Bei Microsoft anmelden
Melden Sie sich an, oder erstellen Sie ein Konto.
Hallo,
Wählen Sie ein anderes Konto aus.
Sie haben mehrere Konten.
Wählen Sie das Konto aus, mit dem Sie sich anmelden möchten.

Ein Bild mag mehr als tausend Worte sagen, aber was sagt es einem Menschen, der es nicht sehen kann? In unserer digitalen Welt passiert es leicht, dass Menschen mit Sehbehinderung wichtige Informationen entgehen oder dass sie ein negatives und frustrierendes Benutzererlebnis zu haben. Stellen Sie sich beispielsweise vor, nach einer Konferenz sendet ein Referent seine Präsentation den Teilnehmenden. Diese Präsentation enthält Infografiken, um einen wichtigen Punkt zu veranschaulichen. Ohne Beschreibungen der Infografiken werden Personen mit Sehbehinderung die Infografiken nicht verstehen und es entgehen ihnen wichtige Informationen.

Alternativtext ist beschreibender Text, der die Bedeutung und den Kontext eines visuellen Elements in einer digitalen Umgebung vermittelt, z. B. in einer App oder auf einer Webseite. Wenn Bildschirmsprachausgaben wie die MicrosoftSprachausgabe, JAWS und NVDA auf digitale Inhalte mit Alternativtext stoßen, lesen sie den Alternativtext laut vor, sodass die Benutzer besser verstehen können, was sich auf dem Bildschirm befindet. Gut geschriebener, beschreibender Alternativtext verringert die Mehrdeutigkeit erheblich und verbessert das Benutzererlebnis.

Menschen hören Wörter objektiv, verstehen sie aber subjektiv. In diesem Artikel wird beschrieben, wie Sie effektiven Alternativtext in Microsoft 365-Produkten verstehen, schreiben und verwenden.

Eine Gruppe von Personen, die vor einem Computer sitzen

Wann sollte Alternativtext verwendet werden?

Bilder und Darstellungen

Stellen Sie sicher, dass Inhalt und Zweck des Bilds knapp und unmissverständlich vermittelt werden. Der Alternativtext sollte maximal ein oder zwei Sätze umfassen. In den meisten Fällen genügen wenige sorgfältig ausgewählte Worte. Überlegen Sie, was an einem Bild wichtig ist. Wichtiger Kontext kann beispielsweise die Umgebung, der Gefühlsausdruck auf den Gesichtern dargestellter Personen, die Farben oder die relativen Größen sein.

Das Alternativtext-Fenster zeigt ein Beispiel für einen guten Alternativtext.

Wiederholen Sie im Alternativtext nicht den die Bilder umgebenden Textinhalt, und vermeiden Sie redundante Begriffe wie "eine Grafik mit" oder "ein Foto von". Der Alternativtext im folgenden Beispiel bezieht sich auf das Bild und beschreibt den Inhalt des Bilds nicht ausreichend.

Das Alternativtext-Fenster zeigt ein Beispiel für einen schlechten Alternativtext.

 Alternativtext kann auch als Argument zur IMAGE-Funktion hinzugefügt werden, entweder mithilfe von Text in Anführungszeichen oder mithilfe eines Zellbezugs, der den Text enthält. Beispiel: IMAGE("www.contoso.com/logo.jpg", "Contoso-Logo"). 

Diagramme, Flussdiagramme und Grafiken

Verwenden Sie bei Objekten, die detaillierte Informationen liefern wie z. B. eine Infografik, Alternativtext, um die im Objekt vermittelten Informationen bereitzustellen. Die Beschreibung eines Diagramms als "Balkendiagramm, das den Umsatz im Zeitverlauf darstellt", wäre beispielsweise für blinde Menschen nicht hilfreich. Versuchen Sie, die dargestellte Erkenntnis zu vermitteln. Ein Beispiel: "Ein Balkendiagramm, das den Umsatz im Zeitverlauf anzeigt. Im Juli überstieg der Umsatz durch Produkt A den Umsatz durch Produkt B und stieg im Laufe des Jahres weiter." Alternativtext sollte auch den Anfangspunkt, den Fortschritt und den Abschluss von Flussdiagrammen klar beschreiben.

Ein Kreisdiagramm für Kuchenverkäufe mit einem Beispiel für einen guten Alternativtext.

Videos

Videos, deren Inhalte nicht erklärt werden, brauchen Alternativtext, um das Dargestellte zu beschreiben, auch wenn der Benutzer Musik, Hintergrundgeräusche und Gesprochenes hört. Alternativtext sollte den Inhalt und Zweck des Videos beschreiben.

Im Idealfall sollte ein Video eine zweite Audiospur mit einer Beschreibung der Videoelemente enthalten, die rein visuell sind und von Personen mit einer Sehbehinderung nicht gesehen werden.

Tabellen

Die Microsoft 365 Barrierefreiheitsprüfung warnt nicht, wenn in einer Tabelle Alternativtext fehlt. Es empfiehlt sich jedoch immer, einen klaren, beschreibenden und präzisen Alternativtext für eine Tabelle zu verfassen.

Wann sollte Alternativtext nicht verwendet werden?

Dekorative visuelle Objekte

Dekorative Objekte machen etwas visuell interessanter, sind aber nicht informativ (z. B. dekorative Rahmen). Benutzer, die Bildschirmsprachausgaben verwenden, können hören, dass diese Objekte dekorativ sind, und wissen dann, dass ihnen keine wichtigen Informationen entgehen. Um ein visuelles Element als dekorativ zu kennzeichnen, aktivieren Sie einfach das Kontrollkästchen Als dekoratives Element markieren, wenn der Bereich Alternativtext geöffnet ist. Das Texteingabefeld wird ausgegraut.

Bild, das im Alternativtextbereich als dekorativ markiert ist.

Tipp: Wenn Sie Ihr Dokument im PDF-Format exportieren, werden alle visuellen Elemente, die Sie als dekorative Elemente gekennzeichnet haben, automatisch als Artefakte gekennzeichnet. Das bedeutet, dass sie von Bildschirmsprachausgaben beim Navigieren durch PDF-Dateien ignoriert werden. 

Datenschnitte

Wenn die Microsoft 365 Barrierefreiheitsprüfung ein Objekt, das keinen Alternativtext aufweist, nicht kennzeichnet, müssen Sie dafür keinen Alternativtext schreiben. Ein Slicer ist ein Beispiel für ein solches Objekt.

Hinzufügen von Alternativtext zu einem Objekt

Ausführliche Anweisungen zum Hinzufügen von Alternativtext in Outlook, Word, Excel and PowerPoint finden Sie unter Hinzufügen von Alternativtext zu Formen, Bildern, Diagrammen, SmartArt-Grafiken oder anderen Objekten.

Tipps zur Verwendung von Alternativtext in Microsoft 365

  • Denken Sie daran, die Microsoft 365 Barrierefreiheitsprüfung während des Überprüfungsprozesses zu verwenden. Dabei wird überprüft, ob für alle relevanten visuellen Inhalte Alternativtext vorhanden ist, und Sie erhalten auch weitere Vorschläge zur Verbesserung der Barrierefreiheit Ihrer Inhalte, z. B. durch die Überprüfung des Kontrastverhältnisses. Um die Barrierefreiheitsprüfung auszuführen, klicken Sie einfach im Menüband auf die Registerkarte Überprüfen und dann auf Barrierefreiheit überprüfen. Weitere Informationen zur Barrierefreiheitsprüfung finden Sie unter Verbessern der Barrierefreiheit mit der Barrierefreiheitsprüfung.

  • Verwenden Sie keinen Dateinamen, doppelten Text oder URLs als Alternativtext. Die Barrierefreiheitsprüfung kennzeichnet diese, da sie für Personen mit einer Sehbehinderung nicht nützlich sind. Weitere Informationen finden Sie unter Regeln für die Barrierefreiheitsprüfung.

  • Wenn mehrere Objekte eine semantische Gruppe bilden, z. B. eine Reihe von Fotos, die alle Hunde abbilden, weisen Sie Alternativtext für die gesamte Gruppe zu. Wenn Objekte aus Formatierungsgründen gruppiert wurden, heben Sie die Gruppierung der Objekte auf, und weisen Sie jedem Objekt passenden Alternativtext zu.

Hinweis: Wenn Sie Microsoft 365 schon eine Weile verwenden, hatten Sie vielleicht bemerkt, dass der Bereich Alternativtext zwei Felder enthielt: Titel und Beschreibung. Jetzt verwenden wir in den meisten unserer Apps ein einziges Feld, jenes für die Beschreibung. Ein einzelnes Feld hat sich nämlich als einfacher und weniger verwirrend erwiesen, sowohl für Sie als verfassende Person als auch für Benutzer, die eine Sprachausgabe verwenden, um den Inhalt zu nutzen.

Automatischer Alternativtext

In Microsoft 365 kann Alternativtext automatisch generiert werden. Wenn Sie ein Bild einfügen, wird am unteren Rand des Bilds u. U. eine Leiste mit automatisch generiertem Alternativtext angezeigt.

In Office 2019 wird Alternativtext nicht automatisch generiert, wenn Sie ein Bild einfügen. Wenn Sie automatisch generierten Alternativtext hinzufügen möchten, klicken Sie im Bereich Alternativtext auf die Schaltfläche Beschreibung für mich generieren. Je nach Inhalt des Bilds bietet ihnen das Feature manchmal beschreibende Schlagworte und manchmal vollständige Sätze.

Wenn automatischer Alternativtext generiert wird, denken Sie daran, ihn im Bereich Alternativtext zu überprüfen und zu bearbeiten, und entfernen Sie alle dort hinzugefügten Kommentare wie z. B. "Mit hoher Zuverlässigkeit generierte Beschreibung".

Ein Bild mit automatisch generiertem Alternativtext am unteren Rand des Bildes in Word für Windows.

Automatisch generierten Alternativtext aktivieren

Hinweis: Bevor Sie automatischen Alternativtext verwenden können, müssen Sie möglicherweise Intelligente Microsoft 365-Dienste in jedem Microsoft 365-Produkt aktivieren. Wählen Sie Datei > Optionen > Allgemein aus, und überprüfen Sie, ob unter Microsoft 365Intelligente Dienste die Option Dienste aktivieren ausgewählt ist. Weitere Informationen finden Sie unter Verbundene Dienste in Microsoft 365.

  1. Wählen Sie Datei > Optionen > Barrierefreiheit aus. 

  2. Überprüfen Sie, ob unter Automatischer Alternativtextdie Option Automatisch Alternativtext für mich generieren ausgewählt ist.

Automatisch generierten Alternativtext genehmigen

  1. Klicken Sie in der Microsoft 365-App mit der rechten Maustaste auf das Element, dessen Alternativtext Sie überprüfen möchten, und wählen Sie dann Alternativtext bearbeiten aus. Der Bereich Alternativtext wird geöffnet.

  2. Wenn der Alternativtext zufriedenstellend ist, aktivieren Sie das Kontrollkästchen bei Alternativtext genehmigen.

Automatischer Alternativtext, der im Alternativtextbereich angezeigt wird, wenn das Kontrollkästchen „Alternativtext genehmigen“, aktiviert ist.

Automatisch generierten Alternativtext deaktivieren

  1. Wählen Sie Datei > Optionen > Barrierefreiheit aus, und heben Sie unter Automatischer Alternativtext die Auswahl Automatisch Alternativtext für mich generieren auf.

Wo Sie funktionale Richtlinien für Alternativtext finden

Zusätzliche Ressourcen, die Ihnen helfen, effektiven Alternativtext zu schreiben, finden Sie unter:

Benötigen Sie weitere Hilfe?

Möchten Sie weitere Optionen?

Erkunden Sie die Abonnementvorteile, durchsuchen Sie Trainingskurse, erfahren Sie, wie Sie Ihr Gerät schützen und vieles mehr.

In den Communities können Sie Fragen stellen und beantworten, Feedback geben und von Experten mit umfassendem Wissen hören.

Suchen Sie Lösungen für allgemeine Probleme, oder erhalten Sie Hilfe von einem Supportmitarbeiter.

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Sprachqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×