für erkannte Probleme
  • Sicherheitsfixes für erkannte Sicherheitsrisiken

Frage 2: Wann endet der erweiterte Support für den Office 2010-Client?

Antwort 2: Am 13. Oktober 2020. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite zum Supportlebenszyklus.

Frage 3: Wie sieht es mit Servern aus?

Antwort 3: Der erweiterte Support für Server kann an einem anderen Datum als dem 13. Oktober 2020 endenWeitere Informationen finden Sie auf der Seite zum Supportlebenszyklus.

Frage 4: Was muss ich tun?

Antwort 4: Führen Sie die folgenden Schritte aus, um sich auf das Ende des Supports vorzubereiten:

  • Aktualisieren Sie auf Office 365: Im FastTrack Center erhalten Sie Unterstützung bei der Migration zu Office 365 (für berechtigende Käufe).
  • Aktualisieren Sie auf eine unterstützte Version von Office (Office 2013, Office 2016 oder Office 2019).
     
    • Wenn Sie ein Upgrade auf eine lokale Version von Office oder Office 365 in Betracht ziehen, berücksichtigen Sie die kürzlich geänderten Systemanforderungen für Office 365. Die Änderungen werden in diesem Artikel des Office-Blogs beschrieben und treten am 13. Oktober 2020 in Kraft.
  • Hinweis Das FastTrack Center ist nicht für Unterstützung bei der Migration zwischen zwei lokalen Versionen verfügbar. Arbeiten Sie bei diesem Upgrade mit Ihrem Microsoft-Technologiepartner oder mit Microsoft Services zusammen.

Frage 5: Was muss ich sonst noch berücksichtigen?

Antwort 5: Am 20. April 2017 wurden Änderungen an den Systemanforderungen für Office 365, eine Neuausrichtung der Updatemodelle für Office 365 ProPlus und Windows sowie Verbesserungen bei der Anwendungskompatibilität für Office 365 ProPlus angekündigt. Weitere Informationen finden Sie in diesem Artikel des Office-Blogs.