Wenn Sie Probleme mit dem Touchscreen von Surface haben (oder dieser physisch beschädigt ist), Touchscreen-Treiber oder Firmware benötigen oder die Toucherkennung auf dem Surface deaktivieren möchten, gehen Sie wie folgt vor.

Ermitteln des Problems

Wählen Sie Ihr Problem, um eine ausführlichere Beschreibung anzuzeigen. Wenn sie Ihrem Problem entspricht, wählen Sie den empfohlenen Lösungslink. Wenn Ihr Problem nicht aufgeführt ist, lesen Sie Standard-Problembehandlung für den Touchscreen.

Hinweis: Wenn Sie ein anderes Windows 11-Gerät anstelle eines Surface verwenden, funktionieren diese Schritte nicht. Wenden Sie sich in diesem Fall an den Windows 11-Gerätehersteller, um Support zur Problembehandlung zu erhalten.

  • Das Gerät reagiert nicht, wenn Sie auf eine bestimmte Stelle (oder in einigen Fällen auf eine beliebige) auf dem Bildschirm tippen.

  • Weder Multitouchgesten (z. B. Finger zum Zoomen zusammenführen) noch einfache Touchgesten funktionieren.

  • Die Freihandeingabe mit dem Stift funktioniert nicht.

  • Anklicken sowie andere Mausaktionen und Eingaben funktionieren.

Empfohlene Lösung: Standard-Problembehandlung für den Touchscreen

  • Multitouchgesten wie Finger zum Zoomen zusammenführen und Wischen funktionieren nicht.

  • Einfache Touchgesten wie Scrolling und Tippen zum Öffnen von Apps funktionieren.

  • Die Freihandeingabe mit dem Stift funktioniert nicht.

  • Anklicken sowie andere Mausaktionen und Eingaben funktionieren.

  • Wenn Sie den Bildschirm berühren, reagiert ein anderen Bereich des Bildschirms. Wenn Sie beispielsweise auf die rechte Bildschirmseite doppeltippen, reagiert ein Element auf der linken Seite des Bildschirms.

Empfohlene Lösung: Standard-Problembehandlung für den Touchscreen

  • Wenn Sie tippen, um eine App oder Datei zu öffnen, dauert es sehr lange, bis die App oder Datei geöffnet wird.

  • Die Toucheingabe reagiert sehr langsam.

Empfohlene Lösung: Verbessern der Surface-Leistung

Hinweis: Die Geschwindigkeit einer Toucheingabe ist nicht vom Touchscreen abhängig, sondern von der Leistung Ihres Geräts bei der Verarbeitung von Aktionen und Aufgaben.

  • Ihr Surface verhält sich so, als würde der Bildschirm berührt, was jedoch nicht zutrifft.

  • Auf dem gesamten Bildschirm oder in einem Teilbereich werden weiße Punkte angezeigt.

  • Phantom-Toucheingaben beeinträchtigen Mausaktionen, das Klicken oder die Eingabe.

Wenn eines dieser Probleme auftritt, lesen Sie Problembehandlung mit Standard-Touchscreen.

  • Sie können die Touch-Funktionalität auf dem Surface deaktivieren.

  • Beachten Sie, dass durch das Deaktivieren der Touch-Funktionalität auch Touch-Zubehör wie Surface Pen, Surface Dial und die Windows-Bildschirmtastatur deaktiviert wird.

Empfohlene Lösung: Aktivieren und deaktivieren Sie den Touchscreen in Windows

  • Sie können Surface Pen nicht zum Zeichnen oder für Freihandeingaben auf dem Surface verwenden, da der Stift nicht funktioniert und von Surface nicht erkannt wird.

  • Zudem funktioniert der Surface-Touchscreen möglicherweise nicht.

Empfohlene Lösung: Behandeln von Microsoft Surface Stift

  • Wenn Sie den Geräte-Manager öffnen, wird die Surface Touch-Firmware nicht angezeigt.

  • Der HID-kompatible Touchscreen-Treiber fehlt im Geräte-Manager.

  • Es steht eine gelbe Markierung oder eine Fehlermeldung neben der Surface Touch-Firmware oder den Treibern, die im Geräte-Manager aufgeführt sind.

Empfohlene Lösung:  Problembehandlung mit Standard-Touchscreen,oder Sie können Treiber und Firmware für Surface herunterladen.

  • Der Surface-Touchscreen ist beschädigt. Es sind Risse, Blasen, Flecken und andere physische Schäden vorhanden.

Empfohlene Lösung: Zersprungener Bildschirm oder mechanische Beschädigungen am Surface

Weitere Informationen erhalten Sie unter Herunterladen von Treibern und Firmware für Surface.

Warnung: Bei der Problembehandlung kann sich ergeben, dass Ihr Surface zurückgesetzt oder ersetzt werden muss. Weitere Informationen dazu, wie Sie Ihre Daten sichern, finden Sie unter Sichern der Daten auf dem Surface.

Standard-Problembehandlung für den Touchscreen

Haben Sie keine Tastatur oder Maus angeschlossen? Je nach Problem können Sie diese Schritte dann nicht ausführen. Wir empfehlen, ein Surface Type Cover, eine USB-Tastatur oder -Maus bzw. eine Bluetooth-Tastatur oder -Maus zu verwenden.

Warnung: Führen Sie diese Schritte nicht auf einem Surface Pro X aus, es kann Ihr Surface in einen nicht verwendbaren Zustand stellen und Ihre Daten gefährden. 

  1. Wechseln Sie zu Start> Einstellungen > Windows Updates> Nach Updates suchen.

  2. Nachdem die Updates installiert wurden, wählen Sie rechts unter Windows Update die Option Jetzt neu starten aus. Surface wird je nach installierten Updates möglicherweise mehrmals neu gestartet.

Um zu prüfen, ob das Problem mit dieser Lösung behoben wurde, öffnen Sie eine Anwendung wie Microsoft Edge oder einen Webbrowser per Toucheingabe und führen folgende Aktionen aus: Scrollen, Zoomen (Finger zusammenführen), Wischen vom rechten Bildschirmrand nach innen und langes Drücken. Wenn Ihr Touchscreen weiterhin nicht funktioniert, fahren Sie mit Lösung 2 fort.

Tipp: Haben Sie Probleme beim Abrufen von Updates? Möchten Sie eine Diagnose für Ihr Surface ausführen? Um Probleme mit Windows Update zu beheben oder Tests für Ihr Surface auszuführen, können Sie das Surface-Diagnosetoolkit verwenden.

Benötigen Sie einfach einen Treiber oder eine Firmware für Surface? Weitere Informationen erhalten Sie unter Herunterladen von Treibern und Firmware für Surface.

Unified Extensible Firmware Interface (UEFI) ist eine Art von Software, die Windows bei der Kommunikation mit der Hardware Ihres Surface unterstützt. Da UEFI unabhängig von Windows arbeitet, funktioniert das Testen von Hardware in UEFI auch bei Hardwareproblemen. Wenn die Toucheingabe in UEFI beispielsweise nicht funktioniert, ist bei Ihrem Gerät wahrscheinlich ein Hardwarefehler aufgetreten und es muss gewartet werden. Wenn die Toucheingabe in UEFI funktioniert, liegt das Problem wahrscheinlich an Windows oder dem Treiber für die Toucheingabe. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um UEFI zu starten und die Funktionalität der Toucheingabe zu testen: 

  1. Wählen Sie Start  > Ein/Aus  > Herunterfahren.

  2. Halten Sie bei ausgeschaltetem Surface die Lauter-Taste gedrückt, und drücken Sie den Netzschalter, bis ein Microsoft- oder Surface-Logo auf dem Bildschirm angezeigt wird.

  3. Wenn Sie in UEFI sind, berühren Sie den Surface-Bildschirm, um ermitteln Sie, ob er normal reagiert. Versuchen Sie, in UEFI zu navigieren, indem Sie auf verschiedene Menüelemente tippen. Führen Sie dann, je nachdem, wie der Surface reagiert, einen der folgenden Schritte aus:

    • Wenn die Toucheingabe auf dem Surface nicht funktioniert, ist beim Touchscreen wahrscheinlich ein Hardwarefehler aufgetreten. Wechseln Sie zu Geräteservice und -reparatur, um einen Serviceauftrag für Ihr Surface zu übermitteln. Wenn Ihnen ein Surface-Supportmitarbeiter helfen soll, wenden Sie sich an uns.

    • Wenn die Touchbehandlung auf Ihrem Surface funktioniert, wählen Sie EXITaus, folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, und starten Sie Windows. Fahren Sie dann mit Lösung 3 fort.

  1. Geben Sie in das Suchfeld auf der Taskleiste Geräte-Managerein, und wählen Sie dann Geräte-Manager in den Ergebnissen aus.

  2. Erweitern Sie die Kategorie Eingabegeräte.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Intel(R) Precise Touch Device, wählen Sie Gerät deinstallieren und dann im Dialogfeld Gerät deinstallieren die Option Deinstallieren.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf HID-kompatibler Touchscreen, wählen Sie Gerät deinstallieren und dann im Dialogfeld Gerät deinstallieren die Option Deinstallieren aus. Wenn zwei HID-kompatible Touchscreen-Treiber angezeigt werden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den ersten, wählen Sie Gerät deinstallieren und dann Deinstallieren aus, und wiederholen Sie dann den Vorgang für den zweiten Treiber.

    Installieren des HID-kompatiblen Touchscreen-Treibers

  5. Wählen Sie aus dem Menü Aktion die Option Auf Hardware-Änderungen überprüfen" aus. Möglicherweise müssen Sie auch Ihr Surface neu starten. Der Touchscreen-Treiber wird automatisch heruntergeladen und installiert, wenn Sie eine Verbindung mit dem Internet herstellen.

  6. Um die Funktionalität zu prüfen, öffnen Sie eine Anwendung wie Microsoft Edge oder einen Webbrowser per Toucheingabe und führen folgende Aktionen aus: Scrollen, Zoomen (Finger zusammenführen), Wischen vom rechten Bildschirmrand nach innen und langes Drücken.

Tritt das Problem weiterhin auf? Fahren Sie mit Lösung 4 fort.

Warnung: Rekalibrieren Sie die Einstellungen für die Toucheingabe nicht manuell. Surface-Geräte sind werkseitig vorkalibriert und für die Stift- und Toucheingabe optimiert, um den bestmöglichen Betrieb zu gewährleisten. Wenn Ihr Surface manuell neu kalibriert oder seine Standardkalibrierung aus irgendeinem Grund geändert wurde, kann dies die Ursache für das Problem Ihres Geräts sein.

  1. Geben Sie im Suchfeld auf der Taskleiste Kalibrieren ein, und wählen Sie dann Bildschirm für Stift- oder Fingereingabe kalibrieren aus der Ergebnisliste. (Wählen Sie bei Verwendung einer Maus die Schaltfläche Start  und dann Bildschirm für Stift- oder Fingereingabe kalibrieren.)

  2. Drücken Sie die TAB-TASTE, bis Zurücksetzen ausgewählt ist, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.  (Bei Verwendung einer Maus wählen Sie Zurücksetzen aus.) Wenn Zurücksetzen deaktiviert (abgeblendet) ist, werden für die Touch-Kalibrierung Ihres Surface die Werkseinstellungen verwendet. Fahren Sie mit Lösung 5 fort.

  3. Drücken Sie die TAB-TASTE, bis Ja ausgewählt ist, drücken Sie die EINGABETASTE, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um Ihr Surface neu zu kalibrieren. (Bei Verwendung einer Maus wählen Sie Ja aus, und befolgen dann die Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Surface neu zu kalibrieren.)

  4. Starten Sie Ihr Surface neu, und testen Sie den Touchscreen, um festzustellen, ob er ordnungsgemäß reagiert.

Um zu prüfen, ob das Problem mit dieser Lösung behoben wurde, öffnen Sie eine Anwendung wie Microsoft Edge oder einen Webbrowser per Toucheingabe und führen folgende Aktionen aus: Scrollen, Zoomen (Finger zusammenführen), Wischen vom rechten Bildschirmrand nach innen und langes Drücken.

Tritt das Problem weiterhin auf? Fahren Sie mit Lösung 5 fort.

An dieser Stelle müssen Sie prüfen, ob das Surface-Gerät die Ursache des Problems ist. Verwenden Sie folgende Tabelle, um zu bestimmen, welche Option zum Zurücksetzen geeignet ist.

Wiederherstellungstyp

Funktion

Auswirkungen

Wiederherstellen oder Zurücksetzen von Surface

Bei dieser Methode wird das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt, d. h. in den Auslieferungszustand. Es wird eine auf der Festplatte gespeicherte Windows-Version verwendet. Dies funktioniert gut, wenn keine Probleme bei der Windows-Version auftreten, die auf der Festplatte gespeichert ist.

  • Daten gehen verloren

  • Einstellungen werden auf Werkseinstellungen zurückgesetzt

  • Sie müssen alle Apps neu installieren

  • Nach dem Zurücksetzen müssen wahrscheinlich Updates installiert werden

Erstellen und Verwenden eines USB-Wiederherstellungslaufwerks

Dies ist die gründliche Wiederherstellungsmethode. Dabei wird die auf der Festplatte des Surface-Geräts gespeicherte Windows-Version vollständig neu installiert.

  • Daten gehen verloren

  • Einstellungen werden auf Werkseinstellungen zurückgesetzt

  • Sie müssen alle Apps neu installieren

  • Möglicherweise müssen Sie Updates nach dem Zurücksetzen installieren.

  • Sie benötigen ein USB-Laufwerk

Nach dem Zurücksetzen und Einrichten des Geräts öffnen Sie eine Anwendung wie Microsoft Edge oder einen Webbrowser per Toucheingabe und führen folgende Aktionen aus: Scrollen, Zoomen (Finger zusammenführen), Wischen vom rechten Bildschirmrand nach innen und langes Drücken.

Wenn das Problem durch eine Rücksetzung behoben wurde, wurde an der Software des Geräts etwas geändert, was dazu geführt hat, dass der Touchscreen nicht ordnungsgemäß funktioniert hat. Überprüfen Sie die Funktionalität des Touchscreens, wenn Sie Ihrem Gerät Programme und Apps hinzufügen. 

Installieren Sie nach dem Zurücksetzen alle verfügbaren Updates für Surface. Informationen hierzu finden Sie unter Installieren von Updates für Surface und Windows.

Tritt das Problem weiterhin auf? Beim Touchscreen ist wahrscheinlich ein Hardwarefehler aufgetreten. Wechseln Sie zu Geräteservice und -reparatur, um einen Serviceauftrag für Ihr Surface zu starten. Wenn Ihnen ein Surface-Supportmitarbeiter helfen soll, wenden Sie sich an uns.

Sie möchten Feedback zu Ihrem Surface geben? Erfahren Sie, wie Sie Feedback-Hub in Windows, um Feedback zu Ihrer Erfahrung mit Surface zu geben, und teilen Sie uns mit, wo wir es verbessern können.

Sie wünschen detailliertere, technischere Inhalte? Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation für Endbenutzer, Entwickler und IT-Spezialisten unter Microsoft-Dokumentation.

Verwandte Themen

Tipp: Probleme mit Ihrem Surface? Beheben Sie das Problem mit dem Surface Diagnostic Toolkit.

Wenn Sie Probleme mit dem Touchscreen von Surface haben (oder dieser physisch beschädigt ist), Touchscreen-Treiber oder Firmware benötigen oder die Toucherkennung auf dem Surface deaktivieren möchten, gehen Sie wie folgt vor.

Ermitteln des Problems

Wählen Sie Ihr Problem, um eine ausführlichere Beschreibung anzuzeigen. Wenn sie Ihrem Problem entspricht, wählen Sie den empfohlenen Lösungslink. Wenn Ihr Problem nicht aufgeführt ist, lesen Sie Standard-Problembehandlung für den Touchscreen.

Hinweis: Diese Schritte gelten nur für ein Surface-Gerät, nicht für andere Windows 10-Geräte. Bei einem anderen Windows 10-Gerät bitten Sie bitte den Hersteller um Unterstützung bei der Problembehandlung.

  • Das Gerät reagiert nicht, wenn Sie auf eine bestimmte Stelle (oder in einigen Fällen auf eine beliebige) auf dem Bildschirm tippen.

  • Weder Multitouchgesten (z. B. Finger zum Zoomen zusammenführen) noch einfache Touchgesten funktionieren.

  • Die Freihandeingabe mit dem Stift funktioniert nicht.

  • Anklicken sowie andere Mausaktionen und Eingaben funktionieren.

Empfohlene Lösung: Standard-Problembehandlung für den Touchscreen

  • Multitouchgesten wie Finger zum Zoomen zusammenführen und Wischen funktionieren nicht.

  • Einfache Touchgesten wie Scrolling und Tippen zum Öffnen von Apps funktionieren.

  • Die Freihandeingabe mit dem Stift funktioniert nicht.

  • Anklicken sowie andere Mausaktionen und Eingaben funktionieren.

  • Wenn Sie den Bildschirm berühren, reagiert ein anderen Bereich des Bildschirms. Wenn Sie beispielsweise auf die rechte Bildschirmseite doppeltippen, reagiert ein Element auf der linken Seite des Bildschirms.

Empfohlene Lösung: Standard-Problembehandlung für den Touchscreen

  • Wenn Sie tippen, um eine App oder Datei zu öffnen, dauert es sehr lange, bis die App oder Datei geöffnet wird.

  • Die Toucheingabe reagiert sehr langsam.

Empfohlene Lösung: Verbessern der Surface-Leistung

Hinweis: Die Geschwindigkeit einer Toucheingabe ist nicht vom Touchscreen abhängig, sondern von der Leistung Ihres Geräts bei der Verarbeitung von Aktionen und Aufgaben.

  • Ihr Surface verhält sich so, als würde der Bildschirm berührt, was jedoch nicht zutrifft.

  • Auf dem gesamten Bildschirm oder in einem Teilbereich werden weiße Punkte angezeigt.

  • Phantom-Toucheingaben beeinträchtigen Mausaktionen, das Klicken oder die Eingabe.

Die empfohlene Lösung hängt von Ihrem Gerät ab:

  • Sie können die Touch-Funktionalität auf dem Surface deaktivieren.

  • Beachten Sie, dass durch das Deaktivieren der Touch-Funktionalität auch Touch-Zubehör wie Surface Pen, Surface Dial und die Windows-Bildschirmtastatur deaktiviert wird.

Empfohlene Lösung:  Aktivieren und deaktivieren Sie den Touchscreen in Windows 10

  • Sie können Surface Pen nicht zum Zeichnen oder für Freihandeingaben auf dem Surface verwenden, da der Stift nicht funktioniert und von Surface nicht erkannt wird.

  • Zudem funktioniert der Surface-Touchscreen möglicherweise nicht.

Empfohlene Lösung:  Problembehandlung beim Microsoft Surface Stift

  • Wenn Sie den Geräte-Manager öffnen, wird die Surface Touch-Firmware nicht angezeigt.

  • Der HID-kompatible Touchscreen-Treiber fehlt im Geräte-Manager.

  • Es steht eine gelbe Markierung oder eine Fehlermeldung neben der Surface Touch-Firmware oder den Treibern, die im Geräte-Manager aufgeführt sind.

Empfohlene Lösung:  Problembehandlung mit Standard-Touchscreen,oder Sie können Treiber und Firmware für Surface herunterladen.

  • Der Surface-Touchscreen ist beschädigt. Es sind Risse, Blasen, Flecken und andere physische Schäden vorhanden.

Empfohlene Lösung: Zersprungener Bildschirm oder mechanische Beschädigungen am Surface

Weitere Informationen erhalten Sie unter Herunterladen von Treibern und Firmware für Surface.

Warnung: Bei der Problembehandlung kann sich ergeben, dass Ihr Surface zurückgesetzt oder ersetzt werden muss. Weitere Informationen dazu, wie Sie Ihre Daten sichern, finden Sie unter Sichern der Daten auf dem Surface.

Standard-Problembehandlung für den Touchscreen

Haben Sie keine Tastatur oder Maus angeschlossen? Je nach Problem können Sie diese Schritte dann nicht ausführen. Wir empfehlen, ein Surface Type Cover, eine USB-Tastatur oder -Maus bzw. eine Bluetooth-Tastatur oder -Maus zu verwenden.

Warnung: Führen Sie diese Schritte nicht auf einem Surface Pro X aus, es kann Ihr Surface in einen nicht verwendbaren Zustand stellen und Ihre Daten gefährden. 

  1. Wählen Sie Start  > Einstellungen  > Update und Sicherheit > Windows Update > Nach Updates suchen.

  2. Nachdem die Updates installiert wurden, wählen Sie rechts unter Windows Update die Option Jetzt neu starten aus. Surface wird je nach installierten Updates möglicherweise mehrmals neu gestartet.

Um zu prüfen, ob das Problem mit dieser Lösung behoben wurde, öffnen Sie eine Anwendung wie Microsoft Edge oder einen Webbrowser per Toucheingabe und führen folgende Aktionen aus: Scrollen, Zoomen (Finger zusammenführen), Wischen vom rechten Bildschirmrand nach innen und langes Drücken. Wenn Ihr Touchscreen weiterhin nicht funktioniert, fahren Sie mit Lösung 2 fort.

Tipp: Haben Sie Probleme beim Abrufen von Updates? Möchten Sie eine Diagnose für Ihr Surface ausführen? Um Probleme mit Windows Update zu beheben oder Tests für Ihr Surface auszuführen, können Sie das Surface-Diagnosetoolkit verwenden.

Benötigen Sie einfach einen Treiber oder eine Firmware für Surface? Weitere Informationen erhalten Sie unter Herunterladen von Treibern und Firmware für Surface.

Unified Extensible Firmware Interface (UEFI) ist eine Art von Software, die Windows bei der Kommunikation mit der Hardware Ihres Surface unterstützt. Da UEFI unabhängig von Windows arbeitet, funktioniert das Testen von Hardware in UEFI auch bei Hardwareproblemen. Wenn die Toucheingabe in UEFI beispielsweise nicht funktioniert, ist bei Ihrem Gerät wahrscheinlich ein Hardwarefehler aufgetreten und es muss gewartet werden. Wenn die Toucheingabe in UEFI funktioniert, liegt das Problem wahrscheinlich an Windows oder dem Treiber für die Toucheingabe. Führen Sie die folgenden Schritte aus, um UEFI zu starten und die Funktionalität der Toucheingabe zu testen: 

  1. Wählen Sie Start  > Ein/Aus  > Herunterfahren.

  2. Halten Sie bei ausgeschaltetem Surface die Lauter-Taste gedrückt, und drücken Sie den Netzschalter, bis ein Microsoft- oder Surface-Logo auf dem Bildschirm angezeigt wird.

  3. Wenn Sie in UEFI sind, berühren Sie den Surface-Bildschirm, um ermitteln Sie, ob er normal reagiert. Versuchen Sie, in UEFI zu navigieren, indem Sie auf verschiedene Menüelemente tippen. Führen Sie dann, je nachdem, wie der Surface reagiert, einen der folgenden Schritte aus:

    • Wenn die Toucheingabe auf dem Surface nicht funktioniert, ist beim Touchscreen wahrscheinlich ein Hardwarefehler aufgetreten. Wechseln Sie zu Geräteservice und -reparatur, um einen Serviceauftrag für Ihr Surface zu übermitteln. Wenn Ihnen ein Surface-Supportmitarbeiter helfen soll, wenden Sie sich an uns.

    • Wenn die Touchtaste auf Ihrem Surface funktioniert, wählen Sie EXITaus, folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, und starten Sie Windows. Fahren Sie dann mit Lösung 3 fort.

  1. Geben Sie in das Suchfeld auf der Taskleiste Geräte-Managerein, und wählen Sie dann Geräte-Manager in den Ergebnissen aus.

  2. Erweitern Sie die Kategorie Eingabegeräte.

  3. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf Intel(R) Precise Touch Device, wählen Sie Gerät deinstallieren und dann im Dialogfeld Gerät deinstallieren die Option Deinstallieren.

  4. Klicken Sie mit der rechten Maustaste auf HID-kompatibler Touchscreen, wählen Sie Gerät deinstallieren und dann im Dialogfeld Gerät deinstallieren die Option Deinstallieren aus. Wenn zwei HID-kompatible Touchscreen-Treiber angezeigt werden, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf den ersten, wählen Sie Gerät deinstallieren und dann Deinstallieren aus, und wiederholen Sie dann den Vorgang für den zweiten Treiber.

    Installieren des HID-kompatiblen Touchscreen-Treibers

  5. Wählen Sie aus dem Menü Aktion die Option Auf Hardware-Änderungen überprüfen" aus. Möglicherweise müssen Sie auch Ihr Surface neu starten. Der Touchscreen-Treiber wird automatisch heruntergeladen und installiert, wenn Sie eine Verbindung mit dem Internet herstellen.

  6. Um die Funktionalität zu prüfen, öffnen Sie eine Anwendung wie Microsoft Edge oder einen Webbrowser per Toucheingabe und führen folgende Aktionen aus: Scrollen, Zoomen (Finger zusammenführen), Wischen vom rechten Bildschirmrand nach innen und langes Drücken.

Tritt das Problem weiterhin auf? Fahren Sie mit Lösung 4 fort.

Warnung: Rekalibrieren Sie die Einstellungen für die Toucheingabe nicht manuell. Surface-Geräte sind werkseitig vorkalibriert und für die Stift- und Toucheingabe optimiert, um den bestmöglichen Betrieb zu gewährleisten. Wenn Ihr Surface manuell neu kalibriert oder seine Standardkalibrierung aus irgendeinem Grund geändert wurde, kann dies die Ursache für das Problem Ihres Geräts sein.

  1. Geben Sie im Suchfeld auf der Taskleiste Kalibrieren ein, und wählen Sie dann Bildschirm für Stift- oder Fingereingabe kalibrieren aus der Ergebnisliste. (Wählen Sie bei Verwendung einer Maus die Schaltfläche Start  und dann Bildschirm für Stift- oder Fingereingabe kalibrieren.)

  2. Drücken Sie die TAB-TASTE, bis Zurücksetzen ausgewählt ist, und drücken Sie dann die EINGABETASTE.  (Bei Verwendung einer Maus wählen Sie Zurücksetzen aus.) Wenn Zurücksetzen deaktiviert (abgeblendet) ist, werden für die Touch-Kalibrierung Ihres Surface die Werkseinstellungen verwendet. Fahren Sie mit Lösung 5 fort.

  3. Drücken Sie die TAB-TASTE, bis Ja ausgewählt ist, drücken Sie die EINGABETASTE, und folgen Sie den Anweisungen auf dem Bildschirm, um Ihr Surface neu zu kalibrieren. (Bei Verwendung einer Maus wählen Sie Ja aus, und befolgen dann die Anweisungen auf dem Bildschirm, um das Surface neu zu kalibrieren.)

  4. Starten Sie Ihr Surface neu, und testen Sie den Touchscreen, um festzustellen, ob er ordnungsgemäß reagiert.

Um zu prüfen, ob das Problem mit dieser Lösung behoben wurde, öffnen Sie eine Anwendung wie Microsoft Edge oder einen Webbrowser per Toucheingabe und führen folgende Aktionen aus: Scrollen, Zoomen (Finger zusammenführen), Wischen vom rechten Bildschirmrand nach innen und langes Drücken.

Tritt das Problem weiterhin auf? Fahren Sie mit Lösung 5 fort.

An dieser Stelle müssen Sie prüfen, ob das Surface-Gerät die Ursache des Problems ist. Verwenden Sie folgende Tabelle, um zu bestimmen, welche Option zum Zurücksetzen geeignet ist.

Wiederherstellungstyp

Funktion

Auswirkungen

Wiederherstellen oder Zurücksetzen von Surface

Bei dieser Methode wird das Gerät auf die Werkseinstellungen zurückgesetzt, d. h. in den Auslieferungszustand. Es wird eine auf der Festplatte gespeicherte Windows-Version verwendet. Dies funktioniert gut, wenn keine Probleme bei der Windows-Version auftreten, die auf der Festplatte gespeichert ist.

  • Daten gehen verloren

  • Einstellungen werden auf Werkseinstellungen zurückgesetzt

  • Sowohl Desktop- als auch Windows Store-Apps müssen neu installiert werden

  • Nach dem Zurücksetzen müssen wahrscheinlich Updates installiert werden

Erstellen und Verwenden eines USB-Wiederherstellungslaufwerks

Dies ist die gründliche Wiederherstellungsmethode. Dabei wird die auf der Festplatte des Surface-Geräts gespeicherte Windows-Version vollständig neu installiert.

  • Daten gehen verloren

  • Einstellungen werden auf Werkseinstellungen zurückgesetzt

  • Sowohl Desktop- als auch Windows Store-Apps müssen neu installiert werden

  • Nach dem Zurücksetzen müssen wahrscheinlich Updates installiert werden

  • Sie benötigen ein USB-Laufwerk

Nach dem Zurücksetzen und Einrichten des Geräts öffnen Sie eine Anwendung wie Microsoft Edge oder einen Webbrowser per Toucheingabe und führen folgende Aktionen aus: Scrollen, Zoomen (Finger zusammenführen), Wischen vom rechten Bildschirmrand nach innen und langes Drücken.

Wenn das Problem durch eine Rücksetzung behoben wurde, wurde an der Software des Geräts etwas geändert, was dazu geführt hat, dass der Touchscreen nicht ordnungsgemäß funktioniert hat. Überprüfen Sie die Funktionalität des Touchscreens, wenn Sie Ihrem Gerät Programme und Apps hinzufügen. 

Installieren Sie nach dem Zurücksetzen alle verfügbaren Updates für Surface. Informationen hierzu finden Sie unter Installieren von Updates für Surface und Windows.

Tritt das Problem weiterhin auf? Beim Touchscreen ist wahrscheinlich ein Hardwarefehler aufgetreten. Wechseln Sie zu Geräteservice und -reparatur, um einen Serviceauftrag für Ihr Surface zu starten. Wenn Ihnen ein Surface-Supportmitarbeiter helfen soll, wenden Sie sich an uns.

Sie möchten Feedback zu Ihrem Surface geben? Hier erfahren Sie mehr zur Verwendung des Feedback-Hub in Windows 10, um Feedback zu Ihren Erfahrungen mit Surface und Verbesserungsvorschläge bereitzustellen.

Sie wünschen detailliertere, technischere Inhalte? Weitere Informationen finden Sie in der Dokumentation für Endbenutzer, Entwickler und IT-Spezialisten unter Microsoft-Dokumentation.

Verwandte Themen

Benötigen Sie weitere Hilfe?

An Diskussion teilnehmen
Die Community fragen
Support erhalten
So erreichen Sie uns

War diese Information hilfreich?

Wie zufrieden sind Sie mit der Übersetzungsqualität?
Was hat Ihre Erfahrung beeinflusst?

Vielen Dank für Ihr Feedback!

×