Nachfolgende finden Sie Informationen zum Aufladen Ihres Surface und zu den von Microsoft lizenzierten Netzteilen für Surface. 

Informationen zur Stromversorgung für Surface Studio finden Sie unter Problembehandlung für die Stromversorgung von Surface Studio-Modellen.

Haben Sie Probleme beim Aufladen von Surface oder anderer Probleme mit dem Akku? Hinweise dazu finden Sie unter Der Surface-Akku lässt sich nicht aufladen oder Surface kann nicht im Akkubetrieb ausgeführt werden.

Ladekabel anschließen

Um mit dem Aufladen des Surface zu beginnen, schließen Sie das mitgelieferte Netzteil an das Surface und an eine Stromquelle an, z. B. eine Steckdose, eine Steckerleiste oder einen Überspannungsschutz.

Verbinden des Surface mit Strom

Sie können den Ladeanschluss in beide Richtungen an den Ladeanschluss ihres Surface anschließen. 

Wenn das Netzteil an Surface und an eine Stromquelle angeschlossen ist und Surface mit Strom versorgt wird, leuchtet die LED vorne am Ladeanschluss des Netzteils.

Wenn die LED  nicht leuchtet, besteht möglicherweise ein Problem mit dem Netzteil. Weitere Informationen finden Sie unter Was ist zu tun, wenn das Surface-Netzteil oder das Ladegerät nicht funktioniert?.

Wir empfehlen dringend, zum Aufladen des Akkus nur ein Netzteil von Microsoft bzw. nur ein von Microsoft lizenziertes Netzteil zu verwenden. Sie können von Microsoft lizenzierte Netzteile im Microsoft Store.

Wichtig: Kompatibilität der Geräte von Drittanbietern

Einige Zubehörteile von Drittanbietern sind möglicherweise mit Ihrem Gerät nicht kompatibel oder sogar gefälscht. Daher wird dringend empfohlen, nur Original-Microsoft- oder von Microsoft lizenzierte Geräte oder Zubehörteile zu kaufen und zu verwenden. Die Verwendung nicht kompatibler oder gefälschter Zubehörteile, Akkus und Ladegeräte kann Schäden an Ihrem Gerät verursachen und ein potenzielles Risiko für Feuer, Explosion oder Akkufehler bergen, was schwerwiegende Verletzungen oder andere schwerwiegende Gesundheitsgefahren mit sich bringen kann. Schäden durch Produkte, die nicht von Microsoft hergestellt, lizenziert oder geliefert wurden, sind nicht durch die Hardwaregarantie abgedeckt.

Für Geräte mit USB-C

Bei Surface-Geräten, die über einen USB-C-Anschluss verfügen, können Sie Ihr Gerät über diesen aufladen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, beachten Sie Folgendes:

  • Um eine optimale Leistung zu erzielen, empfehlen wir die Verwendung eines USB-C-Ladegeräts, das mindestens die gleiche Wattzahl aufweist wie die im Lieferumfang des Surface enthaltene Stromversorgung. Weitere Informationen zu Surface-Netzteilen finden Sie unter Surface-Netzteile und Ladeanforderungen.

  • Wenn Sie ein niedrigeres Ladegerät oder ein USB-A-Ladekabel mit einem USB-A-zu-USB-C-Kabel anschließen, wird Ihr Gerät möglicherweise langsam aufgeladen. Schließen Sie stattdessen ein empfohlenes Ladegerät an.

  • Wenn der Akku leer ist und das von Ihnen verwendete Ladegerät 60 Watt oder mehr liefert, schaltet sich Ihr Surface sofort ein, sobald Sie es anschließen. Wenn Sie ein Ladegerät verwenden, das weniger als 60 Watt liefert, muss Ihr Surface zu 10 % geladen sein, bevor es sich einschaltet.

  • Sie können Ihr Surface nicht gleichzeitig mit einem Surface Connect-Ladegerät und einem USB-C-Ladegerät aufladen. Wenn beide Geräte angeschlossen sind, wird Ihr Surface nur über das Surface Connect-Ladegerät aufgeladen.

  • Surface Studio 2 verfügt über einen USB-C-Port, jedoch nicht über einen Akku, und es erhält keinen eingehenden Strom über USB-C. Verwenden Sie bitte das Netzkabel aus dem Lieferumfang Ihres Surface Studio 2 zwecks Stromversorgung.

  • Wenn Sie bei der Verwendung eines USB-C-Anschlusses Probleme beim Aufladen haben, finden Sie weitere Informationen unter Beheben von USB-C-Problemen.

Häufig gestellte Fragen

Der Akkustand wird an verschiedenen Stellen angezeigt:

  • Sperrbildschirm: Beim Reaktivieren Ihres Surface wird der Akkustand  in der rechten unteren Ecke des Sperrbildschirms angezeigt.

  • Desktop-Taskleiste: Der Akkustatus wird auf der rechten Seite der Taskleiste angezeigt. Wählen Sie das Akkusymbol aus, um Informationen zu Ladevorgang und Akkustand zu erhalten, einschließlich der noch verbleibenden Ladung in Prozent.

Ihr Surface warnt Sie, wenn der Akku leer wird. Wenn Sie den Akku nach dieser Warnung nicht aufladen, speichert Ihr Surface möglicherweise Ihre Arbeit und schaltet sich aus.

Während Ihr Surface aufgeladen wird, leuchtet die LED vorne am Ladeanschluss des Netzteils, um zu zeigen, dass Ihr Surface mit Strom versorgt wird, und neben dem Akkustatussymbol  wird ein Stecker dargestellt. Wählen Sie das Symbol Akku aus, um eine Schätzung zu erhalten, wie lange es dauern sollte, bis das Gerät vollständig geladen ist. Es kann eine Minute dauern, bis diese Schätzung angezeigt wird.

Wenn die LED-Anzeige nicht leuchtet oder das Akkusymbol nicht zeigt, dass der Akku aufgeladen wird (der Elektrische Stecker wird nicht auf dem Symbol angezeigt), lesen Sie Surface-Akku wird nicht aufgeladen oder Surface läuft nicht mit Akku.

Vergewissern Sie sich, dass die LED  vorne am Ladeanschluss des Netzteils leuchtet. Falls nicht, liegt möglicherweise ein Problem mit dem Netzteil vor. Weitere Informationen finden Sie unter Was ist zu tun, wenn das Surface-Netzteil oder das Ladegerät nicht funktioniert?.

Ist der Akku ganz leer, dauert das vollständige Aufladen mehrere Stunden. Der Ladevorgang kann länger dauern, wenn Sie Ihr Surface während des Aufladens für rechenintensive Aktivitäten wie etwa Spiele oder Videostreaming verwenden. Um anzuzeigen, wie viel Zeit noch benötigt wird, um den Akku vollständig aufzuladen, wählen Sie das Akkusymbol  auf der rechten Seite der Taskleiste.

Zusätzliche Informationen für das Aufladen von Surface Book

Außerdem können die Akkus in Surface Book unterschiedlich schnell aufgeladen werden, je nachdem, wie niedrig die einzelnen Ladestände waren. Der Akku, dessen Ladestand unter 20 % liegt, wird zuerst aufgeladen. Sobald beide Akkus einen Ladestand von 20 % erreicht haben, werden sie gleichzeitig aufgeladen.

Wenn Sie feststellen möchten, ob Sie Ihr Surface Book 2 auf Windows 11 aktualisieren können, lesen Sie Welche Surface-Geräte können auf Windows 11 aktualisiert werden?

Informationen zu den Anforderungen für Netzteil und Ladevorgang für Ihr Surface-Gerät finden Sie unter Anforderungen an Surface-Netzteile und -Ladegeräte.

Weitere Informationen über den ordnungsgemäßen Umgang mit Netzkabel und Ladegerät finden Sie unter Reinigen und Pflegen des Surface.

Einige Surface-Geräte unterstützen das schnelle Laden, mit dem Sie Ihr Gerät schneller aufladen können. Weitere Informationen zum schnellen Laden und den Energieanforderungen finden Sie unter Schnelles Laden von Surface-Geräten.

Berührungsstrom oder „Kribbelstrom“ kann von einigen Gerätenutzern empfunden werden, wenn sie bei der Berührung eines Geräts eine winzige, ungefährliche Menge an elektrischem Reststrom durchfließt. Das durch den Berührungsstrom hervorgerufene Gefühl kann als Vibration, leichtes Kribbeln oder kleine Nadelstiche empfunden werden.

Berührungsstrom kann auftreten, wenn ein Gerät über die Steckdose mit dem Stromnetz verbunden ist. Normalerweise fließt der Strom in einem kurzen geschlossenen Regelkreis von der Steckdose durch das Gerät und zurück zur Steckdose. Berührungsstrom kommt zustande, wenn ein winziger Bruchteil des elektrischen Stroms durch den Körper eines Benutzers statt zur Steckdose zurückfließt. Ein gutes Gerätedesign und Prüfungen zum Schutz vor elektrischen Gefährdungen stellen sicher, dass Berührungsströme, die eine Person durchfließen unerheblich und ungefährlich sind.

Berührungsstrom tritt nicht auf, wenn ein Gerät mit Akkustrom betrieben wird, da die Stromquelle des Geräts (der Akku) und das Stromversorgungssystem vollständig im Gerät enthalten sind.

Die internen Standards von Microsoft für Berührungsstrom, die strenger sind als die geltenden gesetzlichen Normen, sollen die Wahrnehmung von Berührungsstrom minimieren.

Sicherheits- und Zulassungsinformationen für Surface und Surface-Netzteile, einschließlich Versandinformationen und Angaben zur Sicherheit des Netzkabels, finden Sie unter Sicherheitsinformationen für Microsoft-Geräte.

Kauf eines Netzteils

Wenn Sie ein zusätzliches Netzteil kaufen oder Ihr Netzteil aufrüsten möchten, lesen Sie Microsoft Surface-Netzteile im Microsoft Store.

Surface-Netzteile sind für Surface ausgelegt. Wir empfehlen dringend, zum Aufladen des Akkus nur ein Netzteil von Microsoft bzw. nur ein von Microsoft lizenziertes Netzteil zu verwenden, das mit Ihrem Surface mitgeliefert oder separat erworben wurde.

Verwandte Themen

Nachfolgende finden Sie Informationen zum Aufladen Ihres Surface und zu den von Microsoft lizenzierten Netzteilen für Surface.

Informationen zur Stromversorgung für Surface Studio finden Sie unter Problembehandlung für die Stromversorgung von Surface Studio-Modellen.

Haben Sie Probleme beim Aufladen von Surface oder anderer Probleme mit dem Akku? Hinweise dazu finden Sie unter Der Surface-Akku lässt sich nicht aufladen oder Surface kann nicht im Akkubetrieb ausgeführt werden.

Ladekabel anschließen

Um mit dem Aufladen des Surface zu beginnen, schließen Sie das mitgelieferte Netzteil an das Surface und an eine Stromquelle an, z. B. eine Steckdose, eine Steckerleiste oder einen Überspannungsschutz.

Verbinden des Surface mit Strom

Sie können den Ladestecker beliebig herum in die Ladebuchse Ihres Surface stecken. Ausnahme: Beim Surface 3 muss der Ladestecker so eingesteckt werden, dass das Kabel nach unten führt und die LED  in Ihre Richtung zeigt.

Wenn das Netzteil an Surface und an eine Stromquelle angeschlossen ist und Surface mit Strom versorgt wird, leuchtet die LED vorne am Ladeanschluss des Netzteils.

Wenn die LED  nicht leuchtet, besteht möglicherweise ein Problem mit dem Netzteil. Weitere Informationen finden Sie unter Was ist zu tun, wenn das Surface-Netzteil oder das Ladegerät nicht funktioniert?.

Wir empfehlen dringend, zum Aufladen des Akkus nur ein Netzteil von Microsoft bzw. nur ein von Microsoft lizenziertes Netzteil zu verwenden. Sie können von Microsoft lizenzierte Netzteile im Microsoft Store.

Wichtig: Kompatibilität der Geräte von Drittanbietern

Einige Zubehörteile von Drittanbietern sind möglicherweise mit Ihrem Gerät nicht kompatibel oder sogar gefälscht. Daher wird dringend empfohlen, nur Original-Microsoft- oder von Microsoft lizenzierte Geräte oder Zubehörteile zu kaufen und zu verwenden. Die Verwendung nicht kompatibler oder gefälschter Zubehörteile, Akkus und Ladegeräte kann Schäden an Ihrem Gerät verursachen und ein potenzielles Risiko für Feuer, Explosion oder Akkufehler bergen, was schwerwiegende Verletzungen oder andere schwerwiegende Gesundheitsgefahren mit sich bringen kann. Schäden durch Produkte, die nicht von Microsoft hergestellt, lizenziert oder geliefert wurden, sind nicht durch die Hardwaregarantie abgedeckt.

Für Geräte mit USB-C

Bei Surface-Geräten, die über einen USB-C-Anschluss verfügen, können Sie Ihr Gerät über diesen aufladen. Wenn Sie sich dafür entscheiden, beachten Sie Folgendes:

  • Um eine optimale Leistung zu erzielen, empfehlen wir die Verwendung eines USB-C-Ladegeräts, das mindestens die gleiche Wattzahl aufweist wie die im Lieferumfang des Surface enthaltene Stromversorgung. Weitere Informationen zu Surface-Netzteilen finden Sie unter Surface-Netzteile und Ladeanforderungen.

  • Wenn Sie ein niedrigeres Ladegerät oder ein USB-A-Ladekabel mit einem USB-A-zu-USB-C-Kabel anschließen, wird Ihr Gerät möglicherweise langsam aufgeladen, oder Es wird die Fehlermeldung "PC wird nicht geladen" angezeigt. Schließen Sie stattdessen ein empfohlenes Ladegerät an.

  • Wenn der Akku leer ist und das von Ihnen verwendete Ladegerät 60 Watt oder mehr liefert, schaltet sich Ihr Surface sofort ein, sobald Sie es anschließen. Wenn Sie ein Ladegerät verwenden, das weniger als 60 Watt liefert, muss Ihr Surface zu 10 % geladen sein, bevor es sich einschaltet.

  • Sie können Ihr Surface nicht gleichzeitig mit einem Surface Connect-Ladegerät und einem USB-C-Ladegerät aufladen. Wenn beide Geräte angeschlossen sind, wird Ihr Surface nur über das Surface Connect-Ladegerät aufgeladen.

  • Surface Studio 2 verfügt über einen USB-C-Port, jedoch nicht über einen Akku, und es erhält keinen eingehenden Strom über USB-C. Verwenden Sie bitte das Netzkabel aus dem Lieferumfang Ihres Surface Studio 2 zwecks Stromversorgung.

  • Wenn Sie bei der Verwendung eines USB-C-Anschlusses Probleme beim Aufladen haben, finden Sie weitere Informationen unter Beheben von USB-C-Problemen.

Häufig gestellte Fragen

Der Akkustand wird an verschiedenen Stellen angezeigt:

  • Sperrbildschirm: Beim Reaktivieren Ihres Surface wird der Akkustand  in der rechten unteren Ecke des Sperrbildschirms angezeigt.

    Akkusymbol auf dem Sperrbildschirm

  • Desktop-Taskleiste: Der Akkustatus wird auf der rechten Seite der Taskleiste angezeigt. Wählen Sie das Akkusymbol aus, um Informationen zu Ladevorgang und Akkustand zu erhalten, einschließlich der noch verbleibenden Ladung in Prozent.

    Der Akkustatus auf der Windows 10-Taskleiste.

Ihr Surface warnt Sie, wenn der Akku leer wird. Wenn Sie den Akku nach dieser Warnung nicht aufladen, speichert Ihr Surface möglicherweise Ihre Arbeit und schaltet sich aus.

Während Ihr Surface aufgeladen wird, leuchtet die LED vorne am Ladeanschluss des Netzteils, um zu zeigen, dass Ihr Surface mit Strom versorgt wird, und neben dem Akkustatussymbol  wird ein Stecker dargestellt. Wählen Sie das Akkusymbol  aus, um eine Schätzung zu erhalten, wie lange es dauern sollte, bis das Gerät vollständig geladen ist. Es kann eine Minute dauern, bis diese Schätzung angezeigt wird.

Benachrichtigung zum Surface-Akkustand mit Zeitschätzung für vollständige Aufladung.

Informationen für den Fall, dass die LED  nicht leuchtet oder das Akkusymbol nicht angezeigt wird, finden Sie unter Der Surface-Akku wird nicht geladen oder Surface kann nicht im Akkubetrieb ausgeführt werden.

Wenn Ihr Surface nicht ordnungsgemäß geladen wird, wird die Warnung „Der PC wird nicht geladen“ auf dem Gerät angezeigt (Unten auf Englisch dargestellt.)

Der PC wird auf dem Surface nicht aufgeladen.

Vergewissern Sie sich, dass die LED  vorne am Ladeanschluss des Netzteils leuchtet. Falls nicht, liegt möglicherweise ein Problem mit dem Netzteil vor. Weitere Informationen finden Sie unter Was ist zu tun, wenn das Surface-Netzteil oder das Ladegerät nicht funktioniert?.

Ist der Akku ganz leer, dauert das vollständige Aufladen mehrere Stunden. Der Ladevorgang kann länger dauern, wenn Sie Ihr Surface während des Aufladens für rechenintensive Aktivitäten wie etwa Spiele oder Videostreaming verwenden. Um anzuzeigen, wie viel Zeit noch benötigt wird, um den Akku vollständig aufzuladen, wählen Sie das Akkusymbol  auf der rechten Seite der Taskleiste.

Zusätzliche Informationen für das Aufladen von Surface Book

Außerdem können die Akkus in Surface Book unterschiedlich schnell aufgeladen werden, je nachdem, wie niedrig die einzelnen Ladestände waren. Der Akku, dessen Ladestand unter 20 % liegt, wird zuerst aufgeladen. Sobald beide Akkus einen Ladestand von 20 % erreicht haben, werden sie gleichzeitig aufgeladen.

Surface Book-Akkustatus auf der Desktop-Taskleiste.

Informationen zu den Anforderungen für Netzteil und Ladevorgang für Ihr Surface-Gerät finden Sie unter Anforderungen an Surface-Netzteile und -Ladegeräte.

Weitere Informationen über den ordnungsgemäßen Umgang mit Netzkabel und Ladegerät finden Sie unter Reinigen und Pflegen des Surface.

Einige Surface-Geräte unterstützen das schnelle Laden, mit dem Sie Ihr Gerät schneller aufladen können. Weitere Informationen zum schnellen Laden und den Energieanforderungen finden Sie unter Schnelles Laden von Surface-Geräten.

Berührungsstrom oder „Kribbelstrom“ kann von einigen Gerätenutzern empfunden werden, wenn sie bei der Berührung eines Geräts eine winzige, ungefährliche Menge an elektrischem Reststrom durchfließt. Das durch den Berührungsstrom hervorgerufene Gefühl kann als Vibration, leichtes Kribbeln oder kleine Nadelstiche empfunden werden.

Berührungsstrom kann auftreten, wenn ein Gerät über die Steckdose mit dem Stromnetz verbunden ist. Normalerweise fließt der Strom in einem kurzen geschlossenen Regelkreis von der Steckdose durch das Gerät und zurück zur Steckdose. Berührungsstrom kommt zustande, wenn ein winziger Bruchteil des elektrischen Stroms durch den Körper eines Benutzers statt zur Steckdose zurückfließt. Ein gutes Gerätedesign und Prüfungen zum Schutz vor elektrischen Gefährdungen stellen sicher, dass Berührungsströme, die eine Person durchfließen unerheblich und ungefährlich sind.

Berührungsstrom tritt nicht auf, wenn ein Gerät mit Akkustrom betrieben wird, da die Stromquelle des Geräts (der Akku) und das Stromversorgungssystem vollständig im Gerät enthalten sind.

Die internen Standards von Microsoft für Berührungsstrom, die strenger sind als die geltenden gesetzlichen Normen, sollen die Wahrnehmung von Berührungsstrom minimieren.

Sicherheits- und Zulassungsinformationen für Surface und Surface-Netzteile, einschließlich Versandinformationen und Angaben zur Sicherheit des Netzkabels, finden Sie unter Sicherheitsinformationen für Microsoft-Geräte.

Kauf eines Netzteils

Wenn Sie ein zusätzliches Netzteil kaufen oder Ihr Netzteil aufrüsten möchten, lesen Sie Microsoft Surface-Netzteile im Microsoft Store.

Surface-Netzteile sind für Surface ausgelegt. Wir empfehlen dringend, zum Aufladen des Akkus nur ein Netzteil von Microsoft bzw. nur ein von Microsoft lizenziertes Netzteil zu verwenden, das mit Ihrem Surface mitgeliefert oder separat erworben wurde.
 

Verwandte Themen

Benötigen Sie weitere Hilfe?

An Diskussion teilnehmen
Die Community fragen
Support erhalten
So erreichen Sie uns

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Übersetzungsqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×